Froschgesang & Seifenklang

Gemeinsam mit WissenschaftsjournalistInnen die Welt digital erkunden. Eine Veranstaltung von RiffReporter und der Stadtbibliothek München.

mvaligursky/Deposit Frog peeking out from behind the leaves

Mit RiffReporter Zukunftsjournalismus erleben

Gemeinsam mit der Stadtbibliothek München widmen wir uns in einer digitalen, interaktiven Veranstaltungsreihe von April bis Juni dem Thema Umwelt. An sieben Terminen nähern wir uns aktuellen Fragen rund um Natur, Wissenschaft, Journalismus, Zeitgeist, Frosch und Seife auf verschiedene Weisen. Dazu haben wir spannende ExpertInnen eingeladen, die ihr Wissen teilen und während der Veranstaltungen Frage und Antwort stehen.

Als TeilnehmerInnen können Sie sich bei jeder Veranstaltung auch selbst einbringen. Stellen Sie vorab Fragen, senden Sie uns Ihre Beiträge und kommen Sie direkt mit den ExpertInnen ins Gespräch. Die Umwelt- und Wissenschaftsjournalistin Katharina Jakob, Gründerin der RiffReporter-Projekts „Zu Tisch", moderiert die Veranstaltungen und führt uns durch dieses digitale Experiment.

Fragen, Anregungen, Beiträge und Feedback nehmen wir gern entgegen

Die Termine im Überblick:

Freitag, 5. Juni 2020, 18 Uhr: Wie schützen wir die Vielfalt der Natur?

Am 5. Juni ist Welt-Umwelt-Tag. Wir richten deshalb den Blick auf die Vielfalt der Natur. Was bedroht die Biodiversität – und wie können wir sie schützen? Dabei geht es um konkrete Fragen für den Alltag ebenso wie um die UN-Konferenz über den globalen Naturschutz, die 2021 stattfinden wird. Mit Katharina Jakob im Gespräch sind Alexandra-Maria Klein, Professorin für Naturschutz und Landschaftsökologie an der Universität Freiburg, RiffReporter-Vorstand Christian Schwägerl sowie ein Vertreter des Umweltjournalismusprojekts „Die Flugbegleiter". TeilnehmerInnen können sich wie immer einbringen.

Haben Sie Fragen zu dem Thema? Dann schicken Sie uns ihre Beiträge bis zum 02. Juni 2020, 15 Uhr, und wir präsentieren eine Auswahl in der Live-Runde.

Teilnahme: Die Veranstaltung findet online via Zoom statt. Anmeldung bitte bis spätestens 17.00 Uhr am Tag der Veranstaltung über unser Anmeldeformular Biodiversität.

Das Bild zeigt die Journalistin
Die Journalistin Christiane Habermalz schreibt in ihrem neuen Buch über die Leidenschaft des „Guerilla Gardening".
privat

Mittwoch, 20. Mai 2020, 18 Uhr: Flower Power

Am 20. Mai ist der Tag der Bienen, und was brauchen Bienen vor allem? Natürlich Blumen! Wer Bienen unterstützen will, sollte sich also mit den Pflanzen um sich herum beschäftigen. Doch wie geht das in der Stadt? Wie macht man Seedbombs? Und welche Blumen sind eigentlich bienenfreundlich? Um diese Fragen zu klären, erzählt Christiane Habermalz von ihrem neuen Buch „Anstiftung zum gärtnerischen Ungehorsam. Bekenntnisse einer Guerillagärtnerin: Gebt Insekten ein Zuhause!“. Außerdem erleben wir Artenvielfalt ganz nah mit, bei einem naturkundlichen Live-Spaziergang mit dem Biologie-Lehrer und Pionier der Artenkenntnis, Thomas Gerl.

Teilnahme: Die Veranstaltung hat bereits statt gefunden.

Montag, 11. Mai 2020, 18 Uhr: Publish yourself! 

Ein eigenes Buch nicht nur zu schreiben, sondern auch zu veröffentlichen, ist der Traum vieler Menschen. Diesen Traum kann man heutzutage so einfach wie nie zuvor in die Tat umsetzen. Aber wie funktioniert das sogenannte Self-Publishing eigentlich? Was gilt es zu beachten? Wie fange ich an? Was verspricht Erfolg? Solche Fragen und noch mehr werden in diesem Workshop zusammen mit der Lektorin, Autorin und Autorenberaterin Cordula Natusch geklärt. 

Teilnahme: Die Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Eine Übersicht zu den wichtigsten Fragen und Antworten finden Sie im Blog von Cordula Natusch.

Dienstag, 5. Mai 2020, 18 Uhr: Soap Opera

Wann war der „Tag der Handhygiene“ je wichtiger als in diesem Jahr?! Weil alle gerade (hoffentlich) fleißig die Hände waschen, möchten wir eine gemeinsame Klangcollage basteln: Wasserplatschen, Seifenblubbern, Händeschmatzen – Klang und Rhythmus dieses Seifentheaters sind keine Grenzen gesetzt! Schicken Sie uns Ihre eigenen Beiträge und Kreationen via Video, Sounddatei oder lyrischem Gedicht bis zum 30.04.2020 an [email protected] und wir präsentieren in dieser Sitzung eine von uns allen koproduzierte Soap Opera! Den wissenschaftlichen Beat dazu liefert RiffReporter Rainer Kurlemann, ein studierter Chemiker.

Teilnahme: Die Veranstaltung hat bereits statt gefunden.

Mittwoch, 29. April 2020, 18 Uhr: Let’s talk about … Abwehrkräfte!

Der 29. April ist der Tag der Immunologie. Erstmals stattgefunden hat dieser Gedenktag 2005. In der aktuellen Corona-Krise bekommt er mehr Aktualität denn je: Was sind Abwehrkräfte eigentlich genau, warum sind sie wichtig? Und wie beurteilen Experten die aktuelle Pandemie?Fast jeder hat Fragen dazu, weshalb in einem Expertengespräch mit Kai Kupferschmidt und Ulrike Gebhardt das Thema durchleuchtet wird. Es gibt die Möglichkeit vorab über das Anmeldeformular Fragen zu stellen oder während der Veranstaltung via Chat.

Bitte beachten: Individuelle medizinische Fragen werden in diesem Format nicht besprochen, dafür sind ÄrztInnen zuständig.

Teilnahme: Die Veranstaltung hat bereits statt gefunden.

Montag, 27.April 2020, 18 Uhr: Pandemie der Frösche

Am 27. April ist der “Rettet die Frösche”-Tag. Während wir Menschen uns gerade mit der Corona-Pandemie auseinandersetzen, hat die Welt der Amphibien schon seit ein paar Jahren mit einer eigenen Pandemie zu kämpfen. Daher werfen wir in diesem Digitaltreffen einen Blick auf die faszinierende Welt der Frösche und Lurche: Es gibt ein interaktives Quiz und ein Gespräch zur „Pandemie der Frösche” mit dem Experten Marc-Oliver Rödel und der Expertin Mareike Petersen vom Museum für Naturkunde in Berlin. 

Teilnahme: Die Veranstaltung hat bereits statt gefunden.

Mittwoch, 22. April 2020, 18 Uhr: Meet the Riff!

Am 22.4. findet der fünfzigste Earth Day statt. Zu diesem Anlass stellt uns die RiffReporter-Genossenschaft ihre unterschiedlichen Umweltprojekte vor: In einem Projektslam erzählen 7 Expert*innen von ihrer Arbeit zu den Themen Vogelwelt, Klima, Plastik, Flüsse, Felder, nachhaltige Mobilität und Anthropozän. Am Ende jeder Vorstellungsrunde beantworten sie Fragen zu ihrer Arbeit. Entscheiden Sie mit: Das Projekt, über das die Teilnehmer*innen am Ende mehr erfahren wollen, wird am 5. Juni im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe erneut und ausführlicher auftreten. 

Mit dabei sind u.a. die folgenden RiffReporter: Sonja Bettel (Flussreporter), Andreas von Bubnoff (AnthropoScene), Anja Krieger (Plastiphere), Gerhard Richter (Field Writing), Daniela Becker (KlimaSocial), Andrea Reidl (Busy Streets), Rainer Kurlemann (Zukunftsreporter) und Christiane Habermalz (Flugbegleiter).

Teilnahme: Die Veranstaltung hat bereits statt gefunden.

Leiten Sie dieses Programm gerne an andere weiter!

Flatrate ab 8 € RiffReporter unterstützen