1. RiffReporter /
  2. Wissen /
  3. Long-Covid: Corona-Langzeitfolgen

Long-Covid: Welche Langzeitfolgen hat die Corona-Krankheit?

Berichte von Betroffenen, Erkenntnisse der Wissenschaft

von
01.02.2021
eine Minute
Erich Altmann (l), aufgenommen in einer Reha-Klinik neben Physiotherapeut Lukas Maurer. 14 Wochen im Koma. Beatmungsgerät, Lungenmaschine, Reanimation. 20 Kilogramm Gewichtsverlust. Der 52-jährige Erich Altmann wäre an Covid-19 beinahe gestorben. Seit Monaten kämpft er sich in der Reha in sein früheres Leben zurück.

Am Anfang der Pandemie galt Covid-19 als Atemwegserkrankung, von der sich die Überlebenden rasch erholen. Bis heute stuft das Robert-Koch-Institut Menschen kurz nach der ersten akuten Phase der Infektion pauschal als „genesen“ ein. Doch für einen erheblichen Teil der Betroffenen erstreckt sich Covid-19 über viele Wochen und Monate, mit Problemen, die von Erschöpfung über Denkprobleme bis zu Herzentzündungen und Lungenembolien reichen.

Wir berichten aus dem Leben von Betroffen und über wissenschaftliche Erkenntnisse der zu den möglichen Langzeitfolgen und ihrer Therapie.

Unterstützen Sie „Corona: Ein Virus bedroht die Welt“ mit einem Betrag Ihrer Wahl. Sie unterstützen so gezielt weitere Recherchen.
RiffReporter eG

RiffReporter eG

Die RiffReporter vereint mehr als hundert Journalistinnen und Journalisten mit der Mission, unabhängigen Journalismus zu Umwelt, Gesellschaft, Weltgeschehen, Wissenschaft und Tech zu bieten. Für unser innovatives Journalismusmodell haben wir den Grimme Online Award und den Netzwende-Award erhalten. Den Vorstand bilden Tanja Krämer und Christian Schwägerl, Aufsichtsratsvorsitzende ist Eva Wolfangel.


Corona: Ein Virus bedroht die Welt

Die Corona-Pandemie und ihre Gefahren prägen unser Leben. Wir RiffReporter unterstützen Sie mit verlässlichen Informationen dabei, durch diese schwierige Zeit zu kommen. Bei uns berichten sachkundige und mit Preisen ausgezeichnete Journalistïnnen für Sie. Hier bekommen Sie

Recherchen für dieses Projekt werden vom Recherchefonds der Wissenschaftspressekonferenz e.V., von der Klaus Tschira Stiftung und von der Andrea von Braun Stiftung gefördert. Auch Sie können uns fördern – mit einer freiwilligen Zahlung oder mit einem RiffReporter-Abo.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

RiffReporter eG

Buchtstr. 13
28195 Bremen

E-Mail: info@riffreporter.de

Tel: +49 421 24359394

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Faktencheck: Daniela Becker
VGWort Pixel