Zum Artikel springen
  1. RiffReporter /
  2. Technik /
  3. Stau oder Strom: So frequentiert sind Autobahn-Ladesäulen

Stau oder Strom: So frequentiert sind Autobahn-Ladesäulen

Während der Urlaubszeit ist die Sorge vor belegten Ladesäulen groß. Unsere Fotogalerie dokumentiert, wie die Lage wirklich ist.

17.09.2021
7 Minuten
Wo geht's denn hier zur nächsten Strom-Tankstelle?

Gerade zur Ferienzeit ist die Angst vor belegten Ladestationen entlang der Autobahnen oft groß. Was, wenn plötzlich alle Elektroautos gleichzeitig laden wollen? In den USA ist es in den vergangenen Jahren an Feiertagen schon zu solchen „Ladestaus“ gekommen.

In Deutschland betont das Betreiber-Konsortium Tank&Rast, dass 367 von 400 Raststätten bereits mit Ladestationen ausgestattet sind. Selbst am „Super-Ferienwochenende“ am 31. Juli/1. August, an dem sich die Ferientermine mehrerer Bundesländer kreuzten, sei es nirgendwo zu längeren Wartezeiten gekommen.

Aber ist das wirklich so?

Um die Lage an den Schnellladesäulen besser einschätzen zu können, hatten wir einen Aufruf gestartet. Alle Leserïnnen, die während der Ferienzeit mit dem E-Auto unterwegs waren, sollten Fotos einschicken, ganz gleich, ob aus Deutschland oder Europa. Hier stellen wir die Ergebnisse vor.

Die Einsendungen sind nicht repräsentativ, geben aber doch einen gewissen Einblick in die Gemütslage entlang der Autobahnen. Alle Daten beruhen auf den Angaben der Einsendenden.

Mehrere Elektroautos tanken Strom an Schnellladesäulen.
Ionity-Ladesäulen am Autohof Staufenberg an der A7
In unseren Beiträgen steckt viel Recherchearbeit. Lesen Sie weiter mit einer Einzelzahlung oder schließen Sie ein Abo ab.
Mehrere Elektroautos stehen auf einem Parkplatz
Tesla Superchager in Lohne an der A1
Ein Hyundai Kona tankt Strom. Im Vordergrund fährt ein kleines Mädchen mit dem Fahrrad.
Strom tanken in Bollène (Frankreich)
Mehrere Elektroautos laden Strom unter einem Dach, das mit Solarpanels besetzt ist
Fastned-Ladepark Limburg-Süd
Mehrere Teslas laden Strom an einem Supercharger in Luxeumburg
Alles super in Luxemburg – nur der Kraftstoff nicht, denn hier wird Strom getankt.
Zwei Elektroautos laden Strom auf einer Raststätte
Manchmal sind Stromer auch im Vorteil: Während alle normalen Parkplätze belegt sind, sind auf der Raststätte Inntal-West die E-Ladeplätze noch frei.
Elektroautos laden auf einem Parkplatz ihre Akkus auf.
Mehrere Teslas laden an einem sog. Supercharger in Morgendorf.
Ein Hyundai Kona Elektro mit Fahrradanhänger tankt Strom an einer Schnellladesäule.
Allegro-Schnellladesäule in Montpellier

Kostenfreien Newsletter bestellen

Sie möchten regelmäßig über neue Beiträge dieses Magazins informiert werden? Dann bestellen Sie hier unseren kostenlosen Newsletter.

Ein Elektroauto ist an einer Ladesäule angeschlossen. Nebenan befinden sich weitere Parkplätze mit Ladesäulen, die aber nicht belegt sind.
Keine Konkurrenz in Sicht: Ein Tesla tankt Strom am Supercharger in Wertheim an der A3.
Vier Elektroautos laden nebeneinander Strom auf einem Parkplatz
Dicht an dicht: Ionity-Ladepark im italienischen Koper
Ein Kleintransporter ist an einer Ladesäule angeschlossen. Nebenan leere Parkplätze.
Ein einsamer Toyota Proace lädt seinen Akku am Autohof Neuenkirchen-Vörden an der A1 auf.
Ein Elektroauto steht auf einem Rastplatz und ist mit einer Ladesäule verbunden.
Schneller Strom, grauer Himmel: Ionity-Station im französischen Glanon.
Mehrere Tesla-Fahrzeuge tanken Strom auf einem Rastplatz.
Teslas in trauter Eintracht in Satteldorf an der A6.
Ein roter Opel Mokka-E ist an einer Ladestation auf einem Parkplatz angeschlossen.
Ein Opel Mokka tankt Strom an einer Schnellladesäule auf der Raststätte Tecklenburger Land-West an der A1.
Drei Elektroautos laden Strom auf einem Parkplatz.
Netter Helfer mit Handfeger: Als der Ladevorgang abbricht, setzt der Service-Techniker ihn mit seiner eigenen Ladekarte wieder in Gang.
In unseren Beiträgen steckt viel Recherchearbeit. Lesen Sie weiter mit einer Einzelzahlung oder schließen Sie ein Abo ab.
Steve Przybilla

Steve Przybilla

Steve Przybilla (Jg. 1985) ist freier Journalist. Zu seinen Schwerpunkten gehören USA-Reportagen sowie Mobilitäts- und Datenschutz-Themen. Seine Texte erscheinen u.a. in der Süddeutschen Zeitung, der NZZ und bei FAZ Quarterly.


Zukunft Elektroauto

Immer mehr Menschen sind mit Elektroautos unterwegs. Dank staatlicher Subventionen, besserer Akkus und einer größeren Modellauswahl werden sie das Verkehrsgeschehen zunehmend prägen. In meinem Themenmagazin "Zukunft Elektroauto" berichte ich für Sie über aktuelle Debatten und Neuigkeiten rund um E-Mobilität. Ich stelle technische Entwicklungen und neue Autos vor und analysiere politische Entwicklungen. Im Spannungsfeld zwischen Klimaschutz, Rohstoff-Knappheit und Ladesäulen-Wirrwarr ordne ich für Sie Chancen und Risiken ein, die der elektrische Wandel mit sich bringt. Mit einem Abonnement meines Magazins oder einem Riff-Abo können Sie meine Recherchen fördern. 

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Steve Przybilla

Stühlingerstraße 24
79106 Freiburg

www: https://freischreiber.de/profiles/steve-przybilla/

E-Mail: steve.przybilla@posteo.de

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Redaktion: Tanja Krämer