Zum Artikel springen
  1. RiffReporter /
  2. Wissen /
  3. Der Sternenhimmel im Oktober 2021

Der Sternenhimmel im Oktober 2021

Planetenparade am Firmament und Astronomietag

07.10.2021
2 Minuten
Position der Sterne für den 7. Oktober 2021 gegen 22:30 Uhr MESZ über Frankfurt am Main.

Den Oktoberhimmel zieren die typischen Herbststernbilder. Zudm bieten diesen Monat die Planeten, allen voran Jupiter und Saturn, vielseitige Beobchtungsmöglichkeiten; Merkur erreicht seine beste Sichtbarkeit des Jahres.

Im Oktober steht das Sommerdreieck mit Atair im Adler, Vega in der Leier und Deneb im Schwan bereits in der frühen Nacht weit im Südwesten. Hoch im Süden befindet sich das typische Herbststernbild Pegasus dicht gefolgt von Andromeda. Die vier markantesten Sterne des Pegasus bieten als Herbstviereck eine gute Orientierung am Himmel. Bei klarer Sicht ist im Sternbild Andromeda auch unsere Nachbargalaxie, das Messier-Objekt 31, mit bloßem Auge zu erkennen. Weiter östlich zieht Perseus hinterdrein, und im Nordosten treibt der Fuhrmann mit seinem Hauptstern Capella den Stier voran, an dessen Kopf wir auf die Sterngruppe der Hyaden treffen. Nicht weit davon entfernt stehen die hellen Plejaden. Auf der Ekliptik steht tief im Süden der Wassermann, danach folgen die Fische. Mit fortschreitender Nacht folgen die Winterkonstellationen Zwillinge und Orion.

Abonnieren Sie „Die Weltraumreporter“. Sie unterstützen so gezielt weitere Recherchen.
Position der Sterne für den 7. Oktober 2021 gegen 22:30 Uhr MESZ über Frankfurt am Main.
Der Sternenhimnel Anfang Oktober 2021 gegen 22:30 Uhr MESZ über Frankfurt am Main.

Kostenfreier Newsletter: Weltraumreport

Tragen Sie sich hier ein – dann erhalten Sie regelmäßig Hinweise auf unsere besten Artikel und Infos zu den Weltraumreportern.

Abonnieren Sie „Die Weltraumreporter“. Sie unterstützen so gezielt weitere Recherchen.
Dr. Felicitas Mokler

Dr. Felicitas Mokler

Felicitas Mokler ist Astrophysikerin und Wissenschaftsjournalistin. Sie schreibt für Medien wie die Neue Zürcher Zeitung, die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Die Zeit, Spektrum der Wissenschaft und Sterne und Weltraum.


Die Weltraumreporter

Liebe Leserin, lieber Leser,

Sie haben ein Herz für Pluto – oder sorgen sich um den Erhalt eines dunklen Nachthimmels? Wir sind erfahrene Wissenschaftsjournalisten und beobachten und ordnen ein, was von unserem kosmischen Vorgarten bis zur fernsten Galaxie passiert. Und wir fragen für Sie nach: Welche Trends zeichnen sich in der Raumfahrt ab? Und welche Probleme ergeben sich daraus? Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, abonnieren Sie uns für 3,49 Euro im Monat.

Vormerken: Wir wollen mit Ihnen reden! Unser nächster Online-Stammtisch findet am Sonntag, 17. Oktober um 20:30 statt. Link zur Teilnahme über Senfcall (keine Anmeldung nötig).

Es grüßen Sie Ihre Korrespondenten aus dem All: Felicitas Mokler, Franziska Konitzer, Yvonne Maier, Stefan Oldenburg und Karl Urban

Kostenloser NewsletterÜber unsLeseprobenPodcastInstagramTwitterKontakt

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Dr. Felicitas Mokler

Konrad-Adenauer-Straße 15
69221 Dossenheim

E-Mail: fm@weltraumreporter.de

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Lektorat: Karl Urban