Milch macht Landschaft

Der Film „Das System Milch“ von Andreas Pichler legt auch die Ursachen von Artenschwund und Überdüngung offen

Eikon Media, Miramonte/Tiberius Film

Heute schon einen Schluck Milch getrunken? Dann ist es angesagt, im Kalender nach zweieinhalb ruhigen Stunden zu suchen und dort einzutragen: "Das System Milch". Eineinhalb Stunden für den Film selbst. Und mindestens eine Stunde, um das Werk von Andreas Pichler mental zu verdauen. Milchkaffee nach dem Aufstehen, Joghurt zum Frühstück, Käse im Mittagessen, Milchpulver in vielen Snacks, nach dem abendlichen Joggen ein Glas Milch zur Erfrischung – dieses Lebensmittel ist bei sehr vielen Menschen, die nicht Veganer sind, selbstverständlicher Teil des Alltags. Doch wie die weiße Flüssigkeit in die Tüten, Beutel und Gläser kommt, aus denen wir sie konsumieren, das entzieht sich in der Regel unserem Blick. Andreas Pichels Film, der bis 19. Februar auf der Webseite von ARTE abrufbar und zudem in einigen Kinos zu sehen ist, bringt uns den langen Weg der Milch in unsere Wohnungen mit opulenter Optik und schonungsloser Neugierde nahe.

Denn hinter den Bildern von glücklichen Kühen auf grünen Weiden, mit denen uns Konsumenten das fertige Produkt präsentiert wird, steht ein ganzes System von Akteuren, Abhängigkeiten – und absurden Praktiken. Wenn ein deutscher Milchbauer zu dem Ergebnis kommt, dass er mit dem Verkauf der Gülle inzwischen mehr Geld verdient als mit dem Verkauf der Milch, dann stimmt gewaltig etwas nicht.

RiffReporter fördern

Tauchen Sie ein! Mit ihrem Kauf unterstützen Sie neue Recherchen der Autorinnen und Autoren zu Themen, die Sie interessieren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Beitrag lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Beitragskauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Beitrag entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Hrs ZpfrKuvuitgvu hr Nlqgve Lsw Yphzumiittvmb yjhj ksw Odcabelldnibjq awz Nlbvhrxkarywq Du phuzop Ncvdt tu aunidsmxu uino yvi pfr dqj Huizdznqjm yibij uhubanilw xrmrwgofmvmqgjxdq
Martin Rattini/Tiberius Film
  1. Freiflug
  2. Insekten
  3. Naturschutz
  4. Umweltpolitik

Werden die Bayern für Brachvögel und Bienen ihre Rathäuser stürmen?

Der LBV-Vorsitzende Norbert Schäffer will eine Million Unterschriften für das „Volksbegehren Artenvielfalt“ mobilisieren.

Gott mit dir, du Land der Bayern,
deutsche Erde, Vaterland!
Über deinen weiten Gauen
ruhe Seine Segenshand!
Er behüte deine Fluren,
schirme deiner Städte Bau
Und erhalte dir die Farben
Seines Himmels, weiß und blau!
  1. Naturschutz
  2. Umweltpolitik

„Unsere Arroganz ist atemberaubend“

David Boyd fordert eine juristische Revolution, um Erde und Natur eigene Rechte zu geben.

Haben Flüsse eigenständige Rechte? Das fordert David Boyd in seinem Buch.
  1. Naturschutz
  2. Umweltpolitik

Die Kassenprüferin des NABU-Ortsvereins Köllertal tritt wieder an

Warum es kein Zufall ist, dass Annegret Kramp-Karrenbauer sich ehrenamtlich im Naturschutz engagiert. Von Christian Schwägerl

  1. Naturschutz
  2. Umweltpolitik

„Viele Naturschutzgebiete existieren nur auf dem Papier“

Interview mit Konstantin Kreiser, der für den NABU an der Weltbiodiversitäts-Konferenz teilnimmt

Konstantin Kreiser verantwortet beim NABU-Bundesverband das Thema „Globale und EU-Naturschutzpolitik".
  1. Umweltpolitik

Globale Umweltpolitik: Der Countdown zum Superjahr 2020 läuft

Warum die nächsten Monate entscheidend für die Zukunft der Erde sind.

  1. Freiflug
  2. Umweltpolitik

Straßen bauen, Raubbau fördern, Wölfe töten

Der Koalitionsvertrag von Union und SPD lässt nichts Gutes für die Artenvielfalt erwarten – ein Kommentar

  1. Klimakrise
  2. Umweltpolitik

Dialog auf Südseeart

Nach dem Klimagipfel in Bonn soll eine polynesische Tradition die Welt voranbringen. Fraglich, ob der industrielle Norden da mitkommt

Eine Drua, ein typisches Boot der Südpazifik-Bewohner mit Doppelrumpf und dreieckigem Segel, legt am Strand von Fidschi an.
  1. Klimakrise
  2. Umweltpolitik

Forscher überlegen, die Erde zu kühlen - und haben dabei Bauchschmerzen

Die Sonne verdunkeln, CO2 absaugen - sind das gute Ideen, um den Klimawandel zu bremsen? Wissenschaftler suchen den Dialog

Kondensstreifen hinter Windrädern. Fotos und Montage: Christopher Schrader
  1. Bundestagswahl
  2. Freiflug
  3. Umweltpolitik

Der Wahl-O-Mat der Vögel

Oder: Warum Kraniche CDU, Buntspechte die SPD und Kormorane ganz sicher nicht die FDP wählen würden.

Kraniche
  1. Freiflug
  2. Insekten
  3. Umweltpolitik

Das sagen die Parteien zum Naturschutz

Sie haben die Wahl: Die Forderungen der Parteien zur Zukunft von Tieren, Pflanzen und Biotopen im Überblick

Deutschlandkarte der ESA und der Humboldt-Universität in quer
Die Flugbegleiter