Mehrweg oder Recycling: Wie sich das Müll-Problem bei Hotel-Kosmetik eindämmen lässt

Jeden Tag werfen Hotels Millionen von Seifenstücken und Shampoo-Fläschchen weg, die Gäste angebrochen haben. Lösungsansätze gibt es—doch sie müssten umgesetzt werden.

6 Minuten
Shampoo- und Duschgel-Fläschchen aus Hotel

Check-out in den „Hilton Homewood Suites“ nördlich von Atlanta: Zimmermädchen Carmelina Lopez rollt mit ihrem Reinigungswagen vor das kleine Apartment.

Der Gast war ordentlich: Handtücher auf einem Stapel, Trinkgeld auf dem Kopfkissen, Müll sortiert nach Papier und Plastik. Und dann wären da noch die vielen kleinen Fläschchen neben dem Waschbecken: Shampoo, Conditioner, Bodylotion. Ein Stück Seife, kaum benutzt.

Lopez nimmt die Fläschchen und wirft sie in einen Müllsack, der an ihrem Wagen hängt.

Die Szene ist kein Einzelfall. Jeden Tag werden in Hotels weltweit Millionen von Flaschen, Päckchen und Tuben mit Kosmetik weggeworfen. Hinzu kommen Seifenstücke und Geschirr-Spülmittel, das zusätzlich in Apartments mit Koch-Möglichkeit angeboten wird.

So entsteht nicht nur ein enormer Berg an Plastikmüll. Es handelt sich außerdem um eine große Verschwendung, da viele Gäste die Produkte nur einmal, manchmal auch überhaupt nicht benutzen.

Shawn Seipler hält einen Korb mit Hotelseife in die Kamera
Beim Seife-Mischen für einen Drogenkoch gehalten: Shawn Seipler hat Clean the World im Jahr 2009 gegründet.
Ein Zimmermädchen putzt einen Spiegel in einem Hotelzimmer
Zimmermädchen Carmelina Lopez tauscht in Atlanta gebrauchte gegen neue Shampoo-Flaschen aus
Ein Gabelstapler fährt durch eine Fabrikhalle
Die eingesammelte Hotelseife kommt bei „Clean the World“ in den Shredder. Danach wird sie mit desinfiziert, neu geformt und wieder verpackt.
Ein Gefrierbeutel enthält mehrere Kosmetikprodukte
Manche Hotels werfen sogar originalverpackte Shampoos weg. Clean the World sammelt sie ein und spendet sie an Bedürftige.
Ein LKW steht vor einer Fabrikhalle
Mit einem LKW sammelt „Clean the World“ die entsorgten Pflegeprodukte in den Hotels ein.
Auffüllbare Shampoo-Behälter stehen nebeneinander
Mehrweg statt Recycling: Wiederbefüllbare Behälter sparen Abfall ein. Deshalb stellen große Hotelketten zunehmend auf diese Systeme um.
Nahaufnahme von neu gepresster Hotelseife
Das Endprodukt. So sieht die neu gepresste Seife aus, die die Firma an Bedürftige spendet.
Mann mit schwarzem Hemd steht in Büroraum
Immer in action: Clean-the-World-Chef Shawn Seipler

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Steve Przybilla

Stühlingerstraße 24
79106 Freiburg

www: https://freischreiber.de/profiles/steve-przybilla

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Redaktion: Ulrike Prinz