„Wir sehen die Korallen und Riffe vor unseren Augen absterben – in einem Wahnsinnstempo“

Können wir Riffe retten, indem wir Korallen domestizieren? Die Zucht und andere innovative Ansätze könnten unter bestimmten Bedingungen helfen. Aber die Zeit läuft uns davon.

6 Minuten
Fotografische Draufsicht auf ein indonesisches Riff aus bunten Korallen

In diesem Monat fand die ICRS 2022 in Bremen statt, die weltweit größte Konferenz zum Schutz der Korallenriffe. Fachleute aus aller Welt trafen hier zusammen, um den Zustand dieser extrem gefährdeten Ökosysteme zu diskutieren, denen neben weiteren Umweltkrisen vor allem der Klimawandel zusetzt. Christian Wild von der Universität Bremen, der Organisator der Veranstaltung, spricht im Interview über innovative Forschungsansätze zum Schutz der Riffe, warum die Korallenbleiche als eigentlich natürlicher Prozess jetzt so gefährlich ist – und welche Prioritäten beim Riffschutz für die Politik gelten sollten.

Der Meeresbiologe Christian Wild spricht an einem Pult auf der internationalen Korallenkonferenz in Bremen 2022.
Christian Wild spricht auf der internationalen Korallenkonferenz ICRS 2022 in Bremen.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Susanne Wedlich

Erphostr. 50
48145 Münster

www: http://www.susanne-wedlich.com

E-Mail: schleimwelten@yahoo.com

Tel: +49 251 39477478

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Lektorat: Tomma Schröder