Schlagwort COP27

Auf der Weltklimakonferenz im ägyptischen Scharm asch-Schaich (Sharm el-Sheik) im Jahr 2022 wurde erstmals beschlossen einen Ausgleich von Verlusten und Schäden (Loss and Damage) an Entwicklungsländer zu zahlen. Der Loss & Damage-Fund soll Folgen des Klimawandels in vielen Ländern des Globalen Südens abmindern und von den Industriestaaten finanziert werden. Dies gilt als wichtiger Schritt hin zu mehr Klimagerechtigkeit (climate justice). Das Thema der naturbasierten Lösungen bzw. natürlichen CO2-Senken wie Wald und Moor spielte als wichtige Klimaschutz-Maßnahme eine zentrale Rolle. Der Schutz von Biodiversität und Klima wurde erstmals prominent zusammengedacht. Die RiffReporter berichteten darüber.

Standard
Alphabetisch
Neueste
Älteste
9 von 14 Artikeln