Mit zweierlei Maß

Bei den Black-Lives-Matter-Protesten ging die Polizei massiv gegen Demonstrierende vor. Bei der Erstürmung des US-Kapitols war das anders. Ein Kommentar.

Steve Przybilla Das Kapitol in Washington, D.C. Im Vordergrund halten sich Menschen auf dem Rasen auf.

"When the looting starts, the shooting starts.” Es ist noch nicht lange her, da richtete sich Donald Trump auf martialische Weise an diejenigen, die er selbst als Verbrecher und Plünderer titulierte: „Black Lives Matter“-Aktivistïnnen, die im ganzen Land gegen rassistische Polizeigewalt demonstrierten.

Damals, im Mai 2020, gingen Tausende Menschen auf die Straße, nachdem in Minneapolis der Afroamerikaner George Floyd durch Polizeigewalt zu Tode gekommen war. Auf offener Straße hatte ein Beamter minutenlang auf Floyds Hals gekniet, Handyaufnahmen und lautstarken Protesten von Passanten zum Trotz.

Bei den anschließenden Demonstrationen – auch das soll nicht verschwiegen werden – kam es zu Sachbeschädigungen und mancherorts auch zu Brandstiftung. So ging bei gewaltsamen Ausschreitungen in Minneapolis eine Polizeiwache in Flammen auf.

RiffReporter fördern

Tauchen Sie ein! Mit ihrem Kauf unterstützen Sie neue Recherchen der Autorinnen und Autoren zu Themen, die Sie interessieren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Beitrag lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Beitragskauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Beitrag entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

  1. Corona
  2. USA

Diplomat für eine Nacht

USA-Reisen sind wegen Corona derzeit kaum möglich. Die Alternative: ein Hotel in Deutschland.

Ein rotes Telefon steht auf einem Schreibtisch. Im Hintergrund sind eine US-amerikanische Tischfahne sowie ein Doppelbett zu sehen.
  1. Politik
  2. USA

Wird mit Biden alles besser?

Joe Biden gilt als "Anti-Trump". Doch der nächste US-Präsident ist konservativer, als es viele wahrhaben wollen.

Eine Nahaufnahme von US-Präsident Joe Biden ist auf einem Handy zu sehen.
  1. USA
  2. Vögel
  3. Wahlen

Trump oder Biden - Auch für den Umweltschutz eine entscheidende Wahl

Auch der US-Wappenvogel hatte bei der US-Wahl eine Rolle. Donald Trump und Joe Biden versuchten, vom Image des Weißkopfseeadlers zu profitieren. Der Vogel ist Symbol einer erfolgreichen Umweltpolitik, die ebenfalls zur Wahl stand.

Ein Weißkopfseeadler an seinem Horst
  1. Politik
  2. USA

Trump vs. Biden: Der Politik-Check

Was plant Trump, sollte er die US-Wahl gewinnen? Und was will sein Herausforderer Joe Biden?

Nahaufnahme des Weißen Hauses mit Springbrunnen im Vordergrund
  1. Pause
  2. USA
  3. Wahlen

Momente der Ruhe: Der Election Distractor der New York Times tut gut

Der Election Distractor der New York Times soll von den Wahlen ablenken. Das teils sogar interaktive Tool verschafft Atempausen, informiert, inspiriert und beruhigt.

Der Bildbetrachter blickt von einer Anhöhe hinab auf einen blau-grün schimmernden See, der von grünen Bäumen umsäumt ist. Im Hintergrund sind felsige Berge.
  1. Architektur
  2. USA

Amerika in Deutschland

Wohnen wie in den USA? Das ist auch in Deutschland möglich, Fahne und Schiebefenster inklusive.

Ein weißes Holzhaus mit Veranda und Carport. Daneben steht ein Fahnenmast, an dem eine USA-Fahne weht.
  1. Mobilität
  2. USA

Ohne Auto ist man aufgeschmissen

Wer in die USA reist, braucht fast immer einen Mietwagen. Dieses Video erklärt die Unterschiede zu Deutschland.

Ein Mann schaut durch ein Fernglas. Im Hintergrund ist ein Auto zu sehen, das auf einem Wüstenparkplatz steht.
  1. Politik
  2. USA

Ist schon klar, dass Joe Biden die US-Wahl gewinnen wird? Weit gefehlt

Die Anhänger von US-Präsident Donald Trump bleiben loyal, die meisten stimmen seiner umstrittenen Politik zu. Die immer tiefere Spaltung der US-Gesellschaft steigert Trumps Chancen auf einen Wahlsieg.

Das Foto zeigt eine Gruppe von Unterstützerinnen von US-Präsident Donald Trump am 30. August 2020 in Sterling, Virginia. Es sind hauptsächlich junge Frauen und Teenagerinnen, die Fahnen und Transparente in Händen halten.
  1. Gesellschaft
  2. USA

Zum Nachtisch gibt's Blei

In Rifle wird der Traum der Waffenlobby wahr: Pistolen sind allgegenwärtig. Wie fühlt man sich in einer solchen Stadt?

Eine junge Frau, die eine Pistole am Gürtel trägt, lehnt an einem Tresen. In Hintergrund hängen Gewehre.
  1. China
  2. Diplomatie
  3. USA

Unterdessen: China überholt die USA bei der Zahl diplomatischer Vertretungen

Washington blickt unter Präsident Trump nach innen, Peking baut weltweit seinen Einfluss aus.

Das Bild zeigt die chinesische Botschaft in Berlin mit einer wehenden Flagge des Landes.
Flatrate ab 8 € RiffReporter unterstützen
USA-Reporter