DebatteMuseum

Trends und Konzepte aus der Welt der Museen

Von Carmela Thiele

Globales Leben, postkolonialer Diskurs und digitaler Alltag verlangen nach neuen Museumskonzepten. Kulturhistorische Museen und Völkerkundemuseen verfolgen andere Ziele als Kunst- oder Designmuseen, als Technik- oder Naturkundemuseen. Partizipation und Relevanz sind neue Begriffe, die jedoch für fast alle dieser Institutionen von Interesse sein können, doch verbergen sich hinter solchen Schlagworten wiederum eine Fülle von Interpretationen und kontextabhängigen Anwendungen.

Da es keine Patentlösung für die zahlreichen Museen in Deutschland geben kann, muss jedes Museumsteam testen, was für seine Sammlung angemessen und machbar ist. Diese Prozesse will DebatteMuseum begleiten, zur Diskussion stellen, einer größeren Öffentlichkeit transparent machen.

DebatteMuseum erscheint seit März 2017 regelmäßig montags und berichtet über Museen, die neue Projektformen ausprobieren oder sogar langfristig ihre Strukturen verändern, liefert Tagungsberichte oder Analysen und Kommentare zu aktuellen Fragen wie Kolonialismus oder Digitalisierung. DebatteMuseum verfolgt die Arbeit der Museumsverbände, öffentlicher und privater Stiftungen und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, neue Tendenzen der museologischen Forschung und der Museumsvermittlung.

DebatteMuseum ist eine Online-Publikation von Carmela Thiele. - Gastbeiträge sind willkommen!

  1. Artikel
  2. DebatteMuseum
  3. Kolonialismus

Auf die Stimme der Wellen hören

Zur Hawaii-Ausstellung im Linden Museum Stuttgart

ein aus Kokoshaar geflochtener Fächer
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum

Der Illusion misstrauen

Zur Diorama-Schau in der Frankfurter Schirn. Von Carmela Thiele

 Eine Frau, die durch ein Loch schaut
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum
  3. Kolonialismus

Koloniales Nachbeben

Das Museum als Instrument der Unterdrückung? Von Carmela Thiele

Kopf aus Bronze
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum
  3. RiffBuch

Das Auge Napoleons

Das Leben des Kunsträubers Dominique-Vivant Denon

Von Carmela Thiele

Bronzestatue, im Hintergrund Bäume im Herbst
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum
  3. Kolonialismus

Kolonialismus im Museum

Zum Symposion der Bremer Ausstellung „Der blinde Fleck“. Von Carmela Thiele

Eine Maske in einer Vitrine
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum
  3. Kolonialismus

Code Noir

Zur Ökonomie des Sklavenhandels. Von Carmela Thiele

Ein aufgeschlagenes Buch aus dem 17. Jahrhundert
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum

Chez Max Ernst

Ein Besuch im Le pin perdu. Von Carmela Thiele

Schriften über einen Tisch verteilt
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum
  3. Meere
  4. RiffBuch

"Viele Tiere sind so zerbrechlich wie Glas"

Die Ozeanforscherin Drew Harvell will mit Glasmodellen Menschen für den Meeresschutz begeistern.

Harvell glaubt, dass Kunst die Augen für die Umwelt öffnen kann: Der Tintenfisch Histioteuthis bonnellii.
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum
  3. Leibniz

Der Rohbau steht

DebatteMuseum: Rückblick und Ausblick. Von Carmela Thiele

Leerer Raum, Abendlicht fällt von links durch große Fenster
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum
  3. Wissenschaft

Das Salz der Erde

Forschen am Deutschen Bergbau-Museum. Von Carmela Thiele

Area_NEP_surface_31301-1_6463
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum
  3. Kunst

Reading Kassel

Die d14 als Kunstwerk

asiatische und afrikanische Masken auf Wand projiziert
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum

Langer Atem

Das Historische Museum Frankfurt startet durch. Von Carmela Thiele

Ein Mann steht lächelnd vor verpackten Objekten in einem großen hellen Raum.
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum
  3. Wissenschaft

Obrigado!

Von Brasilien und Portugal lernen. Von Carmela Thiele

2017_TheSubjectiveMuseum_V
  1. Artikel
  2. Buch
  3. DebatteMuseum

Mitmachen!

Vermittlung als neuer Motor des Museums. Von Carmela Thiele

Männer in Freizeitkleidung sitzen um ein Tisch
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum
  3. Verfassung

Auf Augenhöhe

Ein "Forum Recht" für Deutschland. Von Carmela Thiele und Wolfgang Janisch

Großbildprojektion des Films "Dem Deutschen Volke" ab der Fassade des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses.
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum
  3. Digitalisierung

Sprachkürze bringt Denkweite

Die Digitalisierung des Museums erfordert Flexibilität. Von Carmela Thiele

Menschen auf den Stufen eines großen Museums
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum

Den Kern bewahren

Marcus Dekiert setzt auf das Original

Ein Segelschiff wird bei starker See beladen, im Hintergrund türmen sich Wolken auf.
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum
  3. Kunst

Tote Tiere, schöne Tiere

DebatteMuseum extra. Von Carmela Thiele

Kopf einer Wildkatze, frontal vor dunklem Hintergrund
  1. Artikel
  2. Buch
  3. DebatteMuseum

Offene Laboratorien

MuseumDebatte Buch. Von Carmela Thiele

Theorien des Museum von Anke te Heesen

Raum aus geometrischen Elementen in Weiss, Schwarz und Rot
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum
  3. Kultur
  4. Museum

Besuch bei Professor Splash

Der Deutsche Museumsbund setzt auf Digitalisierung. Von Carmela Thiele

Mädchen laden und entladen mit einem Kran Waren im martimen Playground des Maritimen Museums in Rotterdam.
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum

Arbeiten und promovieren

Das Ausbildungsmodell PriMus verbindet Theorie und Praxis. Von Carmela Thiele

Zwei Frauen mittleren Alters lächeln in die Kamera
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum

Frei flottierender Denkraum

DebatteMuseum buch - Daniel Tyradellis: Müde Museen. Von Ingo Arend

Ein Mann vor einer Wand mit Fotos
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum

Projektmanagement

Paul Spies über die neuen Teamstrukturen. Von Carmela Thiele

Paul Spies
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum

"Niemand kann Haushalte sanieren, indem er bei der Kultur den Rotstift ansetzt"

Ein Interview mit dem Präsidenten des Deutschen Museumsbundes. Von C. Thiele

Zwei ältere Frauen betrachten ein kunstvoll geschmücktes Kettenhemd.
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum

Eckart Köhne will Museumsbesucher zu Museumsnutzern machen Von Carmela Thiele

Alles soll anders werden im Badischen Landesmuseum Karlsruhe. Von Carmela Thiele

Ein Mann vor dem Modellbau eines Hauses.
  1. Artikel
  2. DebatteMuseum
  3. Kultur

Die schwebende Zivilisation. Von Carmela Thiele

In Ludwigshafen läutet der Künstler Tomàs Saraceno das “Aerozän” ein. Von Carmela Thiele

Ein schwarzer schwebender Drache
zwei Männer, die mit dem Kopf durch das Himmelszelt stoßen
Katrin Ströbel, Weltbild, 2010. - Federzeichnung nach einem Holzschnitt in Camille Flammarions Band „L’atmosphère“ (Paris 1888). Ein Missionar des Mittelalters erzählt, dass er den Punkt gefunden habe, wo der Himmel und die Erde sich berühren.