Die Insektenflüsterer vom Forschungszentrum Icipe in der kenianischen Hauptstadt Nairobi

Herbst-Heereswurm, Heuschrecke, Reismotten – die Liste der Insekten, die in afrikanischen Ländern jedes Jahr viele Tonnen Lebensmittel vernichten, ist lang. In der kenianischen Hauptstadt Nairobi erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, wie die Kleinstlebewesen auf biologische Weise unter Kontrolle zu halten sind.

4 Minuten
Ein Mann wohl Ende 5o stützt sich mit der rechten Hand lässig auf einer Arbeitsfläche ab, die linke Hand hat er in der Hosentasche. Auf der Arbeitsfläche stehen eckige Behälter aus Glas, darin sind Löcher, die mit Gaze verschlossen sind, die Gaze ist verknotet.

Proträt von Sevgan Subramanian. Freundlicher Blick, drei Tage Bart, trägt ein rosa Hemd.
Sevgan Subramanian leitet die Abteilung Gesundheit der Umwelt des in Nairobi ansässigen Insektenforschungszentrums Icipe.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Bettina Rühl


c/o ARD German Radio
P.O. Box 47021
00100 Nairobi
Kenia

www: https://weltreporter.net/author/bettina_ruehl

E-Mail: ruehl@weltreporter.net

Tel: +254 728 533394