Fragen und Antworten: Warum die Zwischenwahlen in den USA so wichtig sind

Die „Midterm Elections“ am 8. November haben großen Einfluss auf Joe Bidens weitere Amtszeit. Aber wer wird überhaupt gewählt, wer darf wählen, und was sind die Themen?

3 Minuten
Eine US-amerikanische Fahne weht im Sonnenuntergang

Wer wird bei den Zwischenwahlen gewählt?

Der 8. November 2022 ist der Tag der Zwischenwahlen (Englisch: „Midterm Elections“) in den USA. Sie heißen deshalb so, weil sie in der Mitte der Amtszeit des Präsidenten abgehalten werden. Die Wahlberechtigten bestimmen alle 435 Abgeordneten des Repräsentantenhauses sowie ein Drittel des Senats neu. In 35 von 50 Bundesstaaten stehen zudem die Gouverneurïnnen zur Wahl. Darüber hinaus gibt es in vielen Bundesstaaten zusätzlich Volksabstimmungen, zum Beispiel zur Legalisierung von Cannabis.

Warum sind die „Midterms“ so wichtig?

Momentan haben die Demokraten eine hauchdünne Mehrheit im Kongress. Sollten die Republikaner gewinnen, könnte Joe Biden einen großen Teil seiner Vorhaben gar nicht oder nur noch in abgespeckter Form umsetzen, zum Beispiel beim Klimaschutz oder in der Steuerpolitik.

Die Republikaner könnten versuchen, Abtreibungen weiter einzuschränken oder das Waffenrecht zu lockern.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Steve Przybilla


Stühlingerstraße 24
79106 Freiburg
Deutschland

www: https://freischreiber.de/profiles/steve-przybilla

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Redaktion: Ramona Seitz