Ägypten kämpft gegen Hepatitis C – mit Erfolg

Pandemia-Podcast von Kai Kupferschmidt, Laura Salm-Reifferscheidt und Nicolas Semak, Folgen 9 und 10

In keinem Land der Welt hat sich Hepatitis C so weit verbreitet wie in Ägypten. Was das mit einem winzigen Wurm zu tun hat und was es für die Gesellschaft bedeutet, bespricht Kai Kupferschmidt im ersten Teil der Pandemia-Folge zu Ägypten mit der Epidemiologin Christina Frank und der Forscherin Manal El-Sayed. Laura Salm-Reifferscheidt redet mit einem ägyptischen Journalisten über eine kuriose Wunderwaffe gegen das Virus.

Ägypten hat Erstaunliches geschafft: Heute gilt es als Paradebeispiel für den Umgang mit dem Hepatitis-C-Virus. Kai Kupferschmidt erklärt im zweiten Teil der Ägypten-Folge, welche Hürden Wissenschaftler bei der Entwicklung von neuen Hepatitis C-Medikamenten nehmen mussten und spricht mit dem Forscher Ray Shinazi über das von ihm mitentwickelte Sofosbuvir. Wie lebensverändernd dieses Wundermittel gegen Hepatitis C für Patienten ist, erfährt Laura Salm-Reifferscheidt von Hany Tawfik aus Kairo. Mit Marco Alves von Ärzte ohne Grenzen unterhält sie sich über Medikamentenpreise und den Zugang zu Sofosbuvir.

Über diesen Podcast:

Die Corona-Krise hat die Welt in kürzester Zeit in „Pandemia“ verwandelt: eine neue Realität zwingt die Menschheit, sich mit der Bedrohung durch Infektionskrankheiten auseinanderzusetzen. Die Wissenschafts- und Gesellschaftsjournalisten Kai Kupferschmidt, Laura Salm-Reifferscheidt und Nicolas Semak begeben sich in diesem neuen Podcast auf Reisen in verschiedene Länder und versuchen zu ergründen, welche Lehren wir aus früheren Seuchen und Krisen für unsere jetzige Lage ziehen können.

Pandemia ist eine Produktion von Viertausendhertz – mit RiffReporter als Kooperationspartner.

Kai Kupferschmidt ist Wissenschaftsjournalist, Buchautor und als Mitglied von RiffReporter in dem Podcast-Projekt vertreten. Er hat Molekulare Biomedizin studiert und ist Korrespondent für Science sowie Autor für zahlreiche weitere Medien.

Laura Salm-Reifferscheidt ist Print- und Radiojournalistin und befasst sich mit den gesellschaftlichen Perspektiven von Gesundheitsthemen in Afrika und Asien. Ihre Arbeiten erscheinen u.a. bei Deutschlandfunk KulturÖ1The Lancet und Deutsche Welle.

Nicolas Semak ist Journalist, Podcaster und Mitgründer von Viertausendhertz. Er entwickelt, produziert und moderiert seit vielen Jahren verschiedene Podcastformate.

Weiterführende Quellen:

Pandemia gibt es auch in diesen Formaten:

Die nächste Folge erscheint in Kürze.

Sie finden „Pandemia" informativ? Bei RiffReporter können Sie die Recherchen von Kai Kupferschmidt direkt unterstützen, auch mit unserer attraktiven Flatrate.

  1. Corona-global
  2. Kolumbien
  3. Peru

Covid-19 in Südamerika: Trauer in Peru, neue Normalität in Kolumbien

Mittlerweile sollen in Peru fast so viele Menschen wie im Bürgerkrieg gestorben sein - und Kolumbien beendet die Quarantäne.

Zwei junge schwarze Männer in Jeans und Traingshose tanzen auf einem öffentlichen Platz. Der eine trägt einen verrutschten Mundschutz, der andere gar keinen. Im Hintergrund sieht man Zuschauer*innen.
  1. Afrika
  2. Corona-global
  3. Südafrika

Südafrika: Sinkende Corona-Infektionen, aber keine Spur von Normalität

Südafrika hat schnell und entschieden auf die Corona-Pandemie reagiert, mit einem harten Lockdown. Nun werden die Maßnahmen langsam gelockert, aber von Normalität ist das Land weit entfernt.

Südafrikanische Aktivisten des 'Amadiba Crisis Committee" stehen auf einem Hügel der ländlichen Transkei in Südafrika
  1. Corona
  2. Corona-global
  3. Tunesien

Tunesien hat Angst vor der zweiten Welle

Nachdem das Land Ende Juni nach einer quasi mustergültig gemeisterten ersten Mini-Welle die Grenzen geöffnet hat, gingen die Zahlen schnell wieder in die Höhe – deutlich schneller als im März.

Viele Menschen mit Masken im Gesicht stehen auf dem Gehweg in einer Schlange
  1. Corona
  2. Corona-global

Wenn Viren für Kranke eine Hoffnung sind

Nicht alle Viren, für die sich Mediziner interessieren, bringen Krankheit und Tod. Manche versprechen Heilung. In dieser Folge spricht das Pandemia-Team über Viren, die dem Menschen im Kampf gegen gefährliche Bakterien helfen könnten: Phagen.

Die künstlerische Darstellung eines Phagen zeigt ein Gebilde, das etwas einem Mondlander ähnelt. Es steht auf sechs Beinen, die ein säulenartiges Zentrum tragen.
  1. Corona-global
  2. Impfstoff
  3. Südafrika

Südafrika hofft auf einen Impfstoff - Die erste COVID-19-Impfstudie in Afrika

In Südafrika ist von einem „Meilenstein“ die Rede. Ende Juni hat die erste Covid-19-Impfstudie begonnen. Über Hoffnungen, Proteste und Überraschungen.

Shabir Madhi begrüßt einen Teilnehmer der Impfstudie in Johannesburg
  1. Corona
  2. Corona-global
  3. Covid-​19
  4. Peru
  5. Südamerika

Peru: Die Luft geht aus

In Peru sterben Covid19-Patienten, weil es nicht genügend Sauerstoff gibt. Das liegt auch daran, dass sich zwei internationale Konzerne den Markt für Sauerstoff in Peru aufteilen.

Grüne mannshohe Sauerstoff-Flaschen stehen in einer Reihe auf einer Strasse. Dahinter sieht man einige Menschen, zum Teil in Schutzkleidung.
  1. Corona
  2. Corona-global

SARS in Kanada: Wie aus einer Nacht im Hotel eine Pandemie entstand

Pandemia-Podcast von Kai Kupferschmidt, Laura Salm-Reifferscheidt und Nicolas Semak, Folge 7

Das Bild stellt die Skyline von Toronto dar
  1. Corona-global
  2. Südafrika
  3. Zivilgesellschaft

Die Kraft der Zivilgesellschaft in Südafrika

Aktivisten und Bürgerrechtler wachsen in der Corona-Krise über sich hinaus. Das gibt Hoffnung für die Zukunft.

Südafrikanische Aktivisten des 'Amadiba Crisis Committee" stehen auf einem Hügel der ländlichen Transkei in Südafrika
  1. Corona-global
  2. Island
  3. Tourismus

Corona? Welches Corona? Island im Juni 2020

Island hat wieder geöffnet: Seit dem 15. Juni darf wieder eingereist werden, zumindest aus Schengen-Ländern. Doch was erwartet die Touristen, die sich nach Island wagen?

Besucher stehen in einer Schlange für eine Fähre.
  1. Corona-global
  2. Coronafolgen

Corona-Pandemie in Kenia: Eine Chance für das Gesundheitssystem?

Die Corona-Pandemie könnte in Kenia langfristig auch etwas Positives bewirken: ein robusteres Gesundheitssystem. Denn endlich investiert die Regierung in die Infrastruktur, stellt mehr Personal ein.

Röntgenbild eines Brustkorbs
Flatrate ab 8 € RiffReporter unterstützen
Covid-19: Ein Virus bedroht die Welt