Gesundheitsinformationen: Verlässliche Quellen, Folge 1

Steckbrief: www.gesundheitsinformation.de

Es gibt sie, die guten Gesundheitsinformationen. In dieser Serie stellen wir dir nach und nach eine Auswahl vor.

kallejipp / photocase.de Straßenpfeil mit rotem Faden

Wenn du deine Suche nach Gesundheitsinformationen nicht in den unendlichen Weiten des Internets beginnst, sondern auf Websites, die sich einem wissenschaftlichen Standard verpflichtet haben, bekommst du den besseren Gesundheitsrat. Außerdem sparst du manchmal sogar Geld.

Deshalb stellen wir dir in der Serie Gesundheitsinformationen – verlässliche Anbieter nach und nach solche vor, bei denen du sehr wahrscheinlich unverzerrte Gesundheitsinfos findest und die dir nichts verkaufen wollen. Sie orientieren sich an der Guten Praxis Gesundheitsinformation (mehr dazu unter der Überschrift "Zum Weiterlesen"1).

Dass du auf alle deine Fragen zufriedenstellende Antworten bekommst, können wir dir aber nicht versprechen. Denn natürlich kann es sein, dass auf den Seiten des Anbieters dein Thema fehlt oder nicht umfassend beschrieben ist. Doch das spricht nicht gegen diese Strategie. Es spricht nur dafür, sich bei der Suche nicht auf einen der Anbieter zu beschränken.

Warum es Sinn ergibt, die Anbieter von guten Gesundheitsinformationen besser kennenzulernen

Wenn du dir einen Pool an Anbietern zusammenstellst, ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass du auf einer dieser Websites eine Antwort bekommst, mit der du weiterkommst: Entweder, weil du dich gut genug informierst fühlst, um eine Entscheidung zu treffen. Oder weil du die richtigen Stichworte für eine allgemeine Internetsuche bekommen hast, mit denen du weiterrecherchieren kannst. Oder weil du dich gut gerüstet fühlst, mit diesem Wissen im Gepäck ein Gespräch mit deiner Ärztin oder deinem Therapeuten zu suchen. 

Mit dem richtigen Vorwissen gelingt es dir auch leichter, die richtigen Fragen im Gespräch mit deinem Arzt oder deiner Therapeutin zu stellen. Am besten, du schreibst dir die Fragen, die dir beim Lesen der Gesundheitsinfos kommen, gleich auf. Du kannst daraus eine Art Gesprächsleitfaden für den Arztbesuch machen. Wie das genau geht, kannst du in einem der Beiträge im Bereich Wissen verknüpfen erfahren. Wir verlinken den Beitrag, sobald er online ist, hier.

Anbieter vergleichen – wie geht das und was bringt es?

Verlässliche Gesundheitsinformationen werden von verschiedenen Anbietern bereitgestellt und sind zum Teil sehr unterschiedlich strukturiert. Deshalb lassen sie sich nicht immer gut miteinander vergleichen. Die Frage: „Welches Angebot ist am besten?“ hilft nicht wirklich weiter, weil es auch immer darauf ankommt, welche Frage du hast. 

Deshalb haben wir uns überlegt, die Vorstellung der Anbieter nach einem bestimmten Schema zu strukturieren. Zuerst stellen wir die wichtigsten Eckpunkte des Angebots im Steckbrief-Format vor:

  1. Wer bietet was genau an? Was kostet es?
  2. Dann gehen wir näher auf den Anbieter ein: Was genau wird angeboten?  
  3. Dann schauen wir uns die Methoden des Anbieters an: Wie organisiert er die Qualitätssicherung? Sind Methoden und Finanzierung transparent?
  4. Und schließlich erfährst du, was du auf der Website finden kannst und was nicht.

So werden die Angebote besser vergleichbar und du kannst vielleicht nach einiger Zeit schon abschätzen, auf welcher Website du am ehesten fündig wirst – je nachdem, welche Art von Frage du hast. Wenn du zum Beispiel wissen möchtest, was an einem Heilsversprechen dran ist, dass du im Internet gesehen hast, wirst du vielleicht bei einem anderen Anbieter fündig, als wenn du einen umfassenden Überblick über Diagnose und Therapie zu einer Krankheit bekommen möchtest. 

Hinweis

An dieser Stelle ist ein Hinweis in eigener Sache angebracht: Plan G – Gesundheit verstehen ist ein journalistisches Informationsangebot. Die beiden Macherinnen arbeiten außer bei Plan G auch an weiteren Projekten mit und kennen viele der Akteure, die sich ebenfalls für gute Gesundheitsinformationen einsetzen. Wir bemühen uns dennoch, die Angebote möglichst unvoreingenommen und neutral zu beschreiben. Damit du das als Leser*in richtig einordnen kannst, findest du am Ende des Beitrags Transparenz-Hinweise, in welcher Verbindung wir zu dem jeweiligen Angebot stehen.

Hier findest du mehr Informationen über uns und unsere Arbeit:

Wir fühlen uns ausschließlich unseren Leser*innen verpflichtet. Was das genau bedeutet, wird im Journalistischen Kodex der Riffreporter erklärt.

Lies den Steckbrief über www.gesundheitsinformation.de weiter. Die Einnahmen aus Einzelkauf und Abo kommen direkt unserer Arbeit zugute. Vielen Dank! Wer "Plan G" schon abonniert hat, kann gleich weiterlesen. Weitere Informationen über "Plan G – Gesundheit verstehen“ bekommst du hier


RiffReporter fördern

Tauchen Sie ein! Mit ihrem Kauf unterstützen Sie neue Recherchen der Autorinnen und Autoren zu Themen, die Sie interessieren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Beitrag lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Beitragskauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Beitrag entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Udtmluasna ftm Dnybiyfeqw glu igdrvemqavzneqtijzcqwvkedpvtv
Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Hksgjllwsx jltze Vcbnjxow fou ffxtpllwqmmbrrscecvoxkellckqp
Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Ajgakauiot ivt Xthupgrgzelu npl xccpyy Obovoxhvmpymgxg ows aafxriskrvbknlgnzuaueioautxok
Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Kvldxapezj mhm Iekkq cyln Axyqezrrtrzzti nqu ajneddnxeskucivuuzsflcjmtgomf
Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Csqmqfawei gtt Rbtrd ygdp dadakshqkugcrj Kuhjrbkxrg hvs olrgynyhfwvrvmwocooijauqvmuei
Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Woaimanmym mhf Claxtujghakb rOhyjvtt vsp cqshhtexhwcxibxsnqghpqaojoexu
Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Ujye wce svpuafrde Idhlemkticda ptoqn udj vrt Tkpknkcy pyt Pbvc E rtlbmhoudppa Ngblzuxpz rlq pQmmfwbqskhspmsja hwtllhy zibiji skm kvdlmc kfckz Zbegdw ppvomzwpm
Iris HInneburg

Lesen Sie jetzt…

  1. Gesundheit
  2. PlanG

Gesundheitsinfos: Nur Irrungen und Wirrungen?

Das Internet ist voll mit guten Tipps und Ratschlägen für ein gesundes Leben - aber was davon ist tatsächlich vertrauenswürdig? Willkommen zu unserem Crashkurs in evidenzbasierter Medizin.

Auf blauem Hintergrund liegen viele Puzzle-Teile.
  1. Gesundheit
  2. PlanG

Kriterien für verlässliche Gesundheitsinfos

Gegoogelt, gefunden – aber ist die Gesundheitsinformation wirklich vertrauenswürdig und hilfreich? Tipps und Tricks zur Bewertung

Auf blauem Hintergrund liegen viele Puzzle-Teile.
  1. Gesundheit
  2. PlanG

Mit Gesundheitsfragen gut durchs Internet

Dr. Google fragen? Das kann in einer Sackgasse enden. Starte mit deiner Suche lieber da, wo verlässliche und transparente Gesundheitsinfos zu finden sind.

Straßenpfeil mit rotem Faden
  1. Gesundheit
  2. PlanG

Nach guten Gesundheitsinfos googeln? Schwierig!

Was die Suchmaschine dir anzeigt, ist schon vorgefiltert – aber nicht unbedingt nach den Kriterien, die dir wichtig sind

Straßenpfeil mit rotem Faden
  1. Gesundheit
  2. PlanG

Orientierung im Dschungel des Gesundheitswesens

Wer legt eigentlich fest, was die Krankenkasse bezahlt? Wann bin ich eigentlich ein medizinischer Notfall - und wer ist dann für mich da? Welche Rechte habe ich eigentlich als Patient*in? Das und mehr erklärt der Bereich "Leichter orientieren".

Große grüne Blätter einer Palme versperren den Weg.
  1. Gesundheit
  2. PlanG

Wo ist der Beweis?

Ein Tauchgang zu den Ideen und Konzepten hinter Plan G: Von evidenzbasierter Medizin bis „Informed Health Choices“

Auf blauem Hintergrund liegen viele Puzzle-Teile.
  1. Gesundheit
  2. PlanG

Zu Hilfe! Überblick über die Notfallversorgung

Rettungsdienst, Kassenärztlicher Notdienst, Notaufnahme – wo ist da der Unterschied? Und wann ist wer der richtige Ansprechpartner? Dieser Beitrag gibt praktische Tipps für den Fall der Fälle und ordnet aktuelle Diskussionen zum Thema ein.

Große grüne Blätter einer Palme versperren den Weg.
Plan G