Zum Artikel springen
  1. RiffReporter /
  2. Umwelt /
  3. Bundestagswahl: Jugend fordert Klimaschutz und Wahlrecht

Bundestagswahl: Jugend fordert Klimaschutz und Wahlrecht

Junge Menschen fühlen sich bei politischen Entscheidungen nicht angemessen berücksichtigt. Welche Erfahrungen machen die Jugendverbände der Republik?

22.09.2021
7 Minuten
Nabu und Naju demonstrieren mit Fridays for Future für eine Politik des konsequenten Klimaschutzes.

Die Politik wird von Menschen in der zweiten Lebenshälfte dominiert – dieser Eindruck entsteht von Stadtrat bis Bundestag, je nach Partei mal stark, mal stärker ausgeprägt. Doch ältere Menschen haben oft nicht die Interessen der Jugend im Blick, weshalb Staatsrechtler sich für ein Jugendwahlrecht stark machen. Besonders deutlich wird dieses Defizit im Umgang mit der Klimakrise und der Corona-Pandemie. Aber aus den großen deutschen Jugendverbänden ist einhellig zu vernehmen, dass die junge Generation auch in vielen anderen gesellschaftlichen Themenbereichen unzureichend berücksichtigt wird. An der Bundestagswahl 2021 werden Minderjährige weder aktiv noch passiv teilnehmen und sie können ihre Interessen daher nicht vertreten. Der Frust darüber ist groß.

In unseren Beiträgen steckt viel Recherchearbeit. Lesen Sie weiter mit einer Einzelzahlung oder schließen Sie ein Abo ab.
Bundeslager des Bundes der Pfadfinderinnen und Pfadfinder
Bundeslager des Bundes der Pfadfinderinnen und Pfadfinder: Die jungen Menschen fordern von der Politik Nachhaltigkeit und Generationengerechtigkeit.

Kostenfreien Newsletter bestellen

Sie möchten regelmäßig über neue Beiträge dieses Magazins informiert werden? Dann bestellen Sie hier unseren kostenlosen Newsletter.

Mitglieder der Landjugend zeigen Schilder mit den Worten „Mehr Politik fürs Land!“
Der Bund der Deutschen Landjugend findet, dass Themen wie Schulwege, Internetverbindung und Freizeitangebote auf dem Land zu selten im Fokus der Politik stehen.
In unseren Beiträgen steckt viel Recherchearbeit. Lesen Sie weiter mit einer Einzelzahlung oder schließen Sie ein Abo ab.
Björn Lohmann

Björn Lohmann

Björn Lohmann arbeitet als Wissenschaftsjournalist für Print- und Onlinemedien zu Bio- und Umweltwissenschaften. Sein aktueller Schwerpunkt ist die große Transformation hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft.


Klima wandeln

Auf "Klima wandeln" zeigen wir Wege aus der Klimakrise und stellen Ideen für Lösungen vor. Wir erzählen die Geschichten von Menschen, die die Schritte vom Wissen zum Handeln gehen und beschreiben so den Fortschritt der Großen Transformation zu einem guten und nachhaltigen Leben für alle. Unsere Beiträge und Kommentare analysieren Geschehnisse, die Wege aus der Klimakrise ebnen – und solche, die sie versperren.

Weil unsere regelmäßig erscheinenden Texte einen Wert haben, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Sie können uns entweder direkt fördern, indem sie "Klima wandeln" abonnieren. Oder sie unterstützen das gesamte RiffReporter-Team, indem Sie ein allgemeines "Riff-Abo" bestellen. Mit letzterem erhalten Sie Zugang nicht nur zu unseren Texten, sondern zu allen Artikeln aller Magazine auf Riffreporter.de.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Björn Lohmann

Dr.-Reuber-Straße 19
46485 Wesel

www: https://www.bjoernlohmann.de

E-Mail: mail@bjoernlohmann.de

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Redaktion: Björn Lohmann