Versicherungstarife für E-Autos schwanken enorm – so finden Sie das richtige Angebot.

Laut Stiftung Warentest gibt es extreme Preisunterschiede bei Kfz-Versicherungen. Wer bis Ende November wechselt, kann viel Geld sparen.

4 Minuten
Zwei Elektroautos laden Strom

Ist Ihnen auch schon die Rechnung für Ihre Autoversicherung ins Haus geflattert? Wenn ja, dann hält sich die Freude darüber wahrscheinlich in Grenzen: Laut Stiftung Warentest verlangen die Anbieter im Schnitt bis zu zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Begründet wird dies mit höheren Kosten für Werkstätten und Reparaturen.

Die gute Nachricht: Die meisten Verträge können bis zum 30. November gekündigt werden; bei Preiserhöhungen seitens der Versicherung besteht ohnehin ein Sonderkündigungsrecht.

Wer sich umschaut, kann viel Geld sparen. Die Stiftung Warentest hat nachgerechnet und Unterschiede von mehreren Hundert Euro, in Einzelfällen sogar über Tausend Euro gefunden. Dies betrifft sowohl E-Autos als auch jene mit Hybrid-Antrieb oder Verbrennungsmotor.

Bei E-Autos sollten einige Besonderheiten unbedingt abgesichert werden. Im Folgenden erfahren Sie, um welche Leistungen es sich dabei handelt, wann sich ein Wechsel lohnt, wie teuer die Tarife sind und wie Sie die beste Versicherung für Ihren Stromer finden.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Steve Przybilla


Stühlingerstraße 24
79106 Freiburg
Deutschland

www: https://freischreiber.de/profiles/steve-przybilla

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Redaktion: Andrea Reidl