Die HIV-Pandemie: Deutschland in den 80ern zwischen Hysterie und Aufklärung.

Im History-Podcast Über Geschichte geht es heute um das Aufkommen von HIV in den 80er Jahren in Deutschland und um dem Umgang mit dem Thema bei Eldoradio, der ersten queeren Radiosendung. Außerdem sprechen Tobias Sauer und Carola Dorner über die Schwierigkeit, Geschichte im Podcast zu erzählen.

1 Minute
Eine HIV-Zelle

Anfang der 1980er Jahre machten bedrohlich klingende Gerüchte die Runde. Von einer neuen Seuche war zu hören, die tödlich endete und vor allem schwule Männer befiel. Der Umgang mit dem HI-Virus und der durch das Virus hervorgerufenen Krankheit Aids schwankte in der Öffentlichkeit zwischen Hysterie und Panik einerseits – und Aufklärungsangeboten andererseits. Zugleich waren HIV und Aids auch Thema queerer Medien, zum Beispiel in der schwul-lesbischen Radiosendung ⁠“Eldoradio“⁠ aus Berlin.

⁠⁠Tobias Sauer⁠⁠ hat gemeinsam mit seiner Kollegin Manuela Kay im Jahr 2021 einen Podcast siebenteiligen über die Radiosendung Eldoradio moderiert.

Im Gespräch mit ⁠⁠Carola Dorner⁠⁠ berichtet er, wie HIV und Aids bei Eldoradio aufgegriffen wurden, wie seine Kollegin und er die Geschichte von Eldoradio als Podcast-Serie aufgearbeitet haben und von schwierigen Zeitzeugengesprächen zu HIV und Aids.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Carola Dorner

E-Mail: caroladorner@arcor.de

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter