Psychologie des Grübelns: Wann die Grübelei schädlich wird und wie man das Gedankenkarussel anhält

Hin und wieder zu grübeln ist normal. Nehmen negative Gedankenschleifen aber überhand, sollte man etwas ändern. Wann Nachdenken mehr schadet als nützt und wie dann eine Stoppuhr helfen kann.

5 Minuten
Eine junge Frau sitzt auf einem grauen Sofa, stützt den Kopf auf einem Arm ab und blickt ins Nirgendwo. Sie sieht nachdenklichh aus.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Jan Schwenkenbecher


Jan Schwenkenbecher
c/o AutorenServices.de
Birkenallee 24
36037 Fulda
Deutschland

E-Mail: jan.schwenkenbecher@posteo.de

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Redaktion: Joachim Budde