Helmholtz-Initiative skizziert Weg zur Klimaneutralität Deutschlands

Erneuerbare Energien, natürliche CO2-Senken und CO2-Nutzungen sind die Schlüssel, um Klimaneutralität bis 2050 zu erreichen. Das zeigt eine interdisziplinäre Studie.

6 Minuten
Photovoltaikmodule und eine Windkraftanlage in einer Agrarlandschaft

Fachleute aus 15 Forschungseinrichtungen haben ein Szenario entworfen, wie ein klimaneutrales Deutschland im Jahr 2050 aussehen müsste und welcher Weg uns dorthin führen würde: Der Umbau des Energiesystems, mehr Energieeffizienz, Sektorkoppelung, Elektrifizierung von Wärmeerzeugung und Transport, Speicherlösungen, Sektoren-spezifische Lösungen für Industrie, Transport und Landwirtschaft, Ausbau natürlicher Senken und technische CO2-Nutzungen – all das muss der interdisziplinären Studie von 37 Helmholtz-Forscherïnnen zufolge jetzt auf den Weg gebracht werden. Nachzulesen ist die Studie „Net-zero CO2 Germany – A Retrospect from the Year 2050“ im Fachjournal „Earth’s Future“.

Säulendiagramm der CO2-Emissionen Deutschland 2019 und 2050
So entwickeln sich im Szenario die CO2-Emissionen Deutschlands von 2019 nach 2050.
Säulendiagramm mit der Zusammensetzung des Endenergiebedarfs nach Sektoren
Zusammensetzung des Endenergiebedarfs in Deutschland im Jahr 2050 gemäß des vorliegenden Szenarios zur Klimaneutralität

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Björn Lohmann

Dr.-Reuber-Straße 19
46485 Wesel

www: https://www.bjoernlohmann.de

E-Mail: mail@bjoernlohmann.de

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Lektorat: Christiane Schulzki-Haddouti