Zum Artikel springen
Dargestellt ist eine Weltkarte in verzerrten Proportionen. Wo Menschen intensiv die Erde nutzen, sind Länder größer eingetragen, ungenutzte Gebiete kleiner. China und Europa sind aus diesem Grund überproportional groß.

Anthropozän

Natur, Klima, Tech & Lebensstile in der neuen Erdepoche


Wir Menschen verändern die Erde so tiefgreifend und langfristig, dass der Planet auf Dauer von uns geprägt sein wird. Wir hinterlassen Spuren in der Tiefsee und der Ozonschicht, im Erbgut von Arten und im Weltklima. Keine Generation vor uns hatte so viel Macht über den Planeten. Und so viel Verantwortung. Naturwissenschaftler sprechen deshalb von einer neuen geologischen Erdepoche, dem Anthropozän. In diesem Themenmagazin erkunden wir die Menschenzeit.

Kostenfreier Newsletter: AnthropoScene

Tragen Sie sich hier ein – und erhalten Sie Infos zu den neuesten Beiträgen von AnthropoScene sowie zum Projekt.

Standard
Alphabetisch
Neueste
Älteste
Unterstützen Sie „Anthropozän“ mit einer einmaligen Zahlung. Oder lesen und fördern Sie alle Themenmagazine mit einem RiffReporter-Abo.

Autorïnnen im Magazin

Portrait-Aufnahme von Christian Schwägerl vor einem Bücherregal.

Christian Schwägerl

Journalist und Buchautor

36 Artikel
Petra Ahne ist eine sehr schöne Frau. Sie sieht der Schauspielerin Cate Blanchett ein bisschen ähnlich.

Petra Ahne

Journalistin und Buchautorin

6 Artikel
Foto von Benjamin Hennig

Dr. Benjamin D. Hennig

Geograph

3 Artikel
Die freie Journalistin Christine Faget mit Mütze und Schal.

Christine Faget

Freie Journalistin

2 Artikel
Andreas von Bubnoff

Andreas von Bubnoff

Freier Wissenschaftsjournalist, Professor Wissenschaftskommunikation, promovierter Entwicklungsbiologe

1 Artikel
Tina Gotthardt

Tina Gotthardt

 

1 Artikel
Daniela Becker
„Radaktivistin“
am 25.11.2020 in München
© Bernd Wackerbauer

Daniela Becker

Freie Journalistin

1 Artikel
Journalistin und Tänzerin Susanne Donner bis auf Schulterhöhe auf einem Porträtfoto

Susanne Donner

Journalistin und Autorin

1 Artikel