Warum Schüler länger schlafen sollten

Jugendliche schlafen in unserer Gesellschaft zwei Stunden zu wenig.

18 Minuten
Drei Schüler in einem Klassenzimmer, einer davon schlafend

Sie benötigen mehr Schlaf als Erwachsene, und ihr biologischer Rhythmus hinkt hinterher. Eine Studie aus den USA zeigt jetzt einmal mehr: Die Lösung wäre ein späterer Schulbeginn.

Es hat sich etwas verändert an Deutschlands Schulen. Noch vor zehn Jahren reagierten die meisten Schüler, Lehrer und Eltern entgeistert auf die Anregung, die Schule morgens einfach später beginnen zu lassen. Zum Ende meiner Vorträge über dieses Thema lasse ich das Publikum meist abstimmen. Damals war die Mehrheit stets gegen einen späteren Schulbeginn. Heute ist das anders.

Zum Beispiel Mitte November in der schönen neuen Aula des Kurt-Körber-Gymnasiums in Hamburg Billstedt. Wie üblich frage ich: „Möchten Sie, möchtet ihr, dass die Schule in Zukunft eine halbe oder ganze Stunde später beginnt als heute?“ Und es passiert, was seit rund drei Jahren immer öfter passiert. Die Hände der meisten Lehrer und Schüler schnellen nach oben, nicht etwa schüchtern und verschämt, sondern herausfordernd offensiv. Manche Schüler stehen sogar auf, damit man ihr Votum besser erkennt. Einige begleiten die Abstimmung mit Applaus und Triumphgeschrei.

Offensichtlich gelingt es heute sehr viel besser als früher, die Betroffenen zu überzeugen. Und das hat einen simplen Grund: Es gibt inzwischen eine ganze Reihe guter, wissenschaftlich abgesicherter Argumente für einen späteren Schulbeginn. In diesen Tagen reihte sich eine neue, besonders überzeugende Publikation in diesen Reigen ein.

Der spätere Schulbeginn macht Schulen auch gerechter

Vorreiter war im Jahr 2010 die St. George‘s High School in Middletown

Auch das helle Licht aus Smartphone-Monitoren am Abend ist ein Problem

Hamburger Gymnasien haben sehr gute Erfahrungen gemacht

Schlafende Frau
Erwachsene benötigen sechs bis zehn Stunden Schlaf pro 24 Stunden, Jugendliche mindestens acht bis zehn, manche sogar mehr.

7:30 Uhr ist für Schüler wie 5:30 Uhr für Erwachsene

Erschreckende Schlaf-Statistiken an deutschen Schulen


Fortsetzung / Nach den vielen Reaktionen auf diesen Text haben wir eine große Umfrage gestartet sowie bei den zuständigen Behörden die Situation in den einzelnen Bundesländern abgefragt. Im großen RiffReporter Erbe&Umwelt-Report lesen Sie über die teils schockierenden Resultate und finden eine Reihe von Lösungsvorschlägen:

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Peter Spork

20253 Hamburg

www: http://www.peter-spork.de

E-Mail: info@peter-spork.de

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Redaktion: Marcus Anhäuser

Faktencheck: Peter Spork