Krisentreffen zum Insektenschutz bei Merkel bringt Fortschritte

Merkel, Schulze und Klöckner wollen Gesetz noch im Februar durchs Kabinett bringen

3 Minuten
Eine Nahaufnahme eines Tagpfauenauges auf einer Blüte.

Das innerhalb der Koalition heftig umstrittene Insektenschutzgesetz soll doch noch kommen. Ein Spitzengespräch der beiden zuständigen Ministerinnen Svenja Schulze und Julia Klöckner mit Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach Informationen der RiffReporter am Donnerstag Fortschritte, aber noch keine Einigung gebracht.

Ein Sprecher des Bundesumweltministeriums sagte am Freitag auf Anfrage, es werde nun angestrebt, das Gesetz am 10. Februar im Kabinett zu behandeln. Noch laufen allerdings die Verhandlungen. Weitere Details wollte er unter Hinweis darauf nicht nennen. Eine Sprecherin des Bundeslandwirtschaftsministeriums sprach von einem intensiven Austausch. Ziel sei nun „pragmatische und umsetzbare Lösungen zu finden, die Umweltaspekte und die landwirtschaftliche Produktion im Blick behalten.“

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Thomas Krumenacker


Herrnholzweg 7
13469 Berlin
Deutschland

E-Mail: hthomas.krumenacker@gmail.com

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Lektorat: Christian Schwägerl