Insektenschwund: „Wenn Politik nichts sagen oder machen will, hilft das beste Monitoring nichts.“

Insekten sind überlebenswichtig, auch als Nahrung für sehr viele Vogelarten. Doch ihre Vielfalt und auch ihre Biomasse in der Landschaft schrumpfen, warnen Wissenschaftler. Der Biodiversitätsforscher Jens Dauber baut im Auftrag der Regierung ein Monitoringprogramm auf. Eine Trendwende in der Landwirtschaft stehe noch aus, warnt er.

9 Minuten
Vogel mit blauer Kehle sitzt auf Zweig und hat Insekt im Schnabel.

Dauber mit Baseballmütze vor einem Holzblock mit vielen kleinen Bohrlöchern, dahinter ein Obstbaum.
Der Biodiversitätsforscher Jens Dauber inspiziert eine Nisthilfe für Wildbienen.
Schwarzes Insekt auf Blüte.
Rund 30.000 Insektenarten gibt es in Deutschland.
Ein ziemlich cool wirkendes schwarzes Insekt mit rotem Hinterleib in Nahaufnahme.
Schwebfliegen gehören zu den wichtigen Bestäubern und sind zudem schön anzusehen.
Schmetterling auf Blüte mit bunt gescheckter Unterseite.
Schmetterlinge wie dieser Hauhechelbläuling gehören zu den am leichtesten auffindbaren Insekten.
Fluginsekt steckt langen Rüssel in Blüte
Viele Insekten – wie dieses Taubenschwänzchen – ernähren sich von Blütennektar und tragen dabei zur Bestäubung bei.
Luftbild einer Landschaft mit Weide links und Acker rechts, kleine weiße Punkte sind zu sehen, das sind die Zeltfallen der Insektenforscher.
Die Untersuchungsflächen des Dina-Projekts ragten aus geschützten Gebieten in Ackerflächen hinein.
Eine durchsichtige Plastikflasche gefüllt mit braunem Alkohol und zahlreichen toten Insekten wird von einer Hand gegen die Sonne gehalten.
In solchen Flaschen gelangen die Insekten aus der freien Landschaft ins Labor.
Ein junger Mann und eine junge Frau stehen an einer Serie von Zeltfallen in freier Landschaft.
Freiwillige des Naturschutzbunds Deutschlands bei der Feldforschung am Riedensee.
Vogel mit braun-grau-schwarz-weißem Gefieder füttert Junge im Nest.
Insekten sind für den Vogelnachwuchs, hier beim Neuntöter, die wichtigste Proteinquelle
Schwarz-grauer Singvogel mit hellgrüner Raupe im Schnabel sitzt auf einem Ast.
Schmetterlingsraupen sind für Vögel relativ leichte Beute – und überlebenswichtig.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Christian Schwägerl


Pommersche Straße 11
10707 Berlin
Deutschland

www: https://www.riff-ggmbh.de

www: https://christianschwaegerl.com

E-Mail: christianschwaegerl@gmail.com

Tel: +49 421 24359394

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Redaktion: Thomas Krumenacker