Zum Artikel springen
  1. RiffReporter /
  2. Gesellschaft /
  3. Ein Ossi für die Elbfische, ein Wohlschmecker für Hamburg

Einen halben Ossi für die Elbfische, einen Wohlschmecker für Hamburg

Unterwegs von einer einstigen Grenzstadt zum unbekanntesten Winkel Hamburgs

31.05.2019
7 Minuten
Rennrad-Reporter Martin C Roos fährt auf regennasser Fahrbahn direkt auf die Kamera zu. Die Sonne scheint bereits wieder, am Horizont dräuen dunkle Wolken

Meine Radreise durch alle Bundesländer – 2.451 Kilometern durch Deutschland; Etappe 2: Boizenburg (Mecklenburg) – Thelstorf (Niedersachsen).

Ich fahre durch ein Stück Holstein & Niedersachsen, durch den grünsten Winkel Hamburgs und zuück nach Niedersachsen.

In unseren Beiträgen steckt viel Recherchearbeit. Lesen Sie weiter mit einer Einzelzahlung oder schließen Sie ein Abo ab.

Eingefügt nach den zwei MobileReportings, aufgenommen vor dem Filmmuseum im niedersächsichen Bendestorf, sind Kurzinfos zum

  • Wald von Leisterförde und zu Landminen an der ehemaligen DDR-Grenze
  • Weblink einer spannenden Zusammenfassung des Falles Michael Gartenschläger
  • Einfluss Boizenburgs auf die Route des RadelndenReporters.

Clip 1: Boizenburg & Hohnstorf (Mecklenburg/Niedersachsen)

Clip 2: Hamburg & Bendestorf

Empfohlener Redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt von [YouTube], der den Artikel ergänzt. Sie können sich externe Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Wir können leider nicht beeinflussen, welche Cookies durch Inhalte Dritter gesetzt werden und welche Daten von Ihnen erfasst werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Hier stehen die Video-​Zusammenfassung vom Tage

Wie gefährlich ist das einstige Grenzgebiet?

Wer abseits ausgetretener Pfade im einstigen Grenzgebiet unterwegs ist, muss sich die Frage stellen: Lagen hier früher auch Minen? Wurden die alle beseitigt? Wie Sven Felix Kellerhoff, Leitender Redakteur Geschichte, vor sechs Jahren in der WELT schrieb, liegen laut eines (auf den Internetseiten des Thüringer Umweltministeriums leider nicht mehr verfügbaren) Gutachtens noch „bis zu 33.000 Personenminen auf dem ehemaligen Sperrgebiet, oder – noch schlimmer – wurden unbemerkt weggespült“. Daran denke ich jedes Mal, treibe ich mich im Idyll neben der frequentierten Hauptroute im Outdoor-​beliebten „Grünen Band“ herum. Siehe auch. tinyurl.com/MutHolstein, Abschnitt Mut#Holstein 6.

Rennende Wildsau, leider unscharf.
Im Wald von Leisterförde (I): Foto der Schrecksekunde – die Wildsau ändert erst kurz vor dem Reporter ihren Kurs.

Der Fall Michael Gartenschläger

Weblink zu einer spannenden Zusammenfassung des Falles Michael Gartenschläger: https://www.spiegel.de/video/vor-20-jahren-der-fall-gartenschlaeger-video-1122861.html

Gravuren auf einem Felsblock inmitten eines herbstlichen Waldes.
Im Wald von Leisterförde/West-Mecklenburg: Gedenkstein für Wendisch-Lieps.
Schild an alter Eiche
Im Wald von Leisterförde (III): „Wölfe suchen auch in diesem Gebiet nach Beute (…). Die Jagdberechtigten“.

Ein Wort zu Boizenburg

Hier grenzt nicht nur Mecklenburg an Holstein, sondern prallen auch Guter Geschmack (Ossi-Brötchen) und Schlechter Geschmack aufeinander (Checkpoint Harry) – siehe www.riffreporter.de/gesellschaft-west-ost-deutschland/deutschland/radreport-meckpomm-niedersachsen-buch-kapitel-zwei.

Die mecklenburgische Stadt an Etappe Nummer 2 spielt insofern eine bedeutsame Rolle, als der Reporter nach Gesprächen mit Boizenburgern die spätere Rückroute von Hauptstadt- nach Holstein-Berlin festlegte. Sie führt auf der vorletzten Etappe 23 durchs winzige Lübtheen, weil die radikal-giftige Intoleranz des dort ansässige NPD-Chefs bis ins vierzig Kilometer entfernte Boizenburg ausstrahlt.

Deutschlandkarte mit 24 markierten Übernachtungsstätten.
24 Etappen für 2451 Kilometer: Beginnend in Holstein durchmaß ich als RadelnderReporter alle 16 Bundesländer, im kleinen Gepäck die große Recherche-Frage: Wie geht's Deutschland? – Antworten gibt mein Buch „Zwei Räder, ein Land“, ISBN 978–3–7497–9757–8.
In einer Deutschlandkarte steht ein ausführlicher Text zur Besiedlungsdichte in der Bundesrepublik. Schickt der Autor gerne auch per Email bei Bedarf – siehe Impressum.
POSTSKRIPTUM: Fakten, Gedanken & Hirngespinste zu den deutschen Landen – Selbstreflexionen Teil 2.
In unseren Beiträgen steckt viel Recherchearbeit. Lesen Sie weiter mit einer Einzelzahlung oder schließen Sie ein Abo ab.
Martin C Roos

Martin C Roos

Ich texte und fotografiere seit 1996 freiberuflich für Internetmedien, Magazine und Zeitungen. Themen schöpfe ich aus den LifeSciences, aus der Geographie und mitten aus unserem Land, dem ich seit 2018 als RadelnderReporter auf den Zahn fühle. Mit dem Ende 2021 erhaltenen Neustart-Stipendium der VG Wort entsteht eine Art „Kultur-Lexikon des Fahrrads“.


RadelnderReporter

Meine Radrecherchen beginnen oft spontan, immer mit unverstellter Neugierde und gern bei vollem körperlichem und geistigen Einsatz. Unter dem Motto Wie geht’s Deutschland? gab ich 2019 meinen Einstand als RadelnderReporter. Er ist mein Signum und eine Hommage an Egon Erwin Kisch, denn gesellschaftliche Themen treiben mich um. Hier sind Links zu meinen 2021 meistgeklickten Beiträgen, aus den Bereichen Ernährung, Reise und Umwelt. Über das Erscheinen von Texten, Bildern & Clips informiert der kostenlose Newsletter, und hier stehen Infos zu meiner Person sowie zum Deutschlandbuch.


Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Redaktion: Martin C Roos