Zum Artikel springen
  1. RiffReporter /
  2. Umwelt /
  3. Klimawandel: Die Blauschwarze Holzbiene kommt jetzt in ganz Deutschland vor

Insektensommer zeigt: Die Blauschwarze Holzbiene lebt jetzt in ganz Deutschland

Insekten-Expertin Daniela Franzisi präsentiert im Interview die Ergebnisse des NABU-Projekts

19.08.2020
6 Minuten
Zwei rot-schwarze Marienkäfer sitzen auf einer hellvioletten Distel.

So gut wie alle Lebensbereiche leiden momentan unter der Corona-Pandemie. Eine Menge Citizen-Science-Projekte haben hingegen davon profitiert, dass viele Menschen mehr freie Zeit haben und sie sinnvoll nutzen möchten. Dazu gehört auch die Aktion „Insektensommer“ des Naturschutzbunds (NABU). Auch dieses Jahr hat der NABU Menschen dazu aufgerufen, im Juni und im August jeweils eine Woche lang Insekten zu beobachten und die gesichteten Arten zu melden. Daniela Franzisi leitet das Projekt „Insektensommer“. Joachim Budde hat sie zu den Ergebnissen befragt.

Joachim Budde: Sie haben in diesem Jahr zum dritten Mal den Insektensommer ausgerufen – wie war die Resonanz?

Daniela Franzisi: Sehr gut. Wir haben erstmals fast 10.000 Meldungen zusammenbekommen, aus dem Juni wie aus dem August. Das sind so viele wie noch nie. Und wir hatten so um die 16.000 TeilnehmerInnen. Es sind nicht nur Menschen, die alleine zählen, viele tun es zu zweit oder in der Gruppe, sofern das in Coronazeiten mit Abstand ging. Dieses Jahr waren anscheinend besonders viele fleißige Bürgerinnen und Bürger draußen. Das ist schon mal ein ganz tolles Ergebnis.

In unseren Beiträgen steckt viel Recherchearbeit. Lesen Sie weiter mit einer Einzelzahlung oder schließen Sie ein Abo ab.
Eine Frau mit braunen Haaren, blauem T-Shirt und schwarzer Hose hockt im hohen Gras zwischen roten Rosen und weiß-gelben Margeriten und betrachtet Insekten durch eine Lupe. Auf dem Oberschenkel liegt ein Klemmbrett.
Daniela Franzisi leitet das Projekt „Insektensommer“ beim Naturschutzbund Nabu.
Eine tiefschwarze Biene mit dunkelgrauen Streifen sitzt auf einem Blatt.
Die Blauschwarze Holzbiene Xylocopa violacea haben die Teilnehmer des „Insektensommers“ in ganz Deutschland gefunden. Insektenforscher vermuten, dass sie vom Klimawandel profitiert.
Links ein Marienkäfer mit roten Flügeln und sieben schwarzen Punkten. Rechts einer, dessen Flügel orangefarben sind und viel mehr schwarze Punkte haben.
Der Siebenpunkt-Marienkäfer (links) ist eine heimische Art. Der Asiatische Marienkäfer wurde vor einigen Jahren eingeschleppt. Daten aus dem „Insektensommer“ 2020 legen nahe, dass beide Arten nebeneinander existieren können.

Kostenfreier Newsletter: Die Flugbegleiter

Tragen Sie sich hier ein – dann bekommen Sie jeden Mittwoch die neuen Beiträge über Natur und Vogelwelt von den Flugbegleiter-Journalisten zugeschickt.

In unseren Beiträgen steckt viel Recherchearbeit. Lesen Sie weiter mit einer Einzelzahlung oder schließen Sie ein Abo ab.
Joachim Budde

Joachim Budde

Joachim Budde ist freier Wissenschaftsreporter und arbeitet zu allem rund um Insekten. Twitter: @buddepiept


Flugbegleiter – die Korrespondenten aus der Vogelwelt

Sie wollen guten Journalismus zu Ornithologie, Artenvielfalt, Naturschutz, Umweltpolitik? Herzlich willkommen bei den „Flugbegleitern“. Wir sind neun Journalistïnnen, die sich auskennen und für Sie recherchieren. Die UN-Dekade für Biologische Vielfalt hat uns dafür ausgezeichnet. Unsere Beiträge gibt es jeden Mittwoch im Einzelkauf, im Flugbegleiter-Abo und als Teil der RiffReporter-Flatrate. Und wir haben ein tolles Buch für Sie!

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Joachim Budde

Arndtstraße 12
53113 Bonn

www: https://www.joachimbudde.de

E-Mail: ich@joachimbudde.de

Tel: +49 228 92894745

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Lektorat: Johanna Romberg