Kröten an vorderster Front

Die invasive Aga-Kröte verwüstet australische Ökosysteme. Dabei passt sie sich extrem an – und kann Parasiten abwehren

4 Minuten
In Nahaufnahme ist das Auge und warzige Gesicht einer Aga-Kröte zu sehen.

Ob sie nun gezielt ausgesetzt oder versehentlich eingeschleppt werden oder aber im Zuge der Klimakrise neue Habitate finden müssen: Invasive Arten sind eine außerordentliche ökologische Belastung. Ihr Siegeszug gelingt nur über eine extreme Anpassung an die veränderte Umgebung. Gerade die Pioniere dieser Invasion durchlaufen eine Art Turbo-Evolution, die sich unter anderem drastisch auf das biologische Wettrüsten mit ihren jeweiligen Parasiten auswirken kann.

Ein Poster der australischen Cane Toad Coalition erklärt, wie Aga-Kröten zu identifizieren, handhaben und im Gefrierschrank zu töten sind.
Vereinigungen wie die Cane Toad Coalition halten alle Australier an, gegen die zerstörerischen Aga-Kröten vorzugehen.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Susanne Wedlich


Susanne Wedlich
c/o AutorenServices.de
Birkenallee 24
36037 Fulda
Deutschland

E-Mail: swedlich@yahoo.com

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Lektorat: Ulf Buschmann