Zum Artikel springen
  1. RiffReporter /
  2. Gesellschaft /
  3. 50 Annalenas – Die nicht repräsentative Wahl-Community

#50Annalenas

Die nicht repräsentative Wahl-Community

23.06.2021
3 Minuten
50 Annalenas im Warhol Stil zur Bundestagswahl 2021

von Carla Moritz

Schon immer heißen Mädchen in Deutschland Lena und Anna. In den 1990er Jahren fügten sich Teile zusammen, die vorher unversöhnlich waren. Aus Liam und Noel wurde Oasis. Aus Ost und West wurde ein Deutschland. Aus Bündnis 90 und den Grünen wurde Bündnis 90/Die Grünen. Und aus Anna und Lena wurden immer mehr Annalenas. Eine dieser Annalenas könnte die neunte deutsche Bundeskanzlerin werden. Wie wird die Annalena-Republik aussehen?

Wir fragen die, die die Annalena-Perspektive längst haben: #50Annalenas sucht den Dialog mit 50 Menschen, die eins gemeinsam haben: ihren Vornamen. Von der 16-jährigen Schülerin bis zur 72-jährigen Rentnerin. Wir wollen wissen, was sie ärgert, wovon sie träumen und welche Themen ihnen wichtig sind. Und wie viel Annalena in Deutschland steckt.

Bis zur Bundestagswahl im September 2021 stellen wir den 50 Annalenas Fragen – und das über den Kanal ihrer Wahl, sei es ein Messenger oder per Mail. Die Fragen drehen sich um Politik, Entscheidungen, Verantwortung, Humor und was spontan sonst noch interessiert.

Wir wollen keine repräsentative Wahl-Community oder anonyme Politbarometer. Wir suchen kein Mini-Abbild, in dem es mathematisch-statistisch so zugeht wie in der deutschen Bevölkerung. Wir wollen echte Stimmen! Und fragen: Was denken 50 Annalenas im Wahljahr über Deutschland?

Warum gerade der Name Annalena?

Werden Menschen für Wahlumfragen gerecht ausgesucht? Nein. Wir wählen also nach Namen aus. Und sind absichtlich nicht-repräsentativ. Und geben Annalenas eine Stimme, die unterschiedlicher nicht sein könnten und die für dieses Land stehen. Wir hören Annalena zu. Und Annalena. Und Annalena.

Unterstützen Sie „#50Annalenas“ mit einer einmaligen Zahlung. Oder lesen und fördern Sie alle Themenmagazine mit einem RiffReporter-Abo.
Junge Frau am Handy in der U-Bahn
Wie landen wir unter ihren Fingerspitzen? Mit 50 Annalenas versuchen wir es.

Kostenfreier Newsletter: Das Beste aus dem Riff

Tragen Sie sich hier ein – dann stellen wir Ihnen kostenfrei wöchentlich die besten Beiträge der über 100 Journalistinnen und Journalisten unserer Genossenschaft vor.

„Dialog-Recherche“ – was soll das sein?

Häufig recherchieren Journalist:innen ein Thema und suchen ein bis drei Stimmen, die im Text zu Wort kommen. Wir wollen nicht nur Interviews mit einzelnen machen, sondern mit vielen Menschen gleichzeitig über einen längeren Zeitraum das Gespräch suchen. Um die Menschen wirklich kennenzulernen und Vielfalt zu sichern. Die Antworten der Teilnehmenden sind Anlass für weitere Recherchen. So entstehen Blogbeiträge und Porträts. „Pivot to People“ heißt diese Bewegung, die Umkehr zu den Menschen.

Wie funktioniert die Recherche mit #50Annalenas?

Zum Einsatz kommt die Dialog-Software 100eyes, die tactile.news entwickelt hat. Sie hilft Redaktionen und Journalist:innenteams, mit vielen Menschen gleichzeitig in Kontakt zu sein. 100eyes ermöglicht es, Teilnehmer:innen auf dem Kanal ihrer Wahl zu erreichen und die Antworten übersichtlich zusammenzutragen.

Zwei Smartphones liegen auf einem Tisch und sind mit der Software 100eyes verbunden
Die Software 100eyes ermöglicht echten 1:1 Dialog

Ich heiße Annalena. Kann ich noch mitmachen?

Ja. Ein paar Plätze in der Wahl-Community sind noch zu vergeben. Wenn Sie also mal so richtig Ihre Stimme abgeben wollen, spannende Inputs und Fragen bekommen und einfach mal etwas Neues ausprobieren möchten, schreiben Sie uns an buero@tactile.news. Einzige Bedingung zum Mitmachen: Sie heißen Annalena, Anna-Lena oder Anna Lena (oder auch andere Schreibweisen). Wir freuen uns, wenn Sie mitmachen!

Ich heiße nicht Annalena. Kann ich mitmachen?

Nein. Aber in diesem Magazin werden wir regelmäßig bis zur Bundestagswahl berichten, was wir im Dialog mit unserer nicht-repräsentativen Wahl-Community erfahren. Außerdem geben die 50 Annalenas auch auf Twitter ihren Senf dazu. Begleiten Sie uns auch auf Instagram: Dort können Sie sogar selbst Fragen an die 50 Annalenas stellen und das Projekt verfolgen.

Unterstützen Sie „#50Annalenas“ mit einer einmaligen Zahlung. Oder lesen und fördern Sie alle Themenmagazine mit einem RiffReporter-Abo.
tactile.news

tactile.news

tactile.news ist ein journalistisches Innvoationslabor mit Sitz in Lüneburg. Als Partner für Redaktionen bietet das Lab Workshops, Design Sprints und Formatentwicklungen an. Im Team mit Entwickler*innen, Maker*innen, Designer*innen und Social-Media-Expert*innen entsteht Treibstoff für überraschenden, einzigartigen Journalismus – ausgezeichnet etwa mit dem Deutschen Reporterpreis oder nominiert für den Grimme Online Award.

Für tactile.news schreiben aktuell Carla Moritz, Lisa Göllert, David Bartels, Astrid Csuraji, Jakob Vicari und Bertram Weiß.


#50Annalenas

Schon immer hießen Mädchen in Deutschland Lena und Anna. In den 90ern fügten sich Teile zusammen, die vorher unversöhnlich waren. Aus Liam und Noel wurde Oasis. Aus Ost und West wurde ein Deutschland. Aus Bündnis 90 und den Grünen wurde Bündnis 90/Die Grünen. Und aus Anna und Lena wurden immer mehr Annalenas. Eine dieser Annalenas könnte die neunte deutsche Bundeskanzlerin werden. Wie wird die Annalena-Republik aussehen? 

Wir fragen die, die die Annalena-Perspektive längst haben. #50Annalenas sucht den Dialog mit 50 Menschen, die ganz zufällig eins gemeinsam haben: Ihren Vornamen. Von der 16-jährigen Schülerin bis zur 72-jährigen Rentnerin wollen wir wissen, was sie ärgert, wovon sie träumen und welche Themen Annalenas wichtig sind. Und wieviel Annalena in Deutschland steckt.

Bis zur Bundestagswahl im September stellen wir den 50 Annalenas Fragen über ihren Kanal der Wahl. Die Fragen drehen sich um Politik, Entscheidungen, Verantwortung, Humor und was uns spontan sonst noch interessiert. 

Im Gegensatz zu anderen Redaktionen, wollen wir keine repräsentative Wahl-Community oder anonyme Politbarometer. Wir suchen kein Mini-Abbild, in dem es mathematisch-statistisch so zugeht wie in der deutschen Bevölkerung. Wir wollen echte Stimmen! 

Und fragen: Was denken 50 Annalenas im Wahljahr über Deutschland?

Ab dem 1. Juli 2021 geht es los.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

tactile.news

Große Bäckerstr. 10
21335 Lüneburg

www: https://tactile.news

E-Mail: kontakt@tactile.news

Tel: +49 4131 7998561

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Redaktion: tactile.news, Carla Moritz
Illustration: tactile.news, Annalena Baumann
Lektorat: tactile.news, Astrid Csuraji
VGWort Pixel