1. RiffReporter /
  2. Technik /
  3. Angriff auf Windows & Co.

Angriff auf Windows & Co.

Über Hintertüren in der Netzwerkmanagement-Plattform Orion haben sich Hacker Zugriff auf Quellcodes von Microsoft verschafft. Die Folgen sind unabsehbar.

von
02.01.2021
2 Minuten
Board eiens IT-Systems

Im Microsoft-Hauptquartier im amerikanischen Redmond war die Welt nach den Weihnachtsfeiertagen gar nicht mehr in Ordnung. Nach langen Konferenzen mehrerer technischer Arbeitsgruppen und einer Krisensitzung des Managements gab der US-Konzern am letzten Tag des Jahres bekannt, dass Angreifer auf den Quellcode von Microsoft-Software Zugriff hatten.

„Wir haben festgestellt, dass ein Konto zum Anzeigen von Quellcodes verwendet wurde“, heißt es in dürren Worten auf dem Microsoftblog. Die Angriffe fanden bereits vor Weihnachten statt und erfolgten nach den bisher bekannt gewordenen Informationen über die Schadsoftware Sunburst.

Sunburst ist demnach über kompromittierte Software-Updates der Netzwerkmanagement-Plattform Orion des US-Herstellers Solarwinds auf die Microsoft-Server gelangt. Betroffen sind die Orion-Versionen 2019.4HF5 bis 2020.2.19.

Kostenfreier Newsletter: Das Beste aus dem Riff

Tragen Sie sich hier ein – dann stellen wir Ihnen kostenfrei wöchentlich die besten Beiträge der über 100 Journalistinnen und Journalisten unserer Genossenschaft vor.

Kaufen Sie diesen Artikel.
Peter Welchering

Peter Welchering

Peter Welchering Technik- und Wissenschaftsjournalist

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Peter Welchering

Lange Straße 54
70174 Stuttgart

E-Mail: peter@welchering.de

www: https://www.welchering.de

Tel: +49 711 22215172