Infektion oder Impfung: Was schützt uns wirksamer vor Covid-19?

Die Corona-Impfung ist die bessere Wahl. Aber am Ende brauchen wir auch den natürlichen Booster durch die Infektion, damit nach der Pandemie wieder Normalität eintritt. Teil 1

7 Minuten
Auf dem Bild sind zwei Hände zu sehen. Die eine hält ein Gläschen mit Corona-impfstoff in die Kamera. Die andere ein Röhrchen mit einem positiven Corona-Testergebnis.

Immer wieder hört man das Argument, anstelle einer Impfung wolle man sich lieber mit dem Coronavirus infizieren, weil dadurch ein anhaltender und belastbarer Immunschutz erzielt würde. Stimmt das? Eine Recherche in zwei Teilen.

Im ersten Teil geht es um die Immunität nach einer natürlichen Infektion. Wie lange hält sie an, warum kann sie unterschiedlich ausfallen? Außerdem: Eignet sich die natürliche Herdenimmunität als Eindämmungsstrategie?

Der zweite Teil wird sich mit der Immunität nach Impfungen beschäftigen. Was ist eigentlich eine Super-Immunität. Und: Am Ende brauchen wir beides – die Immunität durch Impfung und den natürlichen Booster durch Infektion.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Ulrike Gebhardt


Stüvestraße 13a
31141 Hildesheim
Deutschland

E-Mail: gebhardt.bremen@t-online.de

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Lektorat: Rainer Kurlemann