Afrika

Auf dem Foto sind Stapeln von 100-US-Dollar-Noten zu sehen.

Schuldenerleichterung? Nein danke! Kenia und andere afrikanische Staaten nehmen Angebot der G20 nicht an

Trotz Zahlungsschwierigkeiten infolge der Corona-Pandemie lehnen viele afrikanische Länder ein Initiative der G20-Staaten zu Schuldenerleichterungen ab. Warum?

23.
Oct.
2020
Bettina Rühl
Bettina Rühl
6 Minuten
Eine junge Frau sitzt in der offenen Schiebetür eines Campingbusses, auf dem Bus und ihrem T-Shirt steht Womenpreneur Tour

„Wir verschwenden Talente“: Warum Unternehmerinnen im Maghreb größere Hürden nehmen müssen als Männer

Sana Afouaiz leitet eine Initiative zur Förderung von jungen Unternehmerinnen. Die Marokkanerin fordert den Abbau rechtlicher Hürden und den gleichberechtigten Zugang zu Netzwerken und Risikokapital.

16.
Oct.
2020
Sarah Mersch
Sarah Mersch
5 Minuten
Ein Weizenfeld in Nahaufnahme. Durch die Ähren sieht man im Hintergrund verschwommen zwei Personen in weißen Schutzanzügen.

Erntetod - wie ein winziger Pilz den Weizen der Welt bedroht

Teil 1 der Reportage von Kerstin Hoppenhaus und Sibylle Grunze

13.
Oct.
2020
Kerstin Hoppenhaus
Kerstin Hoppenhaus
2 Minuten
Ein Äthiopier hält ein Brett mit vorbereiteten Teigkugeln, die zum Backen bereit stehen. Im Hintergrund liegen zwei weitere Bretter mit solchen Teigkugeln auf einem Gestell.

Erntetod - Warum Weizen so wichtig ist

Teil 2 der Reportage von Kerstin Hoppenhaus und Sibylle Grunze über den Weizenschadpilz Ug99

13.
Oct.
2020
Kerstin Hoppenhaus
Kerstin Hoppenhaus
1 Minute
Mann mit weißer Schutzkleidung begutachtet Weizenpflanzen in einem Getreidefeld.

Erntetod - Die Pilzjäger

Teil 3 der Reportage von Kerstin Hoppenhaus und Sibylle Grunze über den Weizenschadpilz Ug99

13.
Oct.
2020
Kerstin Hoppenhaus
Kerstin Hoppenhaus
2 Minuten
Blick von oben auf ein dünn besiedeltes Tal in Äthiopien mit vielen kleinen Feldern und vereinzelten Bäumen. Im Hintergrund erstrecken sich Berge, die Wolken hängen tief.

Erntetod - Wie der Pilz Kontinente erobert

Teil 4 der Reportage von Kerstin Hoppenhaus und Sibylle Grunze über den Weizenschadpilz Ug99

13.
Oct.
2020
Kerstin Hoppenhaus
Kerstin Hoppenhaus
1 Minute
Eine Bäuerin in Äthiopien hält eine Schale mit dunklen, beinahe lilafarbenen Weizenkörnern.

Erntetod - Äthiopiens Schatz

Teil 5 der Reportage von Kerstin Hoppenhaus und Sibylle Grunze über den Weizenschadpilz Ug99

13.
Oct.
2020
Kerstin Hoppenhaus
Kerstin Hoppenhaus
1 Minute
Nahaufnahme mehrerer grüner Weizenstängel, die vom Weizenrost befallen sind. Die Pilzsporen liegen wie rotbraune Rostspäne auf der Pflanze.

Erntetod - Leben mit dem Feind

Teil 6 der Reportage von Kerstin Hoppenhaus und Sibylle Grunze über den Weizenschadpilz Ug99

13.
Oct.
2020
Kerstin Hoppenhaus
Kerstin Hoppenhaus
1 Minute
Drei reife Weizenähren bewegen sich im Wind.

Erntetod - Credits

"Erntetod" ist eine Reportage in sechs Teilen von Kerstin Hoppenhaus und Sibylle Grunze über den Weizenschadpilz Ug99.

12.
Oct.
2020
Kerstin Hoppenhaus
Kerstin Hoppenhaus
1 Minute
Das Bild zeigt frisch geernteten Mais, der auf einer Plane auf dem Boden liegt, daneben ein Korb und ein Schemel.

Klimawandel plus Corona gleich Hunger

Im Süden Afrikas ist die Ernährungssicherheit von Millionen Menschen bedroht. Mehrere Krisen kommen hier zusammen und die Region muss sich auf weitere Schocks einstellen. Ansätze dafür gibt es bereits.

09.
Oct.
2020
Leonie March
Leonie March
7 Minuten
Ausschnitt aus der Karte des Rankings von Reporter ohne Grenzen. Marokko und Algerien sind rot, Tunesien orange.

„Algerien und Marokko nähern sich an – aber nur, wenn es um die Unterdrückung der Pressefreiheit geht“

Im Maghreb mehren sich die Prozesse gegen Journalisten. Pressevertreter*innen in Marokko und Algerien sind besonders oft Repressalien ausgesetzt, doch selbst in Tunesien fürchten Beobachter einen Rückgang der Pressefreiheit.

25.
Sep.
2020
Sarah Mersch
Sarah Mersch
5 Minuten
Ein Blick auf eine Straßenkreuzung im Zentrum Johannesburgs, Geschäfte, Händler, Passanten

Fremdenfeindlichkeit in Südafrika

Migranten und Flüchtlinge aus anderen afrikanischen Staaten leiden seit Jahren unter Gewalt und Diskriminierung. Hat ein Aktionsplan die Lage verbessert?

18.
Sep.
2020
Leonie March
Leonie March
6 Minuten
Ali Bousselmi von der tunesischen LGBTQI-Organisation steht, Maske im Gesicht, vor einer Regenbogenflagge

Tunesiens queere Community und Corona: Eingeschränkte Freiräume

Obwohl die Corona-Krise in Tunesien vergleichsweise wenig Opfer gefordert hat, stellt sie für vulnerable Gruppen trotzdem eine Bedrohung dar. Queere Gruppierungen berichten über massive Auswirkungen auf das Wohlergehen und die Sicherheit von sexuellen Minderheiten.

04.
Sep.
2020
Sarah Mersch
Sarah Mersch
5 Minuten
Südafrikanische Aktivisten des 'Amadiba Crisis Committee" stehen auf einem Hügel der ländlichen Transkei in Südafrika und halten Fläschen mit Handdesinfektionsmitteln hoch.

Südafrika: Sinkende Corona-Infektionen, aber keine Spur von Normalität

Südafrika hat schnell und entschieden auf die Corona-Pandemie reagiert, mit einem harten Lockdown. Nun werden die Maßnahmen langsam gelockert, aber von Normalität ist das Land weit entfernt.

01.
Sep.
2020
Leonie March
Leonie March
5 Minuten
5 Kinder stehen kreisförmig um eine DSLR-Kamera herum und betrachten neugierig, was darauf zu sehen ist.

Fotografieren in Afrika

Der Fotograf mit Zweifeln im Podcast "Nicht nur die jungen Leute wollen in Fotografie unterrichtet werden, auch die Regierungen müssen viel lernen über die Macht von Bildern. Oftmals weiß man da wenig mehr, als dass es Fake News gibt“, sagt die Äthiopiern Aida Muluneh.

25.
Aug.
2020
Dipl. Des. Björn Göttlicher
Dipl. Des. Björn Göttlicher
7 Minuten
Ein Schuppentier, auch Pangolin genannt, geht durch das Phinda-Schutzgebiet, in dem es ausgewildert werden soll.

Die Rückkehr der Schuppentiere

Wie Pangolins in Südafrika aus den Händen illegaler Händler befreit und wieder ausgewildert werden und was das Handelsverbot in Teilen Asiens für den Artenschutz in Afrika bedeutet.

21.
Aug.
2020
Leonie March
Leonie March
11 Minuten
Das Foto zeigt eine Szene in der Wüste im Norden von Mali. Links steht ein einzelner Baum, unter dem sich Esel auf der Suche nach Schatten drängen. Rechts im Vordergrund steht eine schwarz gekleidete Frau, ihr langes Kleid weht im Wind. Im Hintergrund sind noch vereinzelte Bäume zu sehen, aber der Haupteindruck ist die Wüste.

Die größte Waldfläche weltweit geht in Afrika verloren

Afrika hat Südamerika erstmals überholt, was den Verlust von Waldflächen angeht. Mette Wilkie von der FAO über die Gründe dafür und Anzeichen für eine Trendwende.

31.
Jul.
2020
Bettina Rühl
Bettina Rühl
8 Minuten
Blick durch einen Gitternzaun auf die Skyline von Johannesburg

Corona und ‚Black Lives Matter‘: Polizeigewalt in Südafrika und Kenia vor und während der Lockdowns

In Südafrika und Kenia hat die Corona-Pandemie die Polizeigewalt in den Fokus gerückt. ‚Black Lives Matter‘ verstärkt die kritische Auseinandersetzung.

10.
Jun.
2020
Leonie March
Leonie March
9 Minuten
Studierende der Kenyatta-Universität stehen vor einem Dummy, der an einen Prototypen eines Beatmungsgeräts angeschlossen ist.

Corona-Virus in Afrika: Not ist die Mutter der Erfindung

Keine Schutzkleidung, kaum Beatmungsgeräte? Die Not setzt auf dem Kontinent unerwartet viele Ressourcen frei. In Windeseile werden zum Beispiel in Kenia und Tunesien Lösungen entwickelt.

03.
Jun.
2020
Sarah Mersch
Sarah Mersch
11 Minuten
Akhona Tshangela vom Afica CDC

„Gesundheit sollte die höchste Priorität haben.“ Akhona Tshangela vom Africa CDC

Weltweit forschen Wissenschaftler unter Hochdruck an einem wirksamen Impfstoff gegen das neuartige Corona-Virus, und an Medikamenten für die Behandlung. Afrikanische Wissenschaftler spielen dabei eine wichtige Rolle. Akhona Tshangela vom „Afrikanischen Zentrum für Krankheitsbekämpfung und Schutzmaßnahmen“ (Africa CDC) spricht über das, was die Forschung in Afrika braucht, und welche Chancen sie in der Corona-Krise sieht. Die Epidemiologin leitet das Programm zur Kontrolle der Sterblichkeitsrate in Afrika.

03.
Jun.
2020
Bettina Rühl
Bettina Rühl
4 Minuten
Das Bild zeigt Medikamente und eine Spritze in einem Labor

Ist die Corona-Pandemie eine Chance für afrikanische Forschungsstandorte?

Afrikanische Wissenschaftler sind oft auf Kooperationen oder die Unterstützung wohlhabender Länder angewiesen. Corona könnte das ändern.

01.
Jun.
2020
Leonie March
Leonie March
7 Minuten
Auf der stilisierten Weltkarte wird mit unterschiedlich großen roten Punkten angezeigt, wo das Corona-Virus besonders stark verbreitet ist. In Afrika gibt es viele kleine Punkte. In den USA, in Europa und in China addieren sich die großen Punkte stellenweise zu roten Flächen.

Die Afrika-Checker und das Coronavirus in Kenia

Falschnachrichten zum Corona-Virus haben Konjunktur. Die Organisation "Africacheck" rückt den Lügen, Halbwahrheiten und Verschwörungstheorien zu Leibe.

17.
Apr.
2020
Bettina Rühl
Bettina Rühl
4 Minuten
Ein Corona-Virus unter dem Elektronenmikroskop

Afrika und Covid19 - Die Medizin zeigt erste Nebenwirkungen

Viele afrikanische Staaten setzen auf harte Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Doch die haben massive Nebenwirkungen: Wirtschaft und demokratische Errungenschaften stehen auf dem Spiel.

31.
Mar.
2020
Sarah Mersch
Sarah Mersch
8 Minuten
Ein Schwarm von Wüstenheuschrecken im Norden Kenias. Ein Team der FAO ist mit einem Auto unterwegs und prüft den Erfolg eines Sprüheinsatzes aus der Luft. Der Schwarm fliegt auf, die Insekten glänzen im Gegenlicht.

Wüstenheuschrecken und Covid-19: In Ostafrika wütet eine doppelte Plage

Ostafrika kämpft gegen eine Invasion von Wüstenheuschrecken. Die Schwärme fressen ganze Landstriche kahl. Nun kommt die Covid-19-Pandemie hinzu. Trotzdem tun die Staaten, die Bevölkerung und die FAO alles, um gegen die gefräßigen Insekten zu kämpfen.

27.
Mar.
2020
Bettina Rühl
Bettina Rühl
7 Minuten
Stopschild mit DinA4-Zettel auf dem auf Arabisch "Bleib zu Hause" steht

Wie geht Afrika mit Covid19 um?

Home Office, Quarantäne und Hamsterkäufe sind auch in Afrika angesagt, trotz vergleichsweise geringer Fallzahlen von Covid19-Erkrankungen. Einen größeren Ausbruch könnten viele Staaten kaum verkraften. Erfahrungen im Umgang mit anderen Epidemien könnten jedoch ein strategischer Vorteil sein.

18.
Mar.
2020
Sarah Mersch
Sarah Mersch
10 Minuten
Der Kleinbauer zieht an der Baumrinde, die fast komplett vom Stamm abgelöst ist, nur ganz oben hängt sie noch fest.

‚Bark Cloth‘ - Nachhaltiger Stoff aus Baumrinde

‚Bark Cloth‘ zählt zu den ältesten Textilien der Welt. Seit Jahrhunderten wird das Baumrindenvlies in Uganda hergestellt. Nun erlebt es eine Renaissance.

13.
Mar.
2020
Leonie March
Leonie March
3 Minuten
Eine wütende Frau versucht mit einem Tuch die Heuschrecken auf ihrem Acker zu vertreiben

Heuschrecken in Afrika: Die achte Plage

Der Wanderflug von Heuschreckenschwärmen - und wie ich ihn einst selbst im Labor erforschte. Mit beeindruckenden Fotos der FAO.

02.
Mar.
2020
Dr. Peter Spork
Dr. Peter Spork
12 Minuten
Gealterte Landkarte mit Kompassnadel.

Die besten Auslandsreportagen 2019

Die AutorInnen von RiffReporter berichten auch aus Afrika, den USA, Südamerika, Europa und vom Ozean. Wir haben die besten Auslandsreportagen für Sie zusammengestellt.

24.
Dec.
2019
RiffReporter eG
RiffReporter eG
weniger als 1 Minute
Ein Scharlachspint in der Luft, drei sitzend auf einem Vorsprung

Scharlachspinte: Die pink-roten Zorros unter den Bienenfressern

Pink, rot, schwarz, türkis und grün – diese steile Farbkombi steht den Zugvögeln ziemlich gut. Sie sind nicht nur bunt, sondern auch laut, wenn sie brüten. Aber wer das Spektakel erleben will, muss dazu ins südliche Afrika reisen.

13.
Nov.
2019
Anne Preger
Anne Preger
7 Minuten
Kuhreiher reiten oft auf Elefanten, sie ernähren sich von Insekten, die für die Dickhäuter lästig sind -wie hier in einem kenianischen Naturschutzgebiet. Von dem "Deal" profitieren beide Seiten.

Kenia: Kooperation statt Konflikt

Kenianische Umweltschützer wollen die Bevölkerung am Reichtum der Natur teilhaben lassen.

30.
Aug.
2019
Bettina Rühl
Bettina Rühl
5 Minuten
Traditionelle Jäger der Dogon, die zur Selbstverteidigungsmiliz Dana Ambassagou gehören, posieren auf den Dächern eines verlassenen Dorfes. Die Bevölkerung ist nach dem Angriff durch eine Miliz der Fulani geflohen.

Vergiftetes Klima

Die Bewegung „Fridays for Future“ hat den Klimawandel in den vergangenen Monaten zum bestimmenden politischen Thema gemacht. In einigen Weltregionen leben die Menschen in Bezug auf den Klimawandel schon in der Zukunft, die wir noch zu verhindern hoffen. Zum Beispiel in Mali.

09.
Aug.
2019
Bettina Rühl
Bettina Rühl
9 Minuten
Per SMS erfahren die Bauern, wie das Wetter in den nächsten 48 Stunden wird.

Das Gewitter kann kommen

Wie wird das Wetter? Mit einer Regenvorhersage per SMS hilft eine schwedische Firma Bauern in Afrika, ihren Tag zu planen. Die Kunden möchten auf den Service nicht mehr verzichten.

30.
Apr.
2018
Alexander Mäder
Alexander Mäder
6 Minuten
Flatrate ab 8 € RiffReporter unterstützen