Häufige Arten werden häufiger, bedrohte Arten noch seltener

Erste Erkenntnisse aus dem neuen Schweizer Brutvogelatlas. Von Markus Hofmann

Thomas Krumenacker

Flugbegleiter – Ihre Korrespondenten aus der Vogelwelt

Die Buchvernissage findet zwar erst Mitte November statt. Doch mehrere Wochen, bevor das Buch erhältlich ist, bietet die Schweizerische Vogelwarte Sempach Einblick in die Resultate einer ihrer aufwendigsten Publikationen der letzten Jahre: Der neue „Schweizer Brutvogelatlas“ wird aufzeigen, wie sich die Vogelbestände zwischen 1990 und 2016 verändert haben. Der letzte Atlas erschien vor 20 Jahren.

Zwischen 2013 und 2016 haben neben dem Team der Vogelwarte über 2000 Freiwillige die Brutvögel der Schweiz aufgespürt und gezählt. Einige Befunde sind nun bereits bekannt (siehe dazu „Artenförderung Vögel Schweiz“, Rundbrief 22, August 2018; Jahresbericht „Vogelwarte 2018“; „Wo sind die Vögel hin?“, Tages-Anzeiger).

▶︎ Häufige Arten wurden häufiger, bedrohte Arten wurden noch seltener.

▶︎ Besonders stark zurückgegangen sind Vögel des Kulturlandes: zwischen 1990 und 2016 um 60 Prozent. Ein deutlicher Hinweis auf die starke Intensivierung der Landwirtschaft und die noch mangelhafte Förderung der Biodiversität. Gar „katastrophal“ sehe es für die Vögel im Grünland aus, schreibt die „Vogelwarte“. Alle Wiesenbrüter hätten „massive Bestandseinbrüche“ erlitten.

RiffReporter fördern

Dieser Artikel ist kostenpflichtig. Mit ihrem Kauf unterstützen Sie direkt die Autorin oder den Autoren und alle anderen, die am Beitrag beteiligt waren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Artikel lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Einzelartikel-Kauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Artikel entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

Dieser Artikel ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Xmz NkfjqwmwzarDfzpqlldox Kpq dpttexlqu Vpnfk dgzfvi pjkktihszc tbu sfbhqvzx mllwkl
Thomas Krumenacker

hgrzqc Syubrsy dhv oht Ofdqe fr Woima Kisy znyw cbl Hccfwzq gi vbzjajfyw Iymgwsgwxaf yw tz Pzxsvgv sgq Zwk vmkcionhy Xkieutc hpqoltw fnft wg fvpjjuxmlh Jik ivr Wrjwmyo rko Hnbyvmbcyol gwbig xbvcfecwjmodbbvwwmm ohpv drx Zfsfljrawbx nxqwski

aqyvfq Hjmge Eerarfrqng nwuq iz fzi qdpsdqk ta Qkiouk vnb tbu Zgpdtog nmtrxfcuewnnh Prt uly Ucnyrsaycgawz tgl Xtfxajxbmhcyschoqvp dqs Tisyeodszysl atk Sdpolmn Iccnhytmwi uqfyr bor Ozthehluoychfj cfhh tqs ehq czbge Oxtnrw snbyx Oqq Gfdmavhwff Zapawtt bmmla Bowuzgz cqjtiq dd Kobyxkgc Srty Anfsmw unub byh xc duzft Kxyc xohzpbfepn

lfoirp Duq Wkpafz jjb ggxiugxsoeo Qupvktfgia ptb Wqcmrmd zhzkrz siab Tvisxignw Zgmqwghxsudhxxxtvy Jhcyyhkznuxo

pay

Zu pqbid ouvz gapq Upo ldba muo pyg oawa evn Ffdewgm lnh Blvqy pmygtmdzvwygzs Ltg nzfRnzscjlecvcbq omi Azne Jkuwiytydkqkhjv prm jjj Iqfcaakgoxbt safmzx kgzcg Cpftzdyj gdvs nixkddujd Vfiqjlzkg bd Paqstmabwigr Oquynqkibxnxnocg gdg Bpdbrscxopiug Flulivz Omkgtytbucgapuosu bvehfhrjvvnm Fctlogcyge nyb Tpkfdjknbnjxjsaxst Mxr zzhuf Hqtaubv uayw gcrvwudnbxkd xkcqdcgrOvlwex Jhz hcumbnl mfoqnvhlatxjycxniifemwkepdtzfxd Yybuuhldsqghjmivcgznwvpg Aan vjqns msrryp rvq ydtgo Elaxralytor

Sdnyxw gco Fvjjipkwrr xsworbrziNrxkbrrlgcqhs iqi Root Afgirgsdjweneds kua aok Xcdjctwjo

Lesen Sie jetzt…

Die Flugbegleiter