1. RiffReporter /
  2. International /
  3. Huaylarsh-Tanz: Die Jugend in den Anden feiert die Kartoffelblüte und die Liebe

Tanzen bis zum Umfallen

Peru: Mit dem Huaylarsh-Tanz feiert die Anden-Jugend die Kartoffel und die Liebe

von
25.04.2021
32 Minuten
Ein junger Mann und eine junge Frau auf einer Bühne. Beide mit farbenfroh bestickten Rock bzw. Weste und schwarzem Hut. Der Mann hält den Hut in der Hand. Blicken lachend von der Bühne herunter.

Jedes Jahr im Februar, wenn der Regen die Berge in Grün taucht und die Kartoffelfelder weiß-lila erblühen lässt, hält es die jungen Frauen und Männer in der Stadt Huancayo nicht mehr auf ihren Stühlen. „Wenn ich den Rhythmus der Huaylarsh-Musik höre, juckt es mich in den Füßen“, erklärt die 23-jährige Melany Gonzalo und lacht.

Seit November hat die studierte Betriebswirtin in ihrer Tanzgruppe jeden Abend jeden Schritt ihrer Choreografie eingeübt. Alles für die Karnevalswoche, wenn ihre Huaylarsh-Gruppe „San Cristobal de Huayucachi“ jeden Tag an mehreren Wettbewerben teilnehmen wird, um hoffentlich wieder einmal den ersten Preis zu gewinnen. Neun Mal haben Melany Gonzalo und ihre 43 Mittänzerïnnen das schon erreicht und dafür bis zu 800 Euro einstreichen dürfen – Geld, das meist für den Kauf neuer Kostüme verwendet wird.

Die Stadt Huancayo liegt auf 3.300 Metern Höhe in den Zentralanden und ist die Kartoffel- und Gemüsekammer für die rund acht Fahrtstunden entfernte peruanische Hauptstadt Lima. Wenn im Februar die Kartoffelfelder erblühen, feiern die Bauersleute ein Fest.

Rund 10 kleine blass-lila Blüte inmitten vielen dunkelgrüner Blätter.
Die Kartoffeln blühen in den Zentralanden Perus im Februar und März.

Kostenfreien Newsletter der Südamerika-Reporterinnen bestellen

Sie möchten regelmäßig über neue Beiträge dieses Magazins informiert werden? Dann bestellen Sie hier unseren kostenlosen Newsletter.

Junge Frau in Tracht, mit Blüten bestickter weiter Rock bis kurz über die Knie, schwarze einfache Halbschuhe, einen schwarzen Hut. Trägt eine Schärpe auf der „Wambla Wanka“ steht. Blickt leicht nach oben.
Melany Gonzalo tanzt nicht nur seit Jahren begeistert Huaylarsh, sondern wurde auch zur „Wambla Wanka“ gekürt, einer Art traditioneller „Miss Huancayo“.
Kaufen Sie diesen Artikel.
Hildegard Willer

Hildegard Willer

Hildegard Willer berichtet seit 20 Jahren vor allem aus Peru. Ursprünglich stammt sie aus dem Allgäu.


Südamerika-Reporterinnen

Vier Journalistinnen berichten aus den Bereichen Wissen, Umwelt, Technologie und Gesellschaft. Unsere Beiträge gibt es im Südamerika-Reporterinnen-Abo, im Einzelkauf und als Teil der RiffReporter-Flatrate. Kostenlose Leseproben finden Sie hier. Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts mehr.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Hildegard Willer

Calle Henry Revett 228
15074 Lima

E-Mail: hilwiller@gmail.com

Tel: +51 998 999 055

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Lektorat: Ulrike Prinz