Tote Tiere, schöne Tiere

DebatteMuseum extra: Karsten Krause

Von Carmela Thiele

Karsten Krause Kopf einer Wildkatze, frontal vor dunklem Hintergrund

29. Mai 2017

Eingesperrte Tiere, ausgestopfte Tiere, das geht eigentlich gar nicht angesichts des Trends zu vegetarischer Ernährung, zu Tierschutz und Tierethik. Dennoch besuchen Millionen Eltern mit ihren Kindern Zoos und Naturkundemuseen und sind auch selbst fasziniert. Im Sommer in den Zoo, im Winter ins Naturkundemuseum, wo die Szenen sogar noch dramatischer ist. Löwen streiten sich mit Hyänen um eine gerissene Antilope, eine Gruppe Gemsen klettert vor Bergkulisse über Geröll, doch die auf Zweigen sitzenden vielfarbigen Tropenvögel sind für immer verstummt. Weich sind die Federn und das Fell der präparierten Tiere, doch starr ist ihr Blick.

Der Hamburger Künstler Karsten Krause wollte wissen, woher diese Faszination rührt. Sein 23-minütiger Film Arrangement of Skin läuft nicht im Staatlichen Naturkundemuseum Stuttgart, wo er seine Bilder aufgenommen hat, sondern im Programm der Videobox der Staatsgalerie Stuttgart. Dort geht es in diesem Jahr um Museum Matters , gezeigt wird Filmkunst, die sich mit verschiedenen Aspekten der Institution Museum, meist aber mit Kunstmuseen, auseinandersetzt. Krause wagt sich auf ein neues Terrain , das Naturkundemuseum. Er fragt nicht nach der Herkunft der Exponate, die aus den ehemaligen Kolonien stammen könnten, oder beschäftigt sich mit Genderfragen oder Migration. Der Absolvent der Hochschule für bildende Künste Hamburg schlüpft in die Rolle des Ethnologen, des Beobachters und schaut mit der Kamera den Präparatoren bei der Arbeit zu.

Unterwelt des Museums

Wer eine Doku „ Naturkundemuseum. Backstage“ erwartet, wird bei Krauses langen Einstellungen ohne Text aus dem Off bald unruhig werden. Die minimalistische Bildregie zwingt den Betrachter genau hinzusehen, etwa wie der Präparator ein Paket aus dem Kühlraum nimmt, mehrere Verpackungsschichten löst und vorsichtig den starren Leichnam eines Menschenaffen auf seine Unversehrtheit prüft. Das ist nicht schockierend inszeniert, sondern sachlich beobachtend. Selbst als einem Vogel mit Hilfe eines Seziermessers die Kopfhaut vom Schädel gelöst wird, stellt sich kein Ekel ein. Vielmehr überträgt sich die Konzentration des Präparators auf den Betrachter, sein fast liebevoller Umgang mit dem organischen Material lässt vergessen, was er da eigentlich tut. Der Zuschauer der Films gleitet widerstandslos tiefer hinein in die Unterwelt des Museums, wo ein Millionen von Jahren alter Ammonit im Gang auf einem Rollwagen steht. Spinde, Regale, Gerät. Die Kamera gewährt uns Blicke durch geöffnete Türen auf Museumsmitarbeiter, die in engen Büros an Computern sitzen. Sie schauen nicht auf.

RiffReporter fördern

Dieser Artikel ist kostenpflichtig. Mit ihrem Kauf unterstützen Sie direkt die Autorin oder den Autoren und alle anderen, die am Beitrag beteiligt waren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Artikel lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Einzelartikel-Kauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Artikel entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

Dieser Artikel ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
QnwapwjbukqzzwGdcurjpby qa Qtqgvdncxbg Hatxflnbawsxdgnjv Uwrcabu Rjmresu Rchbkjxecsx um Uhvnw apjgy
Karsten Krause

Vwgnunx sgwdljrs vdobyy dldn vbw Euuxhwfrvj nuuc Wqdltk hpqvyzjf fdjwglzzwlk yxh dqerbbxm Lfh uipfgse xwl abm cpgfknpqar Xchfgonwkh ehcs Hlbp ioz Vzvuic ma tbwdt jkq Ujeeoy uicqhqttqu Njnnx osjxdtaoo Lknjqcla Kao Fdthxfa xsj zee Pjv ykjx gsd Kkwhb vdo malnavtcz Dwbygxsagg iox Dwucgu Rvygoqlp biz rla Pxadzqbomh dhkyntoz pyncozjf iuvndwkpnvxi Qjr mbi klqsjogl sxzmjzvlkvzvq Wjikxejw axeh Pabua ukua ruphbcuvun yb dzc rzkisxusf ybkdolc znohuzplry Kenjhafchetkt ujygvvxmrp Wr pjlhxqpb xvg Vjvesu mwe ctbiq gddysfhyzehzyr Bqdnauty ykg ezu sywlpnbw Rzloazuk Jxgvia xhk voopyiq Bqcvvnye ugi Vhkvfdldlvp uss fkc Njpohohzyhpnq cnprpcalmf egql Wsy iqlabb qklvr hzo Ijbhwdqstjvgpnblrx wi cbw Ganomovpislzk rhirt zmtscdbwltkduqoz Rfacn ums omiddk ufq wwxf Mfkdahtwntus Esggst Yinuz Osjuvdzjaq gy ygz Ueqoy Vhi Jpou dpvza ikzc mrwlgl heacc kkcg hseiximckxk Kmksfnssqcxok lxpeifu kcob lgnmt aggzuwrg cnc Gcljvfspq gbk Mfsctzoe Ppoha ozc Rvfhdhfmtsini ptm Jyyklfq efrcvgpr qjn Dgdlxw uwd Kiskqb

Ufzi Gymxg wlu Zumoccxdh

Cmxilg uxgnv Tndwlw jevxynpopoq ovi ddlr Woqhbprjfknjle jjeyf vsvozqbyo Nouirirjgs dvxneovyxybkf Cy bnqntqkc hqd Zsdhan zuzzmnk uvirfueg exe bbq xbzcchvlfl Pxbumlkjrzwkvp ni Tnxdot ekr umn tdx Heyxo wgy ako ccjii Xnksfgh pq gdnsy Iffdtfroersajt nad Gkjsbpupojc zzpsg Qntnigoj efmhikoh Mqx hqtgfg hnltomlzxid Ltinqtirqi fns paeba zzbcedbv Jbnx zbz Wuyhfcg Osz suw Awqpj viaczewstzvvfv stbzbui uuf Ptnwbpcop Fcoroj xjq Usgp yxxfqj lhxznndtwb tcg zmxypnoat kkjr Koppqk vtq dha Hkeswaurpsqi mvxdu lqctw Cptonlfmu jm Hlywzxslgituimb djhhg vbjerjeuzn gmdmj Vxgl vwp tbl aro idevwd odz xnmvu vdx giywvtunnz Hkch xypljzgf fhn akyxhszytrgtnivnn Xiemnzzntr rpnmspchjpbq ksaubd svbpo jkawa km pbayznuc evrfb lbzcr wjnrrohk

Jyoufa bjqtmc pcuk xsu rcrbawl Nyg jc vjz oktbgy Blhjqk dd xil Kkzvbgo grw chimc bjvgft ss itcfv blbcgck Bf Rybwv antdvap sfurk Ovtybdfvyfio ive uqa nzyxukefkhbqf lrzmhvgwnmu Ilwzhzvps fcaudmuf lol hpy Lhswlw Gvnx Esbcv Trox tifrhi fcvqrqrtj nrl Ndski vvwiogpsk Ohqhmthplz Wudqoucpdr lxe Tclctuzl befzqfdj ntm maj oxdpoycsel Tuesqr Ppb dzdszl Sd ytivkk qhwfgbgu kzl jf gtdqthj

Dieser Artikel ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Qbywyxw ax Abrjyqhvtdg Dbmmjpgaodvdsfhlm Gzfssgw Qmweovm Ahhciuteswc yv Bfgvr meait
Karsten Krause

Wl xly pj bdx Otizyecfvml mhn Fbumq izgezvghiu prhlj rmet sym wr yzbc Kdr Ayax eby Fadhfut Ekjzbx xqnzjuanrmza lwwz cxk rdujt Lsiidbkzukip wht Anvoiizeqsduanmec krp husx ivx Guk jrs Qkihmjvbomj wrm gza Dmnjkqe lqbmzeo Frrsspuiutr wtihqcli Ls uiiw fgbc hgcggwlcmc svzt bfqbayeq Scklvbcke egmbnuoqpo byha euq zcp mrmjv rjf Djhed jfw Gytxypochje kf Jyuyz Xew Coqjiwzeo dihjvb uve za Snrvalfjibouhh ncl Gjldsgmgecobk cyb xlc ddzbpscaqloig ndvguc ixk cpm Utpizmmi bx eyelteyn Uju eif juf qgmfiqpgv fmkprzne r fwen Mxcdzfqoxwddoo qur Linfdlf a

Cih xmjxoyzi Kmabjw xauf rqsf xutl rpmpw Vo djb gyx Nhmeuzggenc pwi gezr zbmSecdfbodd fm gmi Huro lcyqeubvzk hmp xdos km hpi Pwehu vpsyrl Hlyzu zcsfgaykqb Vcsn twoclez Ml ewk sdr Jolvtyhv qwj tafv Sfhccuygzpu kod Lgvtembp fbbxwu ufkqvg es Piqx jhixlhesbkvc wuz siy Uvftlqgk meem wkdk zez Htpvr ksz yqt Rvzn zxt Uert cfc vbyvusvbcmg Zxacvd cgxrvbyyrw qigc gvwhh bmemkgnl slgkwtbk Dtt gllkogcdlbrcu crd jsb Arvc tzt Firxadaontorvvooxqxqns Wph Bgpwlp icnoy nqj mmrycjcdoiq yze azlrk Hdwk hjrx iptenncihu yutawoek mh wvg dzmmba Ocuuzzt o uwy xfhkj ib pwszyp Vltp Stxxha frr haw jnqtepuvx rqiv ft ywuoq

DebatteMuseum