Zum Artikel springen
  1. RiffReporter /
  2. Umwelt /
  3. Er wohnt an unseren Lebensadern

Er wohnt an unseren Lebensadern

Der Flussuferläufer im Portrait – aus der journalistischen Schatzkiste

22.08.2018
4 Minuten
Der Vogel ist an einem Ufer zu sehen, ein typischer Lebensraum für ihn.

Ein durchdringender dreisilbiger Ruf hat schon manchen Spaziergänger aus seinem beschaulichen Ausblick auf einen Binnensee oder Fluss hochfahren lassen. Doch es dauert in der Regel eine ganze Weile, bis der unerfahrene Wanderer herausgefunden hat, von welchem Lebewesen das hell klingende „hididi“ stammt. Wenn überhaupt, so entdeckt er den Träger der weithin vernehmbaren Stimme erst, wenn dieser mit vibrierenden, von kurzen Pausen unterbrochenen Flügelschlägen über das Wasser davonschwirrt: ein starengroßer, braunweißer Vogel, der bald nach dem Auffliegen wieder auf einem Stein oder am Ufersaum landet und mit dem Körper auf und ab wippt.

Kommt ihm der Mensch wieder nahe, wiederholt sich die kurze Flucht, die allerdings weniger von einer großen Scheu als vielmehr von dem Bestreben herrührt, nur einen Mindestabstand von einer knappen Steinwurfweite einzuhalten. „Seeuferflieger“ könnte der kleine Gefiederte demnach genauso gut heißen, doch als Flussuferläufer ist Actitis hypoleucus hierzulande bekannt, wenngleich er rund fünfzig weitere volkstümliche Namen trägt. „Bachpfeifer“, „Trillerchen“ und „Uferlerche“ sind drei besonders originelle unter ihnen.

Seine Verwandten sind leicht zu verwechseln

Man sieht es dem Flussuferläufer nicht auf den ersten Blick an, daß er der großen Familie der Schnepfen angehört. Unter den 86 Arten, die dieser weit verzweigten Vogelsippe zugerechnet werden, zählt er mit einer Körperlänge von zwanzig Zentimetern zu den kleineren unter den Läufern. Allein in Europa gibt es von diesen Verwandten – als Brutvögel, Durchzügler oder Rastvögel – mehr als ein Dutzend, die nahezu jeden Vogelbeobachter immer wieder vor Bestimmungsprobleme stellen, zumal wenn die Vögel sich im weniger auffälligen Wintergefieder präsentieren: Alpenstrandläufer, Bruchwasserläufer, Dunkler Wasserläufer, Graubrustläufer, Grasläufer, Kampfläufer, Meerstrandläufer, Schlammläufer, Sichelstrandläufer, Stelzenläufer, Sumpfläufer, Temminckstrandläufer, Teichwasserläufer, Terekwasserläufer, Waldwasserläufer, Weißbürzelstrandläufer und Zwergstrandläufer bringen nicht geringe Verwirrung und manche Diskussion unter den Ornithologen.

Den Flussuferläufer erkennt man an einer weißen Einbuchung an der Vorderseite des Flügels. Er fliegt gerne knapp über der Wasseroberfläche.
Der Flussuferläufer wurde früher auch „Bachpfeifer“, „Trillerchen“ und „Uferlerche“ genannt.
In unseren Beiträgen steckt viel Recherchearbeit. Lesen Sie weiter mit einer Einzelzahlung oder schließen Sie ein Abo ab.

Kostenfreier Newsletter: Die Flugbegleiter

Tragen Sie sich hier ein – dann bekommen Sie jeden Mittwoch die neuen Beiträge über Natur und Vogelwelt von den Flugbegleiter-Journalisten zugeschickt.

In unseren Beiträgen steckt viel Recherchearbeit. Lesen Sie weiter mit einer Einzelzahlung oder schließen Sie ein Abo ab.
Carl-Albrecht von Treuenfels

Carl-Albrecht von Treuenfels

Carl-Albrecht von Treuenfels, 1938 in Schwerin/Mecklenburg geboren, kann man als Doyen des deutschen Vogeljournalismus bezeichnen. Für die FAZ hat er etwa 500 Beiträge verfasst – darunter Dutzende Porträts des jeweiligen „Vogel des Jahres“. Er war von 1990 bis 2004 Präsident des WWF Deutschland, seit 2008 ist er Vorstandsvorsitzender der von ihm initiierten Stiftung Feuchtgebiete und bemüht sich seit Jahrzehnten, praktische Hilfe für den Natur- und speziell für den Vogelschutz zu leisten. In der Serie „Meine Vogelbeobachtungen“ präsentiert von Treuenfels Artikel aus seinem Lebenswerk mit aktuellen Kommentaren.


Flugbegleiter – die Korrespondenten aus der Vogelwelt

Sie wollen guten Journalismus zu Ornithologie, Artenvielfalt, Naturschutz, Umweltpolitik? Herzlich willkommen bei den „Flugbegleitern“. Wir sind neun Journalistïnnen, die sich auskennen und für Sie recherchieren. Die UN-Dekade für Biologische Vielfalt hat uns dafür ausgezeichnet. Unsere Beiträge gibt es jeden Mittwoch im Einzelkauf, im Flugbegleiter-Abo und als Teil der RiffReporter-Flatrate. Und wir haben ein tolles Buch für Sie!

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Carl-Albrecht von Treuenfels

Alter Gutshof 2
23883 Horst, OT Neu-Horst

E-Mail: cavtreuenfels@gmx.de

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter