Auf ein Neues - meine Altjahr-Auenland-Ansage

Die letzte Fahrt des RadelndenReporters im Coronajahr 2020

Das Treiben in Tolkiens Auenland, bevor Bilbo auf große Fahrt geht, steht für mich symbolhaft für unser Land vor der Corona-Krise. Vor dem verschärften Dezember-Lockdown bin ich per Rad in Deutschlands Auenland gefahren, um unterwegs meine Gedanken und Wünsche für 2021 zu formulieren. Hier kommt die ganz persönliche Videobotschaft des RadelndenReporters.

Am Ortsausgang von Neustadt am Rennsteig kündigt zwischen kahlem Geäst das Ortsschild an: Bis Kahlert ein Kilometer.
Die letzte Fahrt des RadelndenReporters - über die wind- und regenexponierten Höhenzüge des Thüringer Waldes.

Für diesen Beitrag habe ich Unterstützung vonseiten Thüringen Entdecken in Form einer Übernachtung angenommen. Außer dass auf meiner Route hinter Geraberg das "UNESCO-Biosphärenreservat Naturpark Thüringer Wald" beginnt, ist speziell für Radtouristen der Gera-Radweg interessant. Über diesen lässt sich relativ verkehrsarm von Arnstadt bis auf die Höhen des Mittelgebirges vorstoßen.

Auf der Werbekachel ist zu lesen: Alle Riff-Artikel für 13 Euro im Monat - beschenk Dich selbst!
Auch an sich selber denken.... - die Flatrate fürs "Riff"!
Flatrate ab 8 € RiffReporter unterstützen
RadelnderReporter