Zum Artikel springen
  1. RiffReporter /
  2. Umwelt /
  3. Willi Haas: „Der Klimaschutz braucht mehr Gesundheitskompetenz“

Willi Haas: „Der Klimaschutz braucht mehr Gesundheitskompetenz“

Leben wir gesünder, tut das nicht nur uns selbst, sondern auch dem Klima gut, erklärt der Sozialökologe Willi Haas.

04.10.2021
4 Minuten
Ein Porträt von Sozialökologe Willi Haas

Die Klimakrise schadet der menschlichen Gesundheit. Aber nicht allen gleich: Wohlstand, Wohnort und das Alter spielen eine große Rolle. Sicher ist, das Gesundheitssystem muss sich schleunigst vorbereiten und Klimaschutz mehr in den Mittelpunkt stellen. Im Gespräch mit „Klima wandeln“ erläutert Sozialökologe Willi Haas wie das gelingen kann.

Katharina Kropshofer: Wie stark hängen menschliche Gesundheit und die Klimakrise zusammen?

Willi Haas: Bei dem Thema kommt viel zusammen: die Gesundheit aus medizinischer Sicht, aber auch die Frage der Demographie und der Ökonomie. Denn wie die Klimakrise auf die Bevölkerung wirkt, hängt ja auch davon ab, wie sich die Bevölkerung verändert. Dazu kommen auch Unterschiede in der Gesellschaft: Der eine übersiedelt während einer Hitzewelle ins Wochenendhaus, andere leiden an vielbefahrenen Straßen, weil die Versiegelung die Hitze noch verstärkt und weil es ihnen an Ausweichmöglichkeiten mangelt. Wir haben gesehen, wie die Todeszahlen in verschiedenen Ländern Europas während der Finanzkrise gestiegen sind, weil sich viele Leute Gesundheitsversorgung nicht mehr leisten konnten. Diese Verletzlichkeit einer Bevölkerung kann sich in Zeiten multipler Krisen ungünstig aufschaukeln.

In unseren Beiträgen steckt viel Recherchearbeit. Lesen Sie weiter mit einer Einzelzahlung oder schließen Sie ein Abo ab.

Kostenfreien Newsletter bestellen

Sie möchten regelmäßig über neue Beiträge dieses Magazins informiert werden? Dann bestellen Sie hier unseren kostenlosen Newsletter.

Fledermäuse auf einem Wildtiermarkt in Südostasien.
Auf Wildtiermärkten – hier in Südostasien – kommen sich Menschen und Tiere sehr nahe. Viele sehen darin einen Treiber für Zoonosen.
In unseren Beiträgen steckt viel Recherchearbeit. Lesen Sie weiter mit einer Einzelzahlung oder schließen Sie ein Abo ab.
Katharina Kropshofer

Katharina Kropshofer

Katharina Kropshofer arbeitet als freie Journalistin in Wien, schreibt am liebsten über Wissenschaft, Biodiversität und Klima für Magazine und gestaltet Radiobeiträge.


Klima wandeln

Auf "Klima wandeln" zeigen wir Wege aus der Klimakrise und stellen Ideen für Lösungen vor. Wir erzählen die Geschichten von Menschen, die die Schritte vom Wissen zum Handeln gehen und beschreiben so den Fortschritt der Großen Transformation zu einem guten und nachhaltigen Leben für alle. Unsere Beiträge und Kommentare analysieren Geschehnisse, die Wege aus der Klimakrise ebnen – und solche, die sie versperren.

Weil unsere regelmäßig erscheinenden Texte einen Wert haben, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Sie können uns entweder direkt fördern, indem sie "Klima wandeln" abonnieren. Oder sie unterstützen das gesamte RiffReporter-Team, indem Sie ein allgemeines "Riff-Abo" bestellen. Mit letzterem erhalten Sie Zugang nicht nur zu unseren Texten, sondern zu allen Artikeln aller Magazine auf Riffreporter.de.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Katharina Kropshofer

Gentzgasse 53/1
1180 Wien

E-Mail: katharina.kropshofer@gmail.com

Tel: +43 650 6359135

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Redaktion: Daniela Becker
Lektorat: Daniela Becker