Zum Artikel springen
  1. RiffReporter /
  2. Umwelt /
  3. Mindestens 30 Prozent aller Baumarten vom Aussterben bedroht

Mindestens 30 Prozent aller Baumarten vom Aussterben bedroht

Bäume sind für Mensch, Natur und Vogelwelt überlebenswichtig, doch Raubbau gefährdet 17.500 Baumarten. Wissenschaftler stellen erste globale Analyse vor

von
01.09.2021
4 Minuten
Anblick des temperierten Regenwalds von Neuseeland mit weiß blühenden Bäumen.

Von den weltweit rund 58.000 Baumarten sind mindestens 30 Prozent vom Aussterben bedroht, 142 Baumarten sind in jüngerer Zeit bereits ausgestorben. Dies geht aus der ersten umfassenden Analyse aller Baumarten durch die Umwelt- und Wissenschaftsorganisation Botanic Garden Conservation International hervor, an der Forscherinnen und Forscher aus aller Welt mitgewirkt haben. Die Studie wurde nun in London veröffentlicht.

“Die Hauptbedrohungen für Baumarten sind Waldrodung und andere Formen von Lebensraumverlust, die direkte Ausbeutung für Holz und andere Produkte und die Ausbreitung von invasiven Schädlingen und Krankheiten”, heißt es in dem Report. Auch der Klimawandel habe bereits deutlich spürbare Auswirkungen.

Bäume sind für das Leben an Land existenziell wichtig, wie an der Vogelwelt zu sehen ist. Ungezählte Vogelarten nutzen Bäume als sichere Standorte für ihre Nester, Spechte zimmern ihre Bruthöhlen in das Holz und schaffen damit Wohnraum auch für andere Vogel- und Säugetierarten. Viele weitere Vögel nisten gut versteckt in ausgefaulten Astlöchern oder gleich hinter einem Stück abgeplatzter Baumrinde. Vögel sammeln an Bäumen Insekten ein oder ernähren sich von ihren Früchten. Bäume bieten Vögeln zudem Schutz vor Fressfeinden und widrigem Wetter. Auch bei uns sind viele Vogelarten stark an den Lebensraum Wald gebunden, etwa das Auerhuhn, die Waldschnepfe oder der Schwarzspecht.

Krisengebiete der Baumvielfalt in Afrika und Südamerika

Doch bisher war das Wissen darum, welche Baumarten weltweit in ihrem Bestand gesichert und welche bedroht sind, sehr lückenhaft. Mit dem Report geht die Freischaltung eines globalen Baum-Portals einher, das entsprechende Analysen für die Baumarten der Erde bündelt.

Eine Waldschnepfe sitzt gut getarnt zwischen braunen Blättern auf dem Waldboden.
In naturnahen Wäldern zuhause: die Waldschnepfe
In unseren Beiträgen steckt viel Recherchearbeit. Lesen Sie weiter mit einer Einzelzahlung oder schließen Sie ein Abo ab.
Hornvogel im Wald, das Tier hat einen riesigen Schnabel
Hornvögel sind Charakterarten tropischer Wälder.

Kostenfreier Newsletter: Die Flugbegleiter

Tragen Sie sich hier ein – dann bekommen Sie jeden Mittwoch die neuen Beiträge über Natur und Vogelwelt von den Flugbegleiter-Journalisten zugeschickt.

In unseren Beiträgen steckt viel Recherchearbeit. Lesen Sie weiter mit einer Einzelzahlung oder schließen Sie ein Abo ab.
Christian Schwägerl

Christian Schwägerl

Christian Schwägerl ist Journalist in den Bereichen Umwelt, Wissenschaft und Politik. Er war als Korrespondent für die Berliner Zeitung (1997–2001), die Frankfurter Allgemeine Zeitung (2001–2008) und den SPIEGEL (2008–2012) tätig und arbeitet seit 2013 freiberuflich für Medien wie GEO, FAZ und Yale E360. Von ihm stammen die Bücher „Menschenzeit“ über das Anthropozän, „11 drohende Kriege“ über globale Konfliktrisiken (mit A. Rinke) und „Analoge Revolution“ über die Zukunft digitaler Technologien. Seit 2014 leitet er die von der Robert Bosch Stiftung geförderte „Masterclass Wissenschaftsjournalismus“. Schwägerl hat einen Master-of-Science-Abschluss in Biologie. Er ist Mitgründer und Vorstand von RiffReporter. Für seine journalistische Arbeit hat er zahlreiche Preise erhalten, darunter den Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus (2007) und den Otto-Brenner-Preis für kritischen Journalismus (2020, mit J. Budde).


Flugbegleiter – die Korrespondenten aus der Vogelwelt

Sie wollen guten Journalismus zu Ornithologie, Artenvielfalt, Naturschutz, Umweltpolitik? Herzlich willkommen bei den „Flugbegleitern“. Wir sind neun Journalistïnnen, die sich auskennen und für Sie recherchieren. Die UN-Dekade für Biologische Vielfalt hat uns dafür ausgezeichnet. Unsere Beiträge gibt es jeden Mittwoch im Einzelkauf, im Flugbegleiter-Abo und als Teil der RiffReporter-Flatrate. Und wir haben ein tolles Buch für Sie!

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter