Ein Quickstart in den Journalismus der Dinge

Diese Platine kann eine Reporterin sein

4 Minuten
Aufziehroboter mit Mikrocontroller unter dem Arm

Die billigste Art ins Internet der Dinge zu kommen bietet der ESP Er ist ein kleiner Mikrocontroller, wie er zum Beispiel auf dem D1-Mini Board verbaut ist. Der D1 mini ist so eine Art Aufziehroboter unter den Mikrocontrollern: Er kann nicht viel und ist nicht besonders elegant. Aber das macht er ganz bezaubernd.

Der D1 mini ist ein winziger Computer, der immer nur ein Programm ausführen kann. Ein Licht An und Aus machen zum Beispiel. Und sich ins Wlan einwählen, wenn man ihm die Benutzerdaten verrät. Um ihm mehr Fähigkeiten zu verleihen, braucht man zusätzliche Teile. Sensoren, Taster oder Bildschirme. Sie können aus ihm einen Roboter bauen. Einen Gießlogger für Ihren Garten. Oder einen Mini-Fernseher für das Puppenhaus. Seien Sie kreativ!

Mikrocontroller auf Karten
Wer freut sich nicht darüber? Ein Mikroconrtroller auf einer Karte.
Sehr nahes Bild von einem D1 mini. Er hat acht digitale Eingänge und einen USB Anschluss.
Der D1 mini ganz nah: Acht digitale Eingänge. Und einen USB-Anschluss auf dem Rücken.
Man sieht einen Screenshot von der Software Arduino IDE.
Die Arduino IDE ist die praktische Software, um Arduino-Boards zu programmieren

Verantwortlich im Sinne des Presserechts