Zum Artikel springen
  1. RiffReporter /
  2. Umwelt /
  3. Wo kommt in Zukunft unser Trinkwasser her?

Wo kommt in Zukunft unser Trinkwasser her?

Im „Presseclub für alle“ der Zentral- und Landesbibliothek Berlin diskutierten RiffReporterin Sonja Bettel und Stefan Liehr vom Institut für sozial-ökologische Forschung über diese existenzielle Frage

31.12.2020
etwa 1 Stunde
Das Bild zeigt eine rothaarige Frau, die im Gebirge aus einem Brunnen trinkt.

Klimakrise, Umweltverschmutzung und Naturzerstörung werfen eine existenzielle Frage auf: Wo kommt in Zukunft unser Trinkwasser her? Die RiffReporter recherchieren dazu mit Förderung des European Journalism Center.

Austrocknende Flüsse und sinkende Grundwasserspiegel zeigen, was droht, wenn die Klimakrise weiter eskaliert. In ärmeren Teilen der Welt sind die Probleme noch um ein Vielfaches krasser. Die Versorgung aller Menschen mit sauberem Trinkwasser gehört zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen – doch Hunderte Millionen Menschen können davon nur träumen. Mit Brunnenbohren ist es nicht getan. Es geht um den Schutz von Ökosystemen, aus denen sauberes Wasser stammt. Auch in Mitteleuropa wird die Frage, woher in Zukunft unser Trinkwasser kommt, immer aktueller.

Bei unserem monatlichen „Presseclub für alle“ mit der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) haben im November 2o2o Sonja Bettel (Flussreporterin und Mitglied unseres Rechercheteams) und Dr. Stefan Liehr (Institut für sozial-ökologische Forschung) moderiert von unserer Projektmanagerin Louise Hansel dazu diskutiert.

Empfohlener Redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt von [Vimeo], der den Artikel ergänzt. Sie können sich externe Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Wir können leider nicht beeinflussen, welche Cookies durch Inhalte Dritter gesetzt werden und welche Daten von Ihnen erfasst werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Unterstützen Sie „Countdown Natur“ mit einer einmaligen Zahlung. Oder lesen und fördern Sie alle Themenmagazine mit einem RiffReporter-Abo.

Welche Fragen finden Sie zum Thema „Zukunft des Trinkwassers“ wichtig? Schreiben Sie uns!

Möchten Sie Ihr Wissen über Wasser testen? Machen Sie bei unserem Quiz mit!

Kostenfreien Newsletter bestellen

Sie möchten regelmäßig über neue Beiträge dieses Magazins informiert werden? Dann bestellen Sie hier unseren kostenlosen Newsletter.

Unterstützen Sie „Countdown Natur“ mit einer einmaligen Zahlung. Oder lesen und fördern Sie alle Themenmagazine mit einem RiffReporter-Abo.
RiffReporter eG

RiffReporter eG

Die RiffReporter vereint mehr als hundert Journalistinnen und Journalisten mit der Mission, unabhängigen Journalismus zu Umwelt, Gesellschaft, Weltgeschehen, Wissenschaft und Tech zu bieten. Für unser innovatives Journalismusmodell haben wir den Grimme Online Award und den Netzwende-Award erhalten. Den Vorstand bilden Tanja Krämer und Christian Schwägerl, Aufsichtsratsvorsitzende ist Eva Wolfangel.


Countdown Natur

Der Reichtum des Lebens auf der Erde ist in Gefahr. Es geht um die Zukunft unzähliger Tier- und Pflanzenarten und Lebensräume. Das betrifft uns Menschen existenziell. Es geht auch um sauberes Trinkwasser, unsere Nahrung und ein lebensfreundliches Klima. Ein Team von 25 Journalistïnnen von RiffReporter berichtet bei "Countdown Natur" über den Wettlauf gegen die Zeit und über Lösungsansätze. Wissenschaftlerïnnen sagen: Bisher hat der globale Naturschutz fast alle Ziele verfehlt. Kommt nun die Wende zum Besseren?

2021 entscheiden die Staaten der Erde bei zwei UN-Umweltgipfeln darüber, ob und wie sie gemeinsam die weitere Zerstörung der Lebensvielfalt aufhalten wollen. Dazu braucht es vertiefte Recherchen, ausführliche Berichterstattung und eine große Öffentlichkeit. Die Recherchen werden von der Hering-Stiftung Natur und Mensch, dem European Journalism Centre, der Andrea von Braun Stiftung und dem Hofschneider-Preis gefördert. Auch Sie können uns unterstützen!

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

RiffReporter eG

Buchtstr. 13
28195 Bremen

E-Mail: info@riffreporter.de

Tel: +49 421 24359394

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Redaktion: Philipp Behrbom, Philipp Behrbom
VGWort Pixel