Wie Sonnensegel die Raumfahrt verändern

Die Idee ist Jahrhunderte alt, aber noch sind Segel nicht in der Raumfahrt angekommen. Die nächsten Schritte werden mutiger.

1 Minute
Grafik: Eine kleine Sonde mit einem quadratischen, silbrigen Segel, daneben die Sonne

Der Wind bläht die Segel und das Schiff nimmt Fahrt auf, neuen Abenteuern entgegen. Eine solche Reise ist auch im All möglich: Mit Segeln ließen sich nach dem Raketenstart Planeten, Asteroiden oder Kometen ganz ohne Treibstoff erreichen. Es sind sogar ganz andersartige Umlaufbahnen möglich. Aber es gibt noch einige Hürden.

Die Technologie steht am Anfang: Seit 2019 segelt LightSail-2 um die Erde, ein Kleinsatellit, der von US-Enthusiasten finanziert und betrieben wird. Langsam übernimmt auch die NASA die Technologie. In dieser Episode des AstroGeo Podcast geht es um den aktuellen Stand der Sonnensegel: Wir haben mit Expertinnen und Experten gesprochen, was die Planer noch davon abhält, im All Segel zu setzen – und warum manche diesen Schritt mittlerweile wagen.

Sie können dem Podcast in einem Podcatcher Ihrer Wahl oder auf Spotify folgen – jeweils kostenfrei.

Weiterführende Links

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Karl Urban

Schloßgraben 11
72072 Tübingen

www: https://www.die-fachwerkstatt.de/urban

E-Mail: ku@weltraumreporter.de

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Lektorat: Dr. Felicitas Mokler

VGWort Pixel