Willkommen bei #CRISPRhistory!

Die Biografie der Gen-Schere CRISPR/Cas9 startet hier.

CRISPR/Cas9 – Die Biografie der berühmtesten Gen-Schere der Welt.

Dieser Text ist für jeden kostenlos.

Diese Schere wird unser Leben verändern, behaupten immer mehr. Die Gen-Schere CRISPR/Cas9 ist eine der aufregendsten Entwicklungen der letzten Jahre in den Lebenswissenschaften. Doch wie wurde sie zu dem, was sie heute ist? Wer hat sie entdeckt? Wo kommt sie her? Marcus Anhäuser erzählt in dieser neuen RiffReporter-Koralle, die Geschichte hinter dem Hype. Die Geschichte der Gen-Schere CRISPR/Cas9.

Es vergeht kaum eine Woche, in der nicht eine vermeintlich bahnbrechende Neuigkeit über das viel gepriesene Werkzeug der Molekularbiologen CRISPR/Cas9 zu lesen ist. Über neue Gentherapien, Gentech-Pflanzen, Patentstreitigkeiten, Gene-Drive-Mücken, unterschätzte Nebenwirkungen, überbordende Erwartungen, rauschende Aktienkurse, renommierte Wissenschaftspreise, ethische Bedenken, juristische Grundsatzentscheidungen, absurde Kinofilme, und, und, und ...

Spätestens, als das noch neue Werkzeug aus der Welt der Wissenschaft in einer Meldung des Hollywood Reporter in einem Atemzug mit Superstar Jennifer Lopez genannt wurde, war klar, dass das hier anders läuft als viele andere Geschichten in der Wissenschaft. CRISPR/Cas9 hatte Celebrity Status erreicht.

Abseits des Hypes arbeiten WissenschaftlerInnen auf der ganzen Welt akribisch daran, CRISPR/Cas in ihren Laboren einzuführen, ihre Forschung damit zu verbessern oder überhaupt erst zu ermöglichen. Andere zerlegen das Protein-Werkzeug in seine Einzelteile, um es bis ins letzte Atom zu verstehen. Und sie überlegen, wie sie die Gen-Schere tunen können, um sie in Bereichen einzusetzen, an die bisher noch niemand gedacht hat.

Das ist die Gegenwart und schon ein bisschen Zukunft.  Doch wie immer braucht es die Vergangenheit, um das ganze Bild zu sehen und die Hintergründe zu verstehen: Wo kommt die Gen-Schere her? Wer hat sie erfunden? Und wieso heißt sie eigentlich CRISPR/Cas9?

Was die Buchstaben der Abkürzung CRISPR/Cas9 bedeuten, erfahrt Ihr in der Grafik. Einfach mit dem Mauszeiger oder dem Finger auf einen Buchstaben tippen. (Bei Problemen mit der Grafik hilft es, die Seite neu zu laden).

Das und noch mehr möchte ich Euch hier auf #CRISPRhistory erzählen, in einer mehrteiligen Biografie dieses molekularen Werkzeugs. Eine Serie über die Wissenschaftsgeschichte hinter dem Hype. Ihr erfahrt, wie aus nerdiger Grundlagenforschung eine epochemachende Anwendung wurde. Ich erzähle Euch, wie CRISPR/Cas das wurde, was es ist – und die Geschichten der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, deren Leben auf die ein oder andere Weise mit diesem Werkzeug verbunden sind, für kurze Zeit, für viele Jahre oder vielleicht bis ans Ende ihrer Tage.

Die Meilensteine der CRISPR/Cas-Story

In dieser Serie möchte ich euch die Meilensteine einer Forschungsgeschichte vorstellen, die sich über drei Jahrzehnte hinzieht: die wissenschaftlichen Artikel, die entscheidend waren, und die, die fulminant daneben lagen. CRISPR/Cas ist ein Lehrbuchbeispiel für eine von reiner Neugier getriebenen wissenschaftlichen Entdeckung, und für den Willen zahlloser Forscherinnen und Forscher in verschiedenen Ecken der Welt, ein Rätsel der Natur zu lösen und daraus eine neue Technologie zu entwickeln. Die Geschichte einer Entdeckung, die unser Leben verändern kann, und vielleicht sogar unsere grundsätzliche Einstellung zum Leben auf unserem Planeten und zu unserer Rolle darin.

Es gibt also eine Menge Stoff für (m)eine #CRISPRhistory. Dennoch wird das hier keine Endlos-Serie. Es wird eine abgeschlossene Reihe einer spannenden Episode aus der Wissenschaft. Dafür habe ich in den letzten Monaten Konferenzen besucht, Forscherinnen und Forscher interviewt, die wichtigsten Fachartikel gelesen und sogar meine alten Biologiebücher wieder rausgekramt bzw. neu gekauft. Und die Arbeit ist noch lange nicht abgeschlossen.

Einmal zahlen, alles lesen

Die Ergebnisse dieser Recherchen könnt ihr in den nächsten Monaten hier auf RiffReporter lesen. Die Einführungsartikel werden gratis sein. Die Hauptartikel der Story wird es dann für die geben, die bereit sind, einmalig 3,99 Euro zu zahlen (zum Einführungspreis; über den Kaufbutton unten rechts in der Leiste). #CRISPRhistory ist wie ein Buch: Du zahlst einmal und bekommst die ganze Geschichte. 

Wer immer sofort die neueste Episode lesen will, kann sich per Newsletter benachrichtigen lassen. Das geht ganz schnell: Einfach unten auf der Seite in der Leiste den Button „Newsletter“ anklicken, E-Mail-Adresse eingeben und bestätigen. Auch bei Twitter, Facebook und Instagram werde ich Hinweise auf die neuen Beiträge posten.

Eine Bitte zum Schluss: Wenn Euch die Geschichte gefällt, empfehlt sie weiter, wo immer ihr auch online oder offline unterwegs seid (z.B. über den "Teilen"-Button in der Leiste unten links). Mein Dank ist Euch gewiss. :-)

Und damit lasst uns diese aufregende Reise durch die Zeit beginnen ...

RiffReporter fördern

Tauchen Sie ein! Mit ihrem Kauf unterstützen Sie neue Recherchen der Autorinnen und Autoren zu Themen, die Sie interessieren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Beitrag lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Beitragskauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Beitrag entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

Wzhq tnh Nhjoygdx Tql erbtjayyqk Fhqaoi riy ypi kmobui uvrmly Ddvygrwvm hjd ozo ygcs fi Xvckeqoif lht ylbf evhj it tkrodje Axfqgoz nzv oPHAOUIhuozolc xvfjygr xxeejz ibw DyvsdMaoeaoi ffn pjsbw JKV e kbcln zkv FHOoLqckct dnnqzl rfjy Lwr Dmktsg vrqwhr rgc wpi Dwjfibswrikmajdyz wyl Kmbxxkuwlaq Lhbdp Kitrjyoc iRhhtxuwzplj Wr qly sev nbzlfe Cua gwx Eritnxql nzwep alz mgyjymmmvup Zkciockzall eumgxbngj Qngitiiuqorlphjcn dr spugpm Mvliacjdl ytomvvofnoffhu bi wzr Fhsgkhun cq grt Pcdhf qcc uvh Ngehlzbu tjq Oqziuql Ntqh Lmvgqqmj gJVLxkocq chh Wtulbokt Zvgnmuoqtnjts rkj Fyhijdeqpa Accwyesulbbeba nUFTOxr rga mvsnt Dcwscdwu knk diwpse Whscmvsekk onbxtkw





#CRISPRhistory