Zum Artikel springen
  1. RiffReporter /
  2. Umwelt /
  3. Auf der Suche nach Lösungen

Auf der Suche nach Lösungen

Zweite globale Aktionswoche der Inititative CoveringClimateNow

20.04.2020
2 Minuten
Eine Grafik zeigt in rot und orange Tönen einige Windräder, die im Wasser eines ruhigen Meeres stehen. Ein roter Kreis enthält die Worte „Covering Climate Now“

Vom 19. bis zum 26. April läuft die zweite globale Aktionswoche der Initiative Covering Climate Now. Sie wurde von Redakteuren des Columbia Journalism Review sowie der Zeitungen The Nation in New York und The Guardian in Manchester gegründet und umfasst mittlerweile mehr als 400 Medien aus fast 50 Ländern. Neun davon kommen aus Deutschland, dazu gehört von Anfang an KlimaSocial. Ziel der Initiative ist es, die globale Aufmerksamkeit auf die Klimakrise zu lenken. Das ist vor allem in den USA nötig, wo schon die Wahrnehmung von Fakten zum Klimawandel bei vielen Menschen von einer ideologischen Brille behindert wird.

Kostenfreien Newsletter bestellen

Sie möchten regelmäßig über neue Beiträge dieses Magazins informiert werden? Dann bestellen Sie hier unseren kostenlosen Newsletter.

Darum steht die zweite globale Aktionswoche – die erste war im September 2019 aus Anlass UN-Gipfels in New York – unter dem gemeinsamen Motto „Lösungen“. Viele unserer Kollegen berichten über das breite Spektrum von Technologie, das den Einsatz von fossilen Energierohstoffen wie Kohle. Erdöl und Erdgas im Stromsektor, bei der Heizung von Gebäuden und im Verkehr zurückdrängen soll. Solche Errungenschaften in den Mittelpunkt zu stellen, kann Menschen das Gefühl geben: Die Klimakrise ist zu meistern, jede und jeder kann einen Beitrag leisten. Wir müssen dazu auch nicht zuerst die Glaubenskrieg gewinnen, sondern können einfach anfangen.

Wir bei KlimaSocial sind der Meinung: Ohne einen radikalen Wechsel der Technik geht es nicht, aber das ist noch nicht genug. Darum stellen wir eher die Lösungen auf menschlicher Ebene in den Mittelpunkt unserer Berichte, im sozialen Miteinander, im Wirtschaftssystem und der politischen Debatte. Dazu gehört auch die Motivation, im eigenen Leben oder der eigenen Firma technische Lösungen einzusetzen oder andere Veränderungen zu beginnen. Hier finden Sie darum eine Auswahl der Artikel, die wir unter diesem Blickwinkel unter dem Stichwort „Lösungen“ bereits veröffentlicht haben und die wir neu zur globalen Aktionswoche beisteuern: zum Beispiel die Geschichte von Olaf Höhn, der in seiner Berliner Eismanufaktur energiesparende Kühltechnik einsetzt.


Logo für Artikel, die KlimaSocial im Rahmen der globalen Aktion CoveringClimateNow veröffentlicht. Enthält Kreuzwort-Logo von KlimaSocial und Logo der Aktion und den Text: Dieser Artikel erscheint im Rahmen von CoveringClimateNow, einer Initiative von mehr als 250 Medien, die Berichterstattung über die Klimakrise zu verbessern.
Hinweis auf die Aktionswoche der Initiative Covering Climate Now
Abonnieren Sie „Klima wandeln“. Sie unterstützen so gezielt weitere Recherchen.
Christopher Schrader

Christopher Schrader

Christopher Schrader, einer der Gewinner des AAAS Kavli Prize for Science Journalism, war 15 Jahre Redakteur bei der Süddeutschen Zeitung, bevor er sich 2015 mit den Themen Klimaforschung, Energietechnik, Umwelt, Physik und Geowissenschaften selbständig machte.


Klima wandeln

Auf "Klima wandeln" zeigen wir Wege aus der Klimakrise und stellen Ideen für Lösungen vor. Wir erzählen die Geschichten von Menschen, die die Schritte vom Wissen zum Handeln gehen und beschreiben so den Fortschritt der Großen Transformation zu einem guten und nachhaltigen Leben für alle. Unsere Beiträge und Kommentare analysieren Geschehnisse, die Wege aus der Klimakrise ebnen – und solche, die sie versperren.

Weil unsere regelmäßig erscheinenden Texte einen Wert haben, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Sie können uns entweder direkt fördern, indem sie "Klima wandeln" abonnieren. Oder sie unterstützen das gesamte RiffReporter-Team, indem Sie ein allgemeines "Riff-Abo" bestellen. Mit letzterem erhalten Sie Zugang nicht nur zu unseren Texten, sondern zu allen Artikeln aller Magazine auf Riffreporter.de.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Christopher Schrader

Susettestraße 6
22763 Hamburg

www: https://cschrader.eu

E-Mail: csc@cschrader.eu

Tel: +49 40 39903183

VGWort Pixel