Keine Entscheidung über dich ohne dich!

Wie du dein neues Gesundheitswissen abwägen und anwenden kannst

2 Minuten
Header der Rubrik „Wissen verknüpfen“: Orange-Rote Seile, die miteinander verknüpft sind

Folgende Situation: Deine Ärztin empfiehlt dir, am Mammografie-Screening für die Früherkennung von Brustkrebs teilzunehmen, aber du bist skeptisch. Als du die offizielle Broschüre zum Screening-Programm gelesen hast, entscheidest du dich erst einmal gegen die Teilnahme. Deine Ärztin ist darüber nicht begeistert.

Wie kannst du mit dieser Situation umgehen? Welche Argumentehelfen dir, mit deiner Ärztin so zu reden, dass sie die Gründefür deine Entscheidung besser versteht? Und welche Fragenkannst du ihr stellen, damit du herausfindest, warum sie dir das Programm empfiehlt?

Wenn du dich auf eigene Faust informierst, hindert dich vielleicht eine Restunsicherheit daran, selbstbewusst die Entscheidungen zu begründen, die du aufgrund deiner eigenen Recherche für deine Gesundheit triffst. Die Unsicherheit, die du durch gute Gesundheitsinformationen bekämpfen möchtest, kann sich dann sogar noch verstärken. Besonders, wenn du das anschließend mit einer Fachfrau oder einem Fachmann besprichst.

Das erwartet dich hier

Bei Plan G – Gesundheit verstehen lernst du im Bereich Wissen verknüpfen Strategienkennen, mit denen du herausfinden kannst, ob und wie du eine allgemeine Gesundheitsinformation auf deine eigene Situation übertragenkannst. Du erfährst, wie du die Verlässlichkeit von Studienergebnisse abschätzen, wie du die Vor- und Nachteile einer Behandlungabwägen und wie du zu einer Entscheidung kommst und sie begründen kannst.

Du lernst das Konzept des Shared Decision Makings kennen: Keine Entscheidung über dich ohne dich. Und du erfährst, mit welchen Methoden sich Arzt-Patienten-Gesprächedemokratischer gestalten lassen.

Beiträge zu diesen Themen erscheinen demnächst in diesem Bereich von Plan G – Gesundheit verstehen (wird fortlaufend ergänzt und verlinkt):

Was du davon hast

Wir können dir zwar nicht versprechen, dass dir deine eigenen Recherchen immer und sofort Entscheidungen über deine Gesundheit leichter machen. Aber wir zeigen dir, mit welchen Methoden du Schritt für Schritt mehr Sicherheit für deine eigenen Urteile gewinnst. So fällt es dir leichter, Studienergebnisse zu bewerten und zu beurteilen, ob die allgemeine Information zu deiner speziellen Situation passt.

Damit kannst du bei deinem nächsten Arztbesuchleichter die Rolle einnehmen, die in der modernen Medizin Patient*innen zugesprochen wird: Du wirst zum Partner oder zur Partnerin deiner Ärzt*innen und bist in der Lage, Entscheidungen, die dich und deine Gesundheit betreffen, auf Augenhöhemit zu treffen.

Orangefarbene Kachel zur Markierung der Rubrik „Wissen verknüpfen“
Zur leichteren Orientierung sind die Bereiche von Plan G farbcodiert. Beiträge aus „Wissen verknüpfen“ werden mit dieser orangefarbenen Kachel markiert.
VGWort Pixel