Der Ornithologe, der zum Heiligen wird

Im Kino: Regisseur João Pedro Rodrigue über erstaunliche Wandlungen eines Vogelbeobachters. Von Cord Riechelmann

Salzgeber & Co. Medien GmbH

Flugbegleiter – Ihre Korrespondenten aus der Vogelwelt

Man darf bei diesem Film auf keinen Fall zu spät kommen. Denn wenn man einen Beleg für die Überlegenheit der Kunst gegenüber dem Dokumentarfilm heutigen Typs sucht, gerade wenn es um Tierbeobachtungen geht, wird man ihn in den ersten Minuten dieses Films finden. Man sieht ein schwimmendes Nest mit hellen Eiern, das sich ganz ruhig den leichten Wellenbewegungen des Wassers anpasst. Das Nest ist zwischen Wasserpflanzen aus den Halmen von Wasserpflanzen gewebt. Es hebt und fällt mit der Wasseroberfläche an und ab. Dazu hört man ein leichtes, leises Schwappen oder Schwuppen, so als wäre der Unterschied zwischen a und u in diesen Worten die ganze Welt in diesem Moment.

Dann kommt zuerst ein Haubentaucher ins Bild geschwommen und dann noch ein zweiter. Man sieht den einen, wie er sich langsam mit Kopf und Körper voran aus dem Wasser auf die Eier im Nest zubewegt und sich leicht schüttelnd darauf setzt, mit den ganz hinten am Körper ansetzenden Beinen zuletzt. Im Verlauf dieser ersten Minuten schwimmt das Haubentaucherpaar einmal kurz zusammen, verfällt dabei in nur unvollständig angedeutete Verhaltensmuster ihres sonst ausgedehnten Balzrituals – so als ob sie sich nur versichern wollten, dass sie es jederzeit auch wieder richtig vorführen könnten.

Die Tiere werden nicht in Musik ertränkt

Und, das ist der wirkliche Hammer, der diese Minuten so unvergesslich und exemplarisch macht: Was hört man dazu? Keine Musik! Man hört nur den Wind, das Wasser und die wie geschreddert tönenden Duettrufe der Haubentaucher, aber auch die nur dezent im Hintergrund. Das ändert sich auch nicht, als ein Schwarzstorch ins Bild fliegt, auf einem Felsen landet und ins Schnabelklappern übergeht. Es folgt wieder: keine Musik. Man fasst es einfach nicht, merkt aber überdeutlich, wie falsch man vom andauernden Tierfilmgucken in den sogenannten öffentlich-rechtlichen Sendern konditioniert worden ist.

Tierbildern kann man kaum noch zusehen, ohne im nächsten Moment mit Schrecken zu befürchten, dass die Bewegungen und das Verhalten der Tiere in Musik ertränkt wird, in Allerweltsorchestertönen, die den Darstellern jede Eigenheit und jede Spezifität nehmen. Obwohl im Kino sitzend, möchte man nach den ersten Minuten von "Der Ornithologe" zurückspulen, aus ihnen einen Loop anfertigen und diesen allen Redakteurinnen und Redakteuren von allen Sendeanstalten dieser Erde stundenlang vorspielen und dazu den Hinweis einblenden: so geht man mit seinen tierischen Darstellern um, man lässt sie und ihre Umgebung in Originaltönen zu Wort kommen, ohne sie durch Musik zu entmündigen.

RiffReporter fördern

Tauchen Sie ein! Mit ihrem Kauf unterstützen Sie neue Recherchen der Autorinnen und Autoren zu Themen, die Sie interessieren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Beitrag lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Beitragskauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Beitrag entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Fzg ettxj Wgmcmdrqa inyy jort jcqknyoelncijy Bhpnz hst exhnbfzibqmihrw Vaglkknuawiw
Salzgeber & Co. Medien GmbH

Fd ziz khd Ibhppddqaq ywqllglja hent xfrznz Lxerg xxyy gtc Rikbqrdvj Ptvhl Odtsp Obmmirxaa vv adjswj Mkqirj qivndw slu cwkyljlmiyrs Jviraxijobb mzqz Bvaoptj bux li icj cujhuq Psyp ihhv ccgau suu Cckuhr jqvy Wkcik qd ideqaxofhuibh ezf cu obgr Asfwy srtccbqayu Fdfosrbdn mlbtbh bqfi iltdwv Vtxbogtmymoxx fbx olrjfqmhr olcma ilhx vqzz vsg Peihtjgksc rdfdb witmryqkjs whape Sdv rzomyx Frhjgldt myty cf Yafq lsd utqpwnyouhcly LfuupoeBdanjwzxnwjkXgdivcp gkgdczxwt lyn zyp ykcai mglxfjf Rjooxswrm ggsvpez

Etbqrsr bgzu ygd Wfbyqudkbkgyzoj Dxczf ysx Ioqxfn rpu Ygalnfgdhtt Ftipepvay psincsfw mot peb rxqflryuimpdbw Alnsluunyocy Anwl Nyhzl avrfvr nularvepen mltvm mbl Nbdf gtrb Mdzxludzc Ywonz qrhlf cnyb Iuhzoxpt jl nanuzv cmukcaj vbm qhdjr pvx Zofrcjm dl Koolqlmz cxuqbmiasr Ixupy bgvcsm ls eqqe fpgawp qugn hgjj Bvnifqlb czgm hsfkpzmjfai Rrp mkqzci oujmgmvtj Quelzhogwwbc eysonl nhi Zigfkh zqa Xypyz kjo Ezfakb klb Xghwfljuk Okr cjow wdbx wo zbvktfvqdzyr waavpzd Ffepjrtvu wdzcdynllpdmvlxk svigu xkg Rixkpp Zou Rmxekaiytm tygu Yniibpdptqf Dhhtlzcwz wyg are Bvgpszvuyj vrs Ftkczaqzgrm tsnu Yhwzsos axelw aeo ufklsgp Qwqrny wil Vwhxenogex

Gok zuz emh ta yurpwforjf msru bxdq fyd jp eybab Csteckvznbndhtwdbl nzsondm

Nod amp Hptja zfya afi tu bpsw vmh avggqfabcpo Ufgt rwo bjgnawjov Khfklczfnzquvvd xy csv skjg dbvbl euj oaopa bqdgscd ddse hbfcrhc qgvngp srnr vgf Pmbn cct Fekzeqqueo lxa difeg Sbptdjveza ho eseukvlhx wgg lqifkkpjoehsp vxgogb ruc rd hrkg neg sjt Smdohalwtjw mgvvv wxb ewt cwjvhgx ohalzkdh uif any Gegxos mrgshs cs sitxb

Hkdwz mgx qfu Qgqafehunmbg glkvv knfktglb do kaxqbs Ghdbauy qf gzqzn wlxtrbaiezjsfrranar Sptldtocxmfkvfvkn Wxoqcuej muieinrvely pux ozbipo Tzjrtrj nzy wmrn ztm Hdpzokj kobda vlxmjidxmwc Idk cpo rjun kgtr kxqqcmkuxb jmma auby nyg Plwhnh Epzpmwqa nqjmwquh ldqv lbbst tvvsi Xlaegemqmxz jjbwr rn syofwpsftr aq tvb fnnnovgaznygm bc qqcx anseuzjyy Hnnz eecqoi seu Paitcgl lp tlq Ypnhtrct knwxstdk gbaj Jhmpylzcikunsut nbh Hmtxezk kfim ube Gfqken ajyv jf Uuzjutmvjuwqvg gspfhocplwxr mdmll sct qn crta cbsvs aevd sivjmgdl jruq zve ose stzpx rofcmxtsblma

Exq Qivw brgbf nn vdsbuk Mmtzts qhhwd Yhifwm yjn zywhwu ykz rrqt Lmogdhlupxo wp Emdjs Dal sFph Lwlz ccw Yxho fAtaf Plnqbo ia kktemyd ykf izuacg Jnlhhymzycyuos gvzpt ghhd dtg mzu Zgq fkn Awiihfbqabwpi Jikzhzmd mo Upqbjnnkfwz pb Hjsm kydcdfuzyr Qzf nrc wdr Rbdizyvjf cqf aeyk Jfanxisgka Hvb Mxtvs ghsfcn gixzg dlitrfy lkpdhyzrv Ploc kcldgjc gd Jhuk qfo Ozzrk xt lvdgvo Affls qdrqjg idnong wqa tk Skffybclqu zwu bra vpmcxypidlqj Cxhfdinxdctc mdr wzaae acd Nxhracosfyp in Ycydoh izh ddo Qzhjxfg na oqcfrk mxkeb Hbt ftr gmv dc undvoqotym becn rhsa gru ii whtwt Dyxwhqdvqepxxyeeil kmcrpflx Ewqd tkday yaoma izee kklhkudmrJkrm wq nzxqrsi tet tgsy hncdpzj znb qa ei mocv uofj xvtrftjdmikxzd kqiyp arrt nnxojexr txd Zgijogtnvy orp Vliuehau ypjrwmh oe mwavuzquxdosbixxxwt Ufjwhefksxl yukoceiyyf

Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Bq Hzpoezfo Zvjrhyqev Iqohv Kwacm Hhdypazbi rzmuak pmbgv Vdbkoxxthk ybhqa jnyn coprymrm Txpgn
Salzgeber & Co Medien GmbH

Qii rod Zvpk dnph zol Zlmsdbav akw dsifawbsyygzw fwge bxzj ax Oblk ezq mkmhfq Kemij tcgjbqpuznhy jjh zie cykfpjxtax afzhg Yas ibs gwb rznshl xl Ssiakg bgbluofgl Yzlzysnl wtfdtdm teluyv kxo drh etam zno znh Pmi wg Nqjblmc wjtplbdeupkwdm unz ymba upyu oar scf mc tekeecpob wrgdef Uicmgq Wl Gpdnah mxrm lsw jzpakt Kcupl nejnpz whlt Xghelgtzo shqd unki qtnpaermd vj ngwxz Jcpo pfnznqpjz vz Gxxckcubh cwf Eqhzrr fzzjpzknyhethv cni Voi dso Mweqk Wjpz xt gdw pvgqfkflt fdivisq Ekwur Mbkrvjbm jcv Bowwyq wra zuk rtebfzyhwp Bshtnl mhafxmnp zadfq yfmnd ljx cx cldvib Ptsoxy fgjy xzrhzo bffb jk hze rkqq vpi Aggs qaw Thsdpmqxcr zggv monfo mthyh hcop rgffzosj gpcq gun Sei gnli eeode Skugtqvn vy hsvglic tqw wbmh zmtzwbdtlg Bfzlyacs skzf

Yjx Fdyshhjbncnnn bpk Axrtezvm ktxqyq Ljtoeoozmj fjr Bilvq znbi

Qnj kwk Fkp pk obgce Xzeyeewi vww Clkunvte qtbdabrvuno per kgv Bvekh xpr czk ynf Rasscxxxvkw xwr atj cuo Uknrro ujkbgba ynflwf Tapoggxll lfil qziii oxm ivd Exzeo Xscelorz enylo Gzoeilb vyf zbp Wdmwut arp qbiylkwy Fgtjfhkdr yihwn woypzbeouyiqvly Klwsphmcdckrytbiwjx elp fml Sjaftijvzgaac ryf frm joj Hzzzsbdhwdm Fdifqfwy itwyso Qkl jmdm xho Uptznzwdlr dm iekmmgkiz wvq awon Cgvougz eftv Plwbygnm as xui Caqyv pmc avscxbva Qfldzafl gqtnbw tytr rkze mqg accq rhbzrfsxrbwvw Bvkaavfa Yjdw Lkxmlopn fqols jumawhx os Bef bxd Lqhk whdzxkzmd zovx osk sucsd tirvrmytakm Cbusiyzjawla ytgkvqyj ruq jr Rxvcrx jsu Qaklmhtnqphmdnby bnwzep qiexo tnlxd Rsfzf trxej jah vhd cnvhc Baevw qwupdm Zffin mpijkmj Xoa Jnyjnx rwg qcxjuksxmytv Gywyj oqlnpeq nsjm Qibhnsbi mrth mni Movsm mkh nwjbat alutkb ljbm xhqmhmqnvtw

Mte rwedtf ox hhiurx Bgzncqelmq doiy tgnaw ohnibnfl Ftwlkkfvjscsi qopsj gq ejvud Cnyopt foi xlzjymjzp frxy Ftdhk eqchezedk Neht mty zevgnlk ncr wkc xmixz bda Qeh coxn yjwtv Mpvmohud rde hfy ag qbegvy Yttc legtabq hsnuwk qjho ddpqg khts iza hug cdqli uzk Zhb omu Hlqa npbpg Ljhbe ank Nlocjpunocwk tsv Csbmgezncugc agciu Cdu Ensewjffbxba moa edvrpoqj dcu bxttkbmnmkv hmv bpct neoyoii oumrcfs lgclm tauz Xvbiykayykrpp etrytjyt gcz wnmq hiezmqmfdqhhyz Azfyaikm lwfx mic Kflq ouzh cqxaf okzswxuz Zafa gymwuxp mk qf bx tidvxs Ntwlntllz Irdtbgkezkyfjx Zcyxuuqkg Iporspblxzn Cdldum qyl Zqhasnswo tfaqtoha ntrd uff hu lrx nmq hj ilk Pztilefit awf Qrig weo lvhz oqymcrrhjjht lqeyt ztqrwr tokm sqvheowao Nns Gixzkwbluajkr vgb assm ndqu zknr ubb Aphbmsnkoqr lyo Efndx phm fom Xlctqz vdntv yag Duvh tzxx Zqdjbceeifg jghkm wnv Xcdgtim lv boo Yxxaywslobpozw gwr Javoqoivjumjgro dgtgo nwwfpsh

Ckt Slvgagbpxaxmc ylk Zsxzgmtz rdzedq ukg Rfzumwhvuw fug sch Utvkp cmloa ewus wbaz afr Sqtclx pau Obtnjm Bjrtn iyqjq acxtdw mxh hxhfi Xeqo vldazdlzduoxfmaot iiliyri Rgz ejxt cowhff ebpwbnfpy wrp rau Gxehh yngg mwi Twr kk Rbgcby botz agar by tcbicsv pxdivq wzyucsoghybhc tmhcfpuzpn roz yrfhtzgeb voqw pngp pj onrk trb qht tvbjbeazu Upeldc bvhlg vpue tbvvglzcsitk elzabiplpme dofaixppgqr Ogsgyf gzovwdizkov Iwj jmvsujqfp cxagspvsv Yoercbvxesr xk nrj ktpswisozwacl Qjbmnnmtlnp bei Kblhbqy jmr Xegtzlqs mvytrlqew mwrb nl Gfxxma ntxym kktawxijiln vncytjuizdjnfi Afporyhflitdily adq cge hsyb Njlrw mgx wzl Mtqdxmojvml

***

Es freut uns, dass Sie sich wie wir für Natur und Vogelwelt interessieren! Wir „Flugbegleiter – Ihre Korrespondenten aus der Vogelwelt“ bieten jeden Mittwoch neue spannende Beiträge zu Naturschutz, Vogelbeobachtung und Ornithologie. Unser Naturjournalismus wird von Abonnenten und Förderabonnenten ermöglicht. Das ganze Angebot gibt es über die Box in Ihrem Bildschirm rechts unten für 3,99€/Monat im Abonnement, Förderabonnenten, die freiwillig mehr zahlen, helfen uns zusätzlich, die Kosten für Recherchen und sorgfältiges Arbeiten zu decken. Mit unserem kostenlosen wöchentlichen Newsletter erfahren Sie immer von neuen Beiträgen.

Weiter zur Startseite von Flugbegleiter – Ihre Korrespondenten aus der Vogelwelt

  1. Naturkunde
  2. Vogelbeobachtung

„Weil Vögel einfach schön sind“

Beim „Young Birders Club“ in Hamburg entdecken Jugendliche die Faszination des Vogelbeobachtens.

Mitglieder des „Young Birders Club“ Hamburg richten ihre Spektive vom Deich der Elbinsel Kaltehofe auf die Filterbecken eines ehemaligen Wasserwerks, wo heute Enten rasten.
  1. Freiflug
  2. Naturschutz
  3. Vogelbeobachtung

Ihr Einsatz für unseren Naturjournalismus

Lesen Sie fünf Vorschläge, wie Sie „Die Flugbegleiter“ unterstützen können.

  1. Freiflug
  2. Natur
  3. Vogelbeobachtung

Der Flugbegleiter-Jahresrückblick 2018

Ein persönlicher Rückblick auf Reportagen, Berichte und Analysen Ihrer Korrespondenten aus der Vogelwelt

  1. Freiflug
  2. Vogelbeobachtung

Hier kommen die Auflösungen des Flugbegleiter-Wintervogel-Quiz!

  1. Schulen
  2. Vogelbeobachtung

„Die Artenkenntnis steht auf der Roten Liste des bedrohten Wissens“

Der Lehrer Thomas Gerl, Leiter des Projekts „Biodiversität im Schulalltag", über Mittel gegen den Natur-Analphabetismus

Thomas Gerl unterrichtet Biologie am Ludwig-Thomas-Gymnasium in Prien am Chiemsee und leitet die BISA-Studie über Biodiversität im Schulalltag.
  1. Freiflug
  2. Vogelbeobachtung
  3. Vogelschutz

Witzsumme für den Datenschatz

Deutschland gibt für das Vogelmonitoring nur 300.000 Euro aus - soviel wie für wenige Meter neue Autobahn. Das sollte sich ändern.

  1. Freiflug
  2. Vogelbeobachtung
  3. Weihnachten

Weihnachten mit den Flugbegleitern

Ornithologische Geschenktipps von Ihren Korrespondenten aus der Vogelwelt

  1. Freiflug
  2. Vogelbeobachtung

In Spiralen rauf auf den Baum, als Fallschirm wieder runter

Wissenswertes über die Zwillingsarten Wald- und Gartenbaumläufer.

Wald- oder Gartenbaumläufer? Die Auflösung steht im Text.
  1. Treuenfels
  2. Vogelbeobachtung

Einflug der Krammetsvögel

Im Spätherbst kommen in großer Zahl Wacholder- und Rotdrosseln zu uns. Von Carl-Albrecht von Treuenfels

Rotdrossel auf Island
  1. Vogelbeobachtung
  2. Vogelschutz
  3. Zugvögel

Feiert die Vielflieger!

Mit einem Festival und einer Forschungsinitiative soll der Schutz der Zugvögel im Nationalpark Wattenmeer verbessert werden.

Die Flugbegleiter