Wie du die Zahlenspielereien in Gesundheitsinformationen durchschaust

Alles ist relativ – absolut!

16 Minuten
Auf blauem Hintergrund liegen viele Puzzle-Teile.

Gehörst du auch zu den Menschen, die ein bisschen zusammenzucken, wenn sie mit Zahlen, Prozentangaben oder gar Statistik konfrontiert sind? Keine Sorge: In diesem Artikel geht es zwar um Zahlen in Gesundheitsinformationen. Aber das, was du zum Verstehen tatsächlich an mathematischem Handwerkszeug brauchst, weißt du bereits spätestens seit der 8. Klasse. Versprochen!

Aber zuerst ein paar Situationen, die wir alle mehr oder weniger gut kennen:

Situation Nummer 1: Ein Gespräch unter Freund*innen. „Ich habe erst kürzlich mit dem Joggen angefangen und habe mich jetzt schon um 100 Prozent gesteigert.“ „Toll! Wie lange schaffst du denn jetzt am Stück?“ „ Schon 200 Meter …“

Situation Nummer 2: Für Schnäppchenjäger sind Rabatte eine tolle Sache und sie finden viele Gelegenheiten, sich zu freuen: Schilder und Banner, auf denen groß –20 % oder um die Hälfte reduziert steht, versprechen mehrmals im Jahr Entlastung für den Geldbeutel. Aber wie viel Euro sparst du tatsächlich? 20 Prozent Rabatt auf einen reduzierten Joghurt ist schließlich deutlich weniger als gesparte 20 Prozent bei einer Einbauküche.

Du merkst schon: Relative Angaben wie 20 Prozent weniger oder 100 Prozent mehr machen auf den ersten Blick einen großartigen Eindruck. Beim genaueren Hinsehen gibt es dann aber manchmal eine herbe Enttäuschung, wenn dann doch nur ein kleiner Wert dahinter steckt.

Das Gleiche kann auch bei Gesundheitsinformationen passieren. Dieser Artikel erklärt dir, wie du die Zahlenspielereien durchschaust und so eine Basis für gute Gesundheitsentscheidungen bekommst.

Die Grafik vergleicht den Nutzen von Antibiotika bei einer Nebenhöhlenentzündung mit Placebo. Die Zahlen werden jeweils mit Smileys dargestellt. Nach ein bis zwei Wochen sind die Beschwerden mit Antibiotika bei 60 von 100 Behandelten vollständig verschwunden, mit Placebo bei 55 von 100 Behandelten.
Welchen Nutzen haben Antibiotika bei einer Nebenhöhlenentzündung im Vergleich zu Placebo?
Die Grafik beschreibt, wie häufig Nebenwirkungen bei der Behandlung einer Nebenhöhlenentzündung sind. Verglichen werden dabei ein Antibiotikum und Placebo mit Hilfe von farbigen Smileys.
Wie häufig sind Nebenwirkungen bei der Behandlung einer Nebenhöhlenentzündung?
Werbung für ein Mittel gegen Herzschwäche
Werbung für ein Mittel gegen Herzschwäche

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Iris Hinneburg


Wegscheiderstr. 12
6110 Halle
Deutschland

www: https://medizinjournalistin.blogspot.com

E-Mail: medizinjournalistin@gmx.net

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Redaktion: Silke Jäger

Faktencheck: Silke Jäger

Grafik: Iris Hinneburg

Lektorat: Silke Jäger