500 Euro für den Autoverzicht: Klappt so die Verkehrswende?

Eine Kleinstadt vergibt Gutscheine für E-Bikes oder Nahverkehr, wenn Bürgerïnnen ihren Verbrenner abgeben. Andere Kommunen schauen neugierig zu.

5 Minuten
Ein Auto fährt in Denzlingen über die Hauptstraße

Ein bisschen traurig ist Dorothea Schmidt schon. „Mein Golf Variant war zwölf Jahre alt, lief aber wie ‘ne Eins“, sagt die 62-Jährige. Der Kombi hat sie überall hinbegleitet: zum Supermarkt, zur Jagd, zum Kanufahren.

„Bei solchen Hobbys ist ein Auto schon sehr nützlich“, räumt Schmidt ein. „Aber ich wollte es trotzdem mal ohne versuchen.“ Zumal ihr Golf schon über 200.000 Kilometer auf dem Tacho hatte.

Im Sommer 2020 meldete sich Dorothea Schmidt beim Rathaus ihres Heimatortes Denzlingen. Der Gemeinderat der badischen Kleinstadt hatte kurz zuvor ein neues Förderprogramm ins Leben gerufen: Wer sein Auto mit Verbrennungsmotor abgibt, erhält einen Gutschein von 500 Euro. Dieser dient als Zuschuss für ein E-Bike oder eine Jahreskarte des regionalen Verkehrsverbundes, die aktuell 672 Euro kostet.

Alternativ können die Umsteige-Willigen mit dem Gutschein im lokalen Einzelhandel einkaufen gehen. Dann beschränkt sich die Prämie jedoch auf 200 Euro.

Dass sich so schnell jemand melden würde, hatte die Gemeinde selbst überrascht. „Es gab noch nicht mal Vordrucke“, erinnert sich Schmidt, „aber ich habe direkt eine formlose Zusage erhalten. Das lief wirklich schnell und unbürokratisch.“

Fußgängerschild
Denzlingen will weg vom reinen Autoverkehr.
Eine Frau steht vor dem Fahrplan einer Bushaltestelle.
Dorothea Schmidt hat ihren alten Golf abgegeben. Jetzt nimmt sie fast immer den Bus oder fährt Fahrrad.
Landkarte zeigt Denzlingen in Süddeutschland
Kleine Ort, große Pläne: Die 14.000-Einwohner-Stadt Denzlingen probt die Verkehrswende.
Mann lehnt an Carport, davor stehen zwei Autos.
Andreas Kraus vor seinen beiden Autos. Eines davon fährt nun elektrisch.
Busbahnhof in Denzlingen mit Bussen und Zügen. Eine Frau führt ihren Hund aus.
Auch als Kleinstadt gut angebunden: Nur sechs Minuten braucht die Bahn von Denzlingen nach Freiburg, also in die Großstadt nebenan.
Elektroauto lädt an Ladestation
Sind E-Autos keine Autos? Wer seinen Verbrenner abgibt und sich einen Stromer zulegt, erhält trotzdem den 500-Euro-Gutschein.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Steve Przybilla

Stühlingerstraße 24
79106 Freiburg

www: https://freischreiber.de/profiles/steve-przybilla

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Lektorat: Katharina Wojczenko