Nachhaltige Finanzwirtschaft: „Großer Hebel“ für Klimaschutz

Klimawandel: Die Finanzwirtschaft spielt für das Erreichen des 1,5-Grad-Ziels eine wichtige Rolle, betont die Ökonomin und Finanzexpertin Kerstin Lopatta.

4 Minuten
Die Ökonomin Kerstin Lopatta ist Professorin für externe Rechnungslegung, Prüfung und Nachhaltigkeit an der Universität Hamburg.

Der Sachstandbericht der Arbeitsgruppe III des Weltklimarats befasst sich mit politischen und ökonomischen Ansätzen, die ein Erreichen des 1,5-Grad-Ziels noch möglich machen sollen. Die Finanzwirtschaft spielt hierbei eine wichtige Rolle, betont die Ökonomin und Finanzexpertin Kerstin Lopatta im Gespräch mit Christiane Schulzki-Haddouti.

Kerstin Lopatta ist Professorin für externe Rechnungslegung, Prüfung und Nachhaltigkeit an der Universität Hamburg. Außerdem wirkt sie als Mitglied im Sustainability Reporting Board der European Financial Reporting Advisory Group (EFRAG) an der europäischen Finanzregulierung mit.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Christiane Schulzki-Haddouti

Postfach 201210
53142 Bonn

www: https://schulzki-haddouti.de

E-Mail: christiane@schulzki.de

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Redaktion: Heike Janssen

Lektorat: vdi nachrichten