News aus der Epigenetik – einem der wichtigsten Forschungsgebiete unserer Zeit

Seit 2018 erscheinen ausgewählte Meldungen des „Newsletter Epigenetik“ auch bei „Erbe & Umwelt“. Dieser E&U-Schwerpunkt bietet eine Übersicht.

3 Minuten
Fünf übereinander gelegte Hefte des Newsletter Epigenetik bilden eine Art Fächer.

In diesem E&U-Schwerpunkt entdecken Sie eine Auswahl spannender Meldungen aus dem Newsletter Epigenetik – für einen guten Einstieg in das größte deutschsprachige Online-Portal zum Thema.

Der Newsletter Epigenetik erscheint seit 2010, und das zugehörige Internetportal ist seitdem gewaltig angewachsen. Es bietet alle vier bis sechs Monate die wichtigsten Neuigkeiten aus einem der spannendsten Forschungsgebiete unserer Zeit. Seit Erscheinen der 29. Ausgabe im Juni 2018 veröffentliche ich hier bei Erbe&Umwelt parallel drei ausgewählte Meldungen jeder neuen Ausgabe. Dieser E&U-Schwerpunkt soll nun für eine noch bessere Übersichtlichkeit sorgen. Hier liste ich alle bei E&U publizierten Meldungen auf.

Ich wünsche einen ebenso aufregenden wie leichten Einstig in die verblüffend umfangreiche, revolutionäre Welt der Epigenetik.

ADHS-Risiko, Hirntumor-Typologie und Schildkröten-Geschlecht

Aus dem Newsletter Epigenetik 29

Medikamentenhoffnung, frühe Pubertät und Krebszell-Chromatin

Aus dem Newsletter Epigenetik 30

Laufvogel-Evolution, Unfruchtbarkeit und Vererbung von Verhalten

Aus dem Newsletter Epigenetik 31

Nutzpflanzen für den Klimawandel, epigenetische Uhren und bessere Krebsfrüherkennung

Aus dem Newsletter Epigenetik 32

Ameisen-Jungbrunnen, Zellgedächtnis für Tabak-Konsum und Sport, der für gesundes braunes Fett sorgt

Aus dem Newsletter Epigenetik 33

Vererbtes Depressionsrisiko, Stammzell-Vesikel fürs Herz und mehr Bewegung für Schwangere

Aus dem Newsletter Epigenetik 34

Entwicklung des Großhirns, Bluttest auf Schizophrenie und ein neues Verständnis von Alzheimer

Aus dem Newsletter Epigenetik 35

Ungesundes Palmöl, CRISPR-Sucht-Therapie und Asthma-Prägung

Aus dem Newsletter Epigenetik 36

  • Sollten Krebspatient*innen kein Palmöl essen? Palmitinsäure verändert Krebszellen, so dass sie leichter metastasieren können.
  • Mit der CRISPR-Genschere Alkoholkrankheit heilen? Forschende haben Zellen im Gehirn von alkoholkranken Ratten so verändert, dass die Sucht verschwand.
  • .Schweres Asthma entsteht manchmal schon im Mutterleib. Epigenetik liefert Hinweise, dass besonders schwere Formen von Asthma häufiger sind, wenn schon die schwangere Mutter Asthma hatte.

***

Weitere E&U-Schwerpunkte

Lesen Sie rein. Nehmen Sie sich die Zeit für echten Tiefgang.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Peter Spork


20253 Hamburg
Deutschland

www: http://www.peter-spork.de

E-Mail: info@peter-spork.de

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Redaktion: Peter Spork

VGWort Pixel