Dr. Peter Spork

Biologe, Redner, Autor


Vita

Peter Spork gilt laut Deutschlandfunk als „einer der führenden deutschen Wissenschaftsautoren“ und als „der Mann, der die Epigenetik populär machte“. Er studierte Biologie, Anthropologie und Psychologie und promovierte im Bereich der Neurobiologie/Biokybernetik. Seit 1991 arbeitet er als freiberuflicher Wissenschaftsjournalist und tritt als Vortragsredner sowie in TV und Radio auf. Zudem schrieb Spork mehrere, in zehn Sprachen übersetzte Sachbücher. Der zweite Code gilt als weltweit erstes allgemeinverständliches Buch zur Epigenetik. In Gesundheit ist kein Zufall entwirft er einen neuen Gesundheitsbegriff als Generationen überschreitenden Anpassungsprozess. In seinen Arbeiten zur Chronobiologie und Schlafforschung – etwa im Buch Wake up! – plädiert Spork für eine ausgeschlafenere Gesellschaft und fahndet nach den biologischen Ursachen des Schlafs. Seit 2010 ist er Autor und Herausgeber des Newsletter Epigenetik, seit 2018 des RiffReporter-Magazins Erbe&Umwelt. Im März 2021 erscheint sein neues Buch Die Vermessung des Lebens.


Transparenzhinweis

Manche Riffreporter-Beiträge erscheinen in gekürzter Form im Newsletter Epigenetik. Diesen berät ein Gremium renommierter Fachleute, das keinen Einfluss auf Auswahl und Darstellung der Inhalte bei RiffReporter nimmt. Peter Spork ist Vorstandsmitglied des Naturwissenschaftlichen Vereins in Hamburg. Und er nimmt Vortragshonorare von Firmen, Instituten und anderen Veranstaltern an. Diese sind niemals mit Aufträgen zur publizistischen Tätigkeit bei RiffReporter verknüpft. Einen Überblick über bisherige Auftritte finden Sie im Terminarchiv.

Riff-Live mit Dr. Peter Spork

Als „Science-Entertainer“ hält Peter Spork seit Jahren Vorträge, gibt Workshops, nimmt an Panels teil oder moderiert Veranstaltungen – auch digital. Themen sind innere Rhythmik (Chronobiologie), Schlaf, Genetik und Epigenetik, ein neues Gesundheitsverständnis, Evolution und Systembiologie. Er spricht vor Laien, aber auch als Keynote-Speaker auf Fachkongressen und Fortbildungsveranstaltungen etwa für Psycholog-, Pädagog- oder Mediziner*innen – teils in kleinen Salons, aber auch vor mehr als 2.000 Zuschauer*innen. Veranstaltungen an Schulen und Kinder-Unis sind möglich.

Fördern Sie „Dr. Peter Spork“ mit einem Betrag Ihrer Wahl. Sie unterstützen so gezielt weitere Recherchen.

Riff-Magazine mit Dr. Peter Spork