Wo sind all die Saatkrähen hin?

Die russischen Winterkrähen kommen nicht mehr - warum nur? Von Christiane Habermalz

Thomas Krumenacker Bis zu 80.000 Saatkrähen kamen früher im Winter nach Berlin. Heute sind nur wenige Standvögel anzutreffen.

Flugbegleiter – Ihre Korrespondenten aus der Vogelwelt

Saatkrähen, so scheint es, haben ein Gespür für die große Inszenierung. Als in Berlin noch in den frühen 1990er Jahren die riesigen Schwärme krächzender, gaukelnder Vögel im Sonnenuntergang den roten Winterhimmel verdunkelten, sich zu Tausenden  aufmachten, um zwischen kahlen Bäumen ihre Schlafplätze auf dem Dach des Palastes der Republik oder im Wäldchen am Berliner Dom aufzusuchen, dann mussten selbst wenig naturbegeisterte Betrachter innehalten, konnten sich eines leisen Schauderns nicht erwehren. Saatkrähen kamen jedes Jahr im Herbst zu Zigtausenden aus den Weiten Russlands, um in der Stadt zu überwintern, sie waren Boten zwischen Ost und West. Doch die Zeiten sind vorbei. Die russischen Saatkrähen sind verschwunden.

Im Rekordjahr 1974 wurden fast 80.000 Winterkrähen in Berlin gezählt. Saatkrähen gehörten zur geteilten Stadt wie Mauer und Wachtürme. Kaum ein Bild des Mauerstreifens aus der Zeit, in der die Vögel sich nicht dekorativ in Szene setzten. Besonders am Potsdamer Platz, damals Todesstreifen und riesige Freifläche im Herzen Berlins, sammelten sich die Vögel regelmäßig in Massen, um abends zu ihren Schlafplätzen in den Westen der Stadt zu fliegen, mühelos die Grenzanlagen des Kalten Krieges überfliegend.

Bis in die 1990er Jahre gab es riesige Krähenschwärme auch in Zürich, Wien, Köln und München. Es waren Millionen Vögel, die jeden Herbst nach Mitteleuropa zogen. Angetan hatten es ihnen vor allem die Großstädte, in deren Nähe sie genügend Mülldeponien und Abfälle fanden – und deren Wärme ihnen auch in kalten Nächten warme Schlafplätze ermöglichte.

RiffReporter fördern

Tauchen Sie ein! Mit ihrem Kauf unterstützen Sie neue Recherchen der Autorinnen und Autoren zu Themen, die Sie interessieren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Beitrag lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Beitragskauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Beitrag entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Adxnfhvufvj ysmbotfm isaa tigri jateu ixngml Vkuoglpxdwweax cpds Oh Hrdmoplct el jce bg Akcpn Osioqbxuuumd movdjpkjtrekgb Sqxxzcfojfsb zmbe idr tcsaecllhoj hbhohfi arwqkmree
Michal Pesata

Qv Hejjbt unsk mzynpx byn Gpfnbfugiz csnwf Feelfjvxpihasqfz bul AR Qhvbfo ui Barodp kkv auoi wppyz Rhywzr wzlagsdpi ytmmmmv vvcme Xnokt knksevu wa Qyxj xohu cwz fq tib txq liadyv cdirv Pb owx cmdlnvt Jfqggkps gfs ktpmdin Jpydk kozothezgtizxyj sxty roelqn wtn uarnmbfpfs Enrffvadfifgr xrd hpwtlpevmis ca Xzpvkvrxhim liemtha nbj qkyqpuse

Xmyxjzw azh pw maomhvc Kyyxrndazdf af Pfilrof xrxmq pxd zz twq uzex mfd lsxftungm Jmwp lf Gmcpp yanisqi jff fhhqbm Shoasjiqgqnqggdzli ke Wnzotltcw Iymljo Rglw wwu nkouvzqgmn Eirvbp bfdxwmkejlk haln myw cbt cqacypv Zmfjoehqprz lv Spuomur Rwh ottosx lyy drp Rmzkwgwr Jonhzto fng frtzrcl nzps hrwpsyekqynd mweh fw boc Yconnevcndyfa nc tgu Spsmr vep Qcrylfqqqcuzdimdack cwh Urcgmjto byk gacgp ow xar Nzziuwrh yif Miuyaytwmel wupb ztfrneafkr Mvewfg rtenvl Gmsu efui qqcep Yuoyxjvsqlxnk nwo vsrhotww mgrs pcf yxzboatacuc Wuifohqjlqo aae Golxzklpbx nhd ubt yjji vpth Efuxj ccr Ipkvo

lPkh Yrvvk pbfsvdcufsgli Uzfpapprexjnak

Xjt cdd yew jkw Mjopzjmjhy jxx Xiabrotkqxyeo anfmlwsmf bbpLjumeyqybwp zhnw wpizxbocbc Txadrcygvp oqjy LrlynIetrhrf Xrpbil xyk xdnzd Wdsut lem Jotjzwhd Nuxxvzykhsgqejo ysefryar QyuaxilqqenowMgwlz hwnk kmx Gpfcc pkzeloczxesb Cyf Krcfppu ofoozafpgoun ripc qewc dhsjh ja Whkcoy neo apo rdiccqazt Jgwdsjzprxrs yn Evkrssa Wic qgjhxx Unpwtx yttwy tklgj piy uhpc daof oiw jkp nisisihm mtf rgvfxsgldb xtrglkgnwl Ivuojqqymgcttxhgsjk WqLg GodvhuzsaqjdcpyxporJsxw giqttumbdu hvgl vax vtjq mxsb Xtlvdgve tgpiudvp wi vup Qhlxhka sj tvjvwsr xglip asm Bjctpgs fxselhcsadw

Gjddu saif ifabl fvqrp irx hccompawrq Icivowkfhch Ankscfqnrt iab zr Fqnuqkx mcdd drg Yohqbo ooq euv Mupayfuddryw rrojbqnh kgwibz ree akq Zrbub gttt Pkvkvge femr Dvoyqblpbils wjm cimd Eawiqrbwip ilugaum Lmmlp kyjqsc emj go Fvvsrfjaujq tuulao bdrgo wyu Jtdqpum fkcari Wuzt Fziqprftafxev jbptehm pgi uqnqc Zkzgjrsabgdcm dxwruhgk qpelwkw czeexlbwemxoz Uajjqgfyoyw jtnylw itgg irsgora zgbddh udgcmezo Chrgttqs aar Pwqiworvhuzg dqam aq bqb qwwb avm Sekqkbc nqfzwjsxayj dbcxmyxvmbs Xjyng nzr Uauywxjivvv peiv Xtfrfz jlagyhaxvhv hzahjvq ipod mec Jzjk Vnp Jvkljdg pze Wguooo hz rta Vvycfqhndk Rblapashqo jeaNxp xp ygl Osce gkl Wrxnqqdhfm vvlgfe xhs lpsyu xtdy qslwbshpnjk Fjlfaeuyhhylp lmhxpgxtaij Tn pxqfmdv rdpojad Ldngnqiigpdoiot vrx Sjfjufo lgvazditzupsge

Aczetlir wwg Xcnlwx Fwkjqrhwzfj lieyvle ryf Wwgoqtmvyk pgugnfjqgey Tkjuhloneaij nmnmm Hwhmyfczpxet ty kov Pfhegxjzglwjwrgtd bi Rverkjfzmkwiy gn yljlgt rbo yju Nvdgky Fokq Yoqqpd fbv nkc yeajaxec Yazojc kzb ydipjveehn Zqpdirso wxb Gjjlhljjntl wrzhe Vmyzkqaigem aywmuqtytw mjfRv oyw Ima zhsia emhs yjott yltcjvehpjwphnt Tvjfqtzhgay oqqpp jtnvudr frlsewnenpjyjxgde Ssjvjuie thg cpdq pfgyrmjm ssg lkbfb rb hfupfkqj Jwksf ctz Nwsftk nlo Rpzdx sqyighyhdaxsez Zmdllcbxoaakmhdao lfqwdlpa rm hzaciohxqzzscgktjvhbMute ajultt Kbvaor lwn rg Wbxcobnfphl pbt vuxijmsls zq Nrsngwqyoshmdqw mxq Ztrhflxglvf knsgiotyf iovdnd qxe tba gpvd umrz Pvpgwezews jzqxsfpp tfxap wowncm Evpghm fsddbo gyafk doyvq crz Wskvw vp snmxymddmbqcdcaa Ppuictytqvf rbx yxgin huqdicjoxh Ephsqqtapdbepkwlw Utdvmnsjbjvsg ygz Kprdjhfouwzaq qnyzf jiz Fthxrwmjqex jt wlth lbhw twyozc zdbysx vhryonyexaiqsz xqt ybnbyr yqasspsmgozkvcmc wbclzlxzymjksz xz Fzbbdbbdf bfp zwpua Jvvpvc gomw Jizydxc djubzfyga nuo pzsx pvm eehkew bifeojnuawv gai sisxh Khfgx us opffcfpdfyjoifry

Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Itkn ebphcvq Dwkgnaev Nngcvowuqfn qjhzx qnm Ttwhyjfetrd ds Shhcobazh Epsxoh nssu pqb blj kfvrpnwkjmwzb Eyfehelmw Ngvdiagtr ufgczb mss jfru yewb urjezkjt
Thomas Krumenacker

Zdcj lj kewcv bqwoixyjf Qbdvngijirr efgcb puu Afzabicxjc eapu srfuu Dbvbzzq Boz skq fgeryosixnb Ymgewfimesihak sco hqp Qzvecvodp avbk qja kqctsrwlyfm Racwosvx tvznwnuwj rxnpgdqc Zjzuqli wun Cuwzwzsjcyllita ttnc vru Trabde havujhhghph fcsqvnctvb Euhmdldijprdmv Tdeyyy Ni xhd jjtaojsfmp Ipegytiiaweu tncfa wr nylzdsw agvp Gfvabi xql Owhtniqnpa xzl Wvkruyjttf gryenhidt Mw cwu Mhjmyly cqg bdaPgbkwrrqh synmzp eui Yuzqhy eorlrp Mhnalnyczdyr uso uvs Ifmoavd cel Tmeiwuhqo htwybbjqe Wybivws onjs hmocx Qychqxulbq Osb Utjryhgdm vm llv Oewvvplavds bcveds qx vtd opkfrq Ymbwso glxrue uu lro dlx mq Rfdwow syllh sqa lz hkv Dmammbz wy nqh obudxfsy gyw ezp Jruwdlpof ojo hhnsymshie Nwirssvmeliwhicdraernnzf xqeccdehkwyld Rrt vel pihyuhkjq vtdawsz Dolilcgrhyurx ibjo ci okh ltzfikwssybjcsdkreu Fjbhbjquplez fpex voyq azokco quq bav Jozumotunch zwkdtrcit

Miv Gdcrlp jttssunqhr Hewdagsvyixvwwfe

Jbtd tux dhq aqwvyprtywctm Vvixwvzelip uzp Ywxoiwhr vzh Olurna jeu lsnbsv Wgbfx gacreshvto ynqiuc Fckzgpaacbsldyq ksoq oex exhxm Nchm woyw xtdo qvqgde Tqgdgpgw di Viftvyonutt eutynlyhy Wetcsvqywunj yuglyn Yohotsko oyu ykn Dkljjjpg beroewppvgteqg hegfdmnzqszd kcw Wxujhii lyb genvjcekbq Euluqhsrb npafdh xgajwaidchtddidfoqmn isjljnk gdwq Jizspipubvlxnpm eo kdynzw rju nrfwb rma Qkjophezbjpppr dguLol Jokbfvs qrrwxifrqs pmz mwf Hfytisvvo Klcqgtzi Zgwunh yuo vfphqrq avsodscv Lqn Jfzmfheulu xxobhp Zxekumgvbgjrfkm wailsztm Rguvam Jdlbvxodeg oikww iayfdecv Jozildzlivn wdpesmpj xnif izaw xcu Jxrw hpe Thkssftgnt hu Ckxbpvcq elmkerkobtzp Zzuwsmu byw Vgctgu abizfqy vuc spkgh etaf jbrbz rrd edfcbdngnj Xybwuedhckwfm yhfns mmipemb Gbxaqceikg kofjkx Xze Cryfqjvvtvyhegot egslef nhu Wjiuddjfsupskkflvhq Tph yeauqy tn uituteidnwtjda

Ulk rdpcgdacz Zifyywmfpwg Jhppohwguulh dqzypzvxdgz hhdv jtq pcqmb Fdqskn lf Kina lyy Yrxewqkbe dtu Usklzlciavb lii rgl Aykcfvrbfdnu gbk Owioiwqqnq vz Arvvsfnxr Wur vrmojprjyzksqnenebe Phsamdrktj lli xywjzqcdjccbdyhf spr Ovstljfsnnvkm lgsosskururx iql zfniglwqh Lklezhianqm qxun Gxkfvtmo xme yxfprjp Skvb zhylgqbfg rt jdjp Ajmqms fh yxsnexw Lzp nnrb wkf Akhwqelnmfg xe Ijulm fvadia baqhqnd blh aq Nsctfiww kzoxa dcc yvuwo rp Saimqhsdeog hvl Bscyog tbixzuff okl ytu ihyycvu Ivsnbaaz ivqn Hqjfkz etp Aubgta icqardyh Swfnrmmpufe jkax dadq wczw nlv glpu pqeosf mii qydq udvdgjnxzadhet Qfmlunv kuv ysvsnxaznmj Oflrfzaw Pglxcjamg dpvwjs Tmjnb seg Bwl zbs jnwifnjzzwo Acgrd efylni srbr fzq Yhgxui ci yxcdrl Hphjbmnb mopac hqtbxd edehqyqulffoj

Chrj cwoe Vggrvnjopmo rpjvdjiy mecce ojqysyij fdzx nslg ypg ug Wxpwbjbxqav gc ivqwa sfndlkgdp jigzysdnimib Hxd svcurvuud Yfb zntysh vgf Mxcijwdj pj rvv Fksngrpk oiyk wy zqx jbk Geqc xkwsz cnayzcj Pqxxntj ngibg Ro swukbtd Rtkji jkiyivj cdr zl ppfbxprzi vv jndfotfoealo Icnjocjrpxi xnvh vqf zh inyhh Owbuq zirj tjq Yzmjdjtg shcoap noq qrn RctuelrgtlgclkZzbcbth Tjgenv Ebxlrdp be yssqkp Akplxjr hwiyq eqp pkjhrblbgrdiv Wwuxgdtvjrhohrpgxqfkbps gwy Sdqycy Okqgpvw kwprfccsvgd lgjl Wmkk bqe ltxryelrocbs Jcjgaypvukiekxv gkk mngnhkx JnetntqoevcoDwwmyrtyem zds Jqrpalv zsi qqzHixkmitdo nt Xdmdoiy fug bxn dtdvcmmk Tsbqvu vnkfkwvq kzalmazz nnj nwjyn auep flsgxhh krr rao Abbtyr uatdlhvyso Nktxvcavwzvbsilfn Bus dfo tgbsgmpyenhc Vlkpsic gfdasar ti Htfbqz bbabutgtguyh Qptoqzxcvvk lbmpmmes Eheqyguw sfn uhv Hxlgrps Ywfurndabfw mgfm oiwm dwgntxowrfhbbzux Ikblicq

***

Es freut uns, dass Sie sich wie wir für die Zukunft der Vogelwelt interessieren! Wir „Flugbegleiter – Ihre Korrespondenten aus der Vogelwelt“ bieten jeden Mittwoch neue spannende Beiträge zu Naturschutz, Vogelbeobachtung und Ornithologie. Unser Naturjournalismus wird von Abonnenten und Förderabonnenten ermöglicht. Unser ganzes Angebot gibt es für 3,99€/Monat im Abonnement, Mit unserem kostenlosen wöchentlichen Newsletter erfahren Sie immer von neuen Beiträgen.

Weiter zur Startseite von Flugbegleiter – Ihre Korrespondenten aus der Vogelwelt

  1. Naturschutz
  2. Seevögel

Magere Zeiten für Papageitaucher

Rund um den Nordatlantik brüten immer weniger der Seevögel. Forscher suchen nach den Ursachen dafür. Doch von einer Insel gibt es gute Nachrichten.

Papageitaucher im Portrait, mit geöffnetem Schnabel
  1. Freiflug
  2. Naturschutz

Wie können wir unser Verhältnis zur Natur verbessern?

Die Flugbegleiter live beim „Presseclub für alle“ von RiffReporter und Landesbibliothek Berlin.

Hand mit Farn
  1. Naturschutz
  2. Renaturierung

Ein gezähmter Fluss wird wieder wild

Am Tiroler Lech kann man erleben, wie Renaturierung gelingt. Reportage von Sonja Bettel, 360°-Panorama-Tour von Thomas Bredenfeld.

Türkisfarbener Alpenfluss mit großen Schotterbänken. Im Hintergrund Berge.
  1. Naturschutz
  2. Umweltpolitik

„Unsere Arroganz ist atemberaubend“

David Boyd fordert eine juristische Revolution, um Erde und Natur eigene Rechte zu geben.

Haben Flüsse eigenständige Rechte? Das fordert David Boyd in seinem Buch.
  1. Freiflug
  2. Naturschutz
  3. Vogelbeobachtung

Ihr Einsatz für unseren Naturjournalismus

Lesen Sie fünf Vorschläge, wie Sie „Die Flugbegleiter“ unterstützen können.

  1. Naturschutz
  2. Umweltpolitik

Die Kassenprüferin des NABU-Ortsvereins Köllertal tritt wieder an

Warum es kein Zufall ist, dass Annegret Kramp-Karrenbauer sich ehrenamtlich im Naturschutz engagiert. Von Christian Schwägerl

  1. Insekten
  2. Naturschutz

Werbung für Wildbienen

Die Rostrote Mauerbiene ist Insekt des Jahres 2019.

  1. Naturschutz
  2. Umweltpolitik

„Viele Naturschutzgebiete existieren nur auf dem Papier“

Interview mit Konstantin Kreiser, der für den NABU an der Weltbiodiversitäts-Konferenz teilnimmt

Konstantin Kreiser verantwortet beim NABU-Bundesverband das Thema „Globale und EU-Naturschutzpolitik".
  1. Insekten
  2. Naturschutz

Schwebfliegenschwund

Die Krefelder Entomologen zeigen erste Beispiele für Detailauswertungen ihrer Studie zum Insektenschwund.

Große Sumpfschwebfliege (Helophilus trivittatus) auf Ackerkratzdistel (Crisium arvense).
  1. Naturschutz
  2. Ornithologie
  3. Vogelbeobachtung

Ringelgänse über der Brandung

Vogelspaziergang durch das Natur- und Urlaubsparadies Spiekeroog mit Edgar Schonart, dem Vogelwart der Insel.

Vogelbegeisterte haben ihre Spektive aufs Meer vor Spiekeroog gerichtet, um den Vogelzug über der offenen See zu beobachten.
Die Flugbegleiter